Ukraine

Beiträge zum Thema Ukraine

Nachrichten
Schülerin Natalija Schewzowa (li.) mit Lehrerin Nadja Soprun, die ebenfalls geflüchtet ist und in Ruppichteroth bei guten Freunden lebt.

Zuflucht gefunden
Ukrainerin berichtet dem Extra-Blatt über ihre Flucht

Ruppichteroth. In den Medien sieht, hört und liest man es jeden Tag seit Ende Februar, die Nachrichten zum Angriffskrieg Russlands in der Ukraine. 1.500 Kilometer weit weg von Ruppichteroth und doch ist dieser Krieg auch in der kleinen Berggemeinde spür- und sichtbar. Flüchtlinge aus der Ukraine sind eingetroffen, die Schutz suchen für sich und ihre Kinder. Derzeit befinden sich 132 Ukrainer im Gemeindegebiet, vom Baby- bis ins Rentenalter. 116 davon sind privat untergebracht, die restlichen 16...

  • Ruppichteroth
  • 23.05.22
  • 55× gelesen
  • 1
Nachrichten
Die KGS-Kinder sangen zum Abschluss das Lied „Frieden für die Kinder-Frieden für die Welt“.

Spendenlauf
Laufen für den Frieden

Meckenheim (red). Schon von Weitem hörte man Popmusik mit Laufbeats aus dem Preuschoff-Stadion. Wer näher kam, konnte die freudigen Gesichter der Kinder der Katholischen Grundschule Meckenheim (KGS) sehen, die sich zu Musik unter Anleitung bewegten, um sich für die kommenden Spendenlauf aufzuwärmen. „Ich will mich heute ganz doll anstrengen und viele, viele Runden laufen“, erklärte Nele „Denn das Geld bekommen ukrainische Kinder, die in Not geraten sind!“ Und Michi ergänzte: „Es ist schön, dass...

  • Meckenheim
  • 16.05.22
  • 8× gelesen
Nachrichten

Begegnungscafé
Zeit fürs Miteinander

Rheinbach (art). Zu einem Begegnungscafé lädt die evangelische Kirchengemeinde aus der Ukraine Geflüchtete in das Gemeindezentrum Ramershovener Straße ein: jeden Sonntagnachmittag ab 15.30 gibt es dort nicht nur Kaffee und Kuchen sowie Bastel- und Spielangebote für Kinder. Vor allem stehen Ehrenamtliche auch zum Gespräch und zur Unterstützung zur Verfügung. „In erster Linie geht es aber darum, Raum und Zeit zu bieten, damit die Geflüchteten, vor allem diejenigen, die privat untergebracht sind,...

  • Rheinbach
  • 16.05.22
  • 4× gelesen
Nachrichten
Fast schon wie eine Familie (v.li.): Victoria, Roman und Imada mit Britta Friedrich.

Das Zusammenleben klappt gut
Ukrainische Familie fühlt sich in Königswinter wohl

Königswinter. „Wir haben das Elend nicht mehr ansehen können“, erzählt Britta Friedrich. „Also haben wir der Stadt gemeldet, dass wir zwei Zimmer und ein separates Badezimmer zur Verfügung stellen könnten“. Die ehemaligen Kinderzimmer der beiden Töchter standen leer und würden sich gut für eine Mutter mit Kind eignen. Kurze Zeit später wurde dem Ehepaar eine kleine Familie aus Saporischschja im Südosten der Ukraine zugewiesen. Victoria, Imada und ihr kleiner Sohn Roman waren schon früh aus der...

  • Königswinter
  • 13.05.22
  • 352× gelesen
Nachrichten
Lannesdorfs Junggesellen packten am Vorabend zum 1. Mai überall in Bad Godesberg an, um Maibäume aufzustellen – in Lannesdorf wurde dabei die „Aktion Lannesdorf hilft“ vom Ortsausschuss Lannesdorf vorgestellt, um aktuell der jetzt aus der Ukraine eintreffenden Flüchtlingen zu helfen.

Lannesdorf hilft
Flüchtlinge sollen gut aufgenommen werden

Lannesdorf (as). Das Maiansingen im Bad Godesberger Ortsteil Lannesdorf lockte in diesem Jahr viele kleine und große Besucher zum Roten Platz ans Feuerwehrhaus. Und der Lannesdorfer Junggesellenverein stellte mit viel Manpower einen wunderschönen Maibaum auf, unter dem die Bevölkerung bis in den späten Abend hinein den Start in den Wonnemonat feierte. Und nicht nur in Lannesdorf gehörten in Summe 17 Standorte zum Programm des Junggesellenvereins, um Maibäume mit bunten Bändern aufzustellen. So...

  • Bad Godesberg
  • 11.05.22
  • 56× gelesen
Nachrichten
Tauschen sich über die Bewegungsgruppe und deren gelungenen Auftakt aus, von links: der Erste Beigeordnete Hans Dieter Wirtz, Fachkraft Susanne Eichenseer von „Rückendeckung“, Bürgermeister Holger Jung, Sozialarbeiter Max Biniek von „Rückendeckung“ und die städtische Koordinatorin der Bewegungsgruppe, Jennifer Berger.

Angebote für Kinder aus der Ukraine
Alltag in schweren Zeiten

Meckenheim (red). Mit einer neuen Bewegungsgruppe richtet sich die Stadt Meckenheim an vertriebene ukrainische Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren. Das Angebot wird in Kooperation mit dem freien Träger „Rückendeckung“ durchgeführt und soll den späteren Übergang in die Schule beziehungsweise den Eintritt in die Kindertageseinrichtung erleichtern. Zusammen mit dem Ersten Beigeordneten Hans Dieter Wirtz besuchte Bürgermeister Holger Jung die städtische Einrichtung Kinder City im...

  • Meckenheim
  • 11.05.22
  • 3× gelesen
Nachrichten
Im Durchschnitt dauert der Registrierungsvorgang mit den PIKs in den Räumlichkeiten der Kreisverwaltung dreißig Minuten.

Registrierung: 7 Tage á 13 Stunden
Umfangreiche Erfassung an den PIKs

Rhein-Sieg-Kreis. Rund dreißig Minuten dauert im Durchschnitt die umfangreiche Registrierung von Menschen, die aufgrund des Krieges in der Ukraine ihre Heimat verlassen haben. Hierbei wird ein biometrisches Foto gemacht, Fingerabdrücke genommen und die persönlichen Daten erfasst. Notwendig wird die Prozedur vor allem, wenn die Flüchtlinge Sozialleistungen beanspruchen und auf dem Arbeitsmarkt integriert werden wollen. Im Siegburger Kreishaus startete nun eine dreiwöchige Aktion, bei der 110...

  • Rhein-Sieg
  • 27.04.22
  • 32× gelesen
Nachrichten
Der frühere Baumarkt soll nach den Plänen der Porzer Politik wieder Unterkunft für Geflohene werden.

Politik fordert schnelle Umsetzung
Früherer Baumarkt wird Flüchtlingsunterkunft

von Axel König Porz. Das ehemalige Baumarktgelände an der Ecke Frankfurter Straße/Theodor-Heuss-Straße wurde bereits Mitte der 2010er-Jahre zu einer Unterkunft für Flüchtlinge umfunktioniert. Das Konzept und überhaupt ein solches Gebäude dafür zu nutzen, galt in Deutschland damals als einmalig. Nun soll die Immobilie, die zwischenzeitlich von der Stadt gekauft wurde, erneut als Unterkunft für Geflohene dienen. Allerdings erklärt die Verwaltung, so CDU und Grüne, dass eine kurzfristige...

  • Porz
  • 22.04.22
  • 238× gelesen
Nachrichten

Benefiz-Konzert in Overath
Blasorchester musiziert für Kriegsgeflohene

Wer am bisher sonnigsten Wochenende des Jahres Musik aus dem Overather Stadtzentrum gehört hat, der hat sich nicht vertan. In einer spontanen Spendenaktion gab das Blasorchester Marialinden ein kleines, offenes Konzert am Nachmittag des 27. März. Nach den ersten Tönen hatte sich schnell ein Publikum aus Spaziergängern und Musikfreunden eingefunden, das dem Konzert begeistert lauschte - darunter auch Bürgermeister Christoph Nicodemus und Ehrenbürger der Stadt sowie langjähriger Freund des...

  • Overath
  • 08.04.22
  • 32× gelesen
Nachrichten
Bürgermeister Holger Jung (M.) gab zusammen mit Peter Hauck, Rektor der Hauptschule und Grundschulleiterin Barbara Bienentreu einen Überblick, wie Flüchtlinge künftig untergebracht und in den Schulen betreut werden können.

Flüchtlinge
Kapazitäten sind begrenzt

Meckenheim (prl). Auch wenn die Geflüchteten aus der Ukraine in der Apfelstadt bisher meist in privaten Unterkünften einen Platz gefunden haben, wird das keine Dauerlösung sein, sagte Bürgermeister Holger Jung kürzlich bei einem Informationsgespräch. Wie die Beherbergung zukünftig funktionieren soll und wie schon jetzt der Unterricht für die angekommen Kinder läuft, berichtete er gemeinsam mit der Schulleiterin der städtischen Gemeinschaftsgrundschule, Barbara Bienentreu, und dem Schulleiter...

  • Meckenheim
  • 06.04.22
  • 37× gelesen
Nachrichten
Torsten Ilg (links) und Ludwig Degmayr (rechts) sind Kölns Kandidaten zu Landtagswahl. Sie gehören der Partei Freie Wähler an und fordern Klartext in Sachen Flüchtlingskrise

Köln Flüchtlinge Ukraine
Freie Wähler fordern volle Kostenübernahme durch EU, Bund und Land

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat am Samstag in der Presse kritisiert, dass die Stadt Köln über die genauen Flüchtlingszahlen aus der Ukraine nicht ausreichend informiert wird. Daneben räumt sie ein, dass eine gerechte Steuerung der Flüchtlingsströme offenbar nicht gewährleistet ist. Die Kölner Freien Wähler warnen die Stadt Köln eindringlich davor, erneut in finanzielle Vorleistung zu gehen: „Kölns großzügige Vorgehensweise hat bereits bei der Flüchtlingskrise 2015 dafür gesorgt,...

  • Köln
  • 03.04.22
  • 55× gelesen
  • 1
Nachrichten
Bürgermeister Frank Keppeler hat sich gemeinsam mit Lars Witt-Peters, Leiter des Sozialamts der 
Stadt Pulheim, Nurdin Lolic, Mitarbeiter im Sozialamt, sowie Dirk Hagendorf, Leiter des Außen- und 
Ermittlungsdienstes des Ordnungsamts, ein Bild vom Stand der Vorbereitungen in der Turnhalle 
Kopfbuche in Stommeln gemacht (v.l.).

Ukraine-Krieg
Turnhalle ist vorbereitet

Die Turnhalle an der Kopfbuche in Stommeln ist für die Ankunft von bis zu 60 Menschen, die vor dem Krieg in ihrer Heimat Ukraine geflüchtet sind, grundsätzlich vorbereitet. Bürgermeister Frank Keppeler hat sich ein Bild von der Unterkunft gemacht, die die Verwaltung innerhalb weniger Tage hergerichtet hat. Pulheim (red). „Auch nach Pulheim kommen Tag für Tag mehr Menschen, die eine Unterkunft benötigen. Deshalb ist es leider notwendig, kurzfristig auch eine Turnhalle zu belegen. Ich bitte alle...

  • Pulheim
  • 30.03.22
  • 68× gelesen
Nachrichten
In einer improvisierten Spielecke im Spiegelsaal des Meckenheimer Sportvereins lernen sich geflüchtete ukrainische Kinder beim gemeinsamen Spielen und Basteln kennen.

Tolles Engagement
Sportverein unterstützt Geflüchtete

Meckenheim (prl). Im Sportforum des Meckenheimer Sportvereins (MSV) treffen sich seit Kurzem jeden Samstag Mütter, die mit ihren Kindern aus der ukrainischen Heimat fliehen mussten. Ziel des neuen Angebots des MSV ist laut Geschäftsführerin Tatjana Jarow, den Menschen im Sport wieder ein wenig Normalität für ihren Alltag zu schenken. Gleichzeitig dient der Treff im vereinseigenen Studio als Plattform zum Kennenlernen und zu gegenseitigen Unterstützung für die Angekommenen. „Die Mütter und...

  • Meckenheim
  • 30.03.22
  • 32× gelesen
Nachrichten
Im Besprechungsraum der Feuerwehr sprachen Fachdienstleiter Georg Becker, Bürgermeisterin Susanne Stupp, Kämmerer Dr. Patrick Lehmann und der Technische Beigeordnete Robert Lehmann mit Pressevertretern über die aktuelle Lage zur Unterbringung von bis zu 600 Kriegsvertriebenen aus der Ukraine.

Frechen bereitet sich vor
Hallen aktuell „alternativlos“

Mit der Unterbringung von bis zu 600 Kriegsgeflohenen aus der Ukraine rechnet die Stadt Frechen. Dazu werden vorrübergehend Notunterkünfte eingerichtet und dringend geeigneter Wohnraum gesucht.Frechen. Seit einem Monat herrscht Krieg in der Ukraine. Der Zerrstörungskrieg, in der Großstädte von russischer Artillerie „reif geschossen“ werden, um sie anschließend zu erobern, kostet täglich Menschenleben. Gleichzeitig berichten westliche Geheimdienste von einem logistischen Debakel auf Seiten der...

  • Frechen
  • 23.03.22
  • 664× gelesen
  • 2
Nachrichten
In der ehemaligen Landwirtschaftkammer in Roleber wäre reichlich Platz um aus der Ukraine geflüchteten Menschen vorübergehend ein neues Zuhause zu bieten.

Hilfe für Flüchtlinge
Unterkünfte in Roleber werden hergerichtet

Roleber (red). Die Welle der Flüchtlinge aus der Ukraine reißt nicht ab. Vor allem Frauen, oft Mütter mit ihren Kindern, und ältere Menschen suchen bei uns Schutz vor dem Krieg in ihrer Heimat. Ebenso ungebrochen ist aber auch die Welle der Hilfsbereitschaft. Auch in unserer Region. Zahlreiche ehrenamtlich Engagierte organisieren Spendenaktionen, sammeln und sortieren Sachspenden oder haben sogar Flüchtlinge bei sich privat aufgenommen. „Das Schicksal der Menschen in der Ukraine erschüttert...

  • Beuel
  • 23.03.22
  • 105× gelesen
Nachrichten
„Die Kapazität von 400 kommunalen Unterbringungsplätzen ist überschritten“, meldet die Stadt. Daher wurde am Wochenende die Willi-Giesen-Halle in Frechen-Habbelrath zur Unterbringung von 80 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine vorbereitet.

Viele Menschen suchen Schutz
Willi-Giesen-Halle wird wieder Notunterkunft

Die Willi-Giesen-Halle in Frechen-Habbelrath wurde am vergangenen Wochenende zur Unterbringung von 80 Kriegsflüchltingen aus der Ukraine vorbereitet. Frechen. „Die Zahl der Kriegs-Vertriebenen ist aufgrund des schrecklichen Angriffskrieges in der Ukraine rasant angestiegen. Hunderttausende Menschen sind auf der Flucht aus ihrer Heimat. Sie alle haben Angst um ihr Leben und das ihrer Familien, Freundinnen und Freunden und vieler anderer Menschen“, erklärt die Stadt Frechen. Die große Anzahl an...

  • Frechen
  • 21.03.22
  • 229× gelesen
Nachrichten

Sofortprogramm für Städte
Kosten für Ukraine Flüchtlinge sollen vom Bund bezahlt werden

Wir Kölner Landtagskandidaten der Freien Wähler fordern ein Sofortprogramm zur Entlastung der Städte und Kommunen in NRW. Wir erwarten, dass der Bund, die Länder und die EU sämtliche Kosten infolge der neuen Flüchtlingswelle aus der Ukraine übernehmen werden. Dazu gehören neben den Kosten für die Unterbringung der Geflüchteten, auch Sprachkurse und Kinderbetreuung,“ so Torsten Ilg (51), der am 15. Mai 2022 für die Partei Freie Wähler zur Landtagswahl sowohl auf der Landesliste, als auch im...

  • Köln
  • 18.03.22
  • 23× gelesen
Nachrichten

Sofortprogramm für Städte
Kosten für Ukraine Flüchtlinge sollen vom Bund bezahlt werden

Wir Kölner Landtagskandidaten der Freien Wähler fordern ein Sofortprogramm zur Entlastung der Städte und Kommunen in NRW. Wir erwarten, dass der Bund, die Länder und die EU sämtliche Kosten infolge der neuen Flüchtlingswelle aus der Ukraine übernehmen werden. Dazu gehören neben den Kosten für die Unterbringung der Geflüchteten, auch Sprachkurse und Kinderbetreuung,“ so Torsten Ilg (51), der am 15. Mai 2022 für die Partei Freie Wähler zur Landtagswahl sowohl auf der Landesliste, als auch im...

  • Köln
  • 18.03.22
  • 32× gelesen
  • 1
Nachrichten
Auch in Wildbergerhütte bereitet man sich auf die Ankunft von Flüchtlingen vor.

Ukrainische Flüchtlinge
Schicksal der Betroffenen ertragbar machen

Wildbergerhütte (eif). Das Lia-Zentrum will, wie viele andere Menschen in Deutschland, helfen das Schicksal der geflüchteten Menschen aus der Ukraine ertragbar zu machen. So konnte jetzt schon organisiert werden, dass bis zu 20 Flüchtlinge in einem Hotel vor Ort eine gute Unterkunft finden können. Jetzt sucht Lia Pat*innen, die bereit sind, Menschen, die Sicherheit suchen, dabei zu unterstützen, sich vor Ort schnell zurecht zu finden. Es geht darum, sie zu Ämtern, Ärzten und Schule zu...

  • Reichshof
  • 11.03.22
  • 64× gelesen
Nachrichten
Der Infopoint in den Luminaden ist eröffnet (von links): Loreena Eberwein und Tim Feister (Malteser), Oberbürgermeister Uwe Richrath, Sozialdezernent Alexander Lünenbach, Guido Buchmüller und Pia Wimmershoff (JSL) und Dolmetscherin Olena Popov (JSL).

Krieg in der Ukraine
Anlaufstelle für Flüchtlinge in Wiesdorf eröffnet

Leverkusen. Die Staaten der Europäischen Union haben sich darauf geeinigt, Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine schnell und unkompliziert aufzunehmen. Die Stadt Leverkusen hat entsprechend die organisatorischen Vorbereitungen für den Betrieb einer Erstanlaufstelle für Kriegsflüchtlinge abgeschlossen. Seit Mittwoch steht den ankommenden Flüchtlingen aus der Ukraine eine zentrale Anlaufstelle für die erste Orientierung zur Verfügung. Die Anlaufstelle „Infopoint Ukraine“ wird in Kooperation mit dem...

  • Leverkusen
  • 09.03.22
  • 530× gelesen
Nachrichten
Rund 1.200 Flüchtlinge aus der Ukraine sind inzwischen auch in NRW-Landesunterkünften angekommen.

Ukraine-Krieg
1.200 Geflüchtete sind in NRW-Landesunterkünften untergebracht

Der Ukraine-Krieg sorgt dafür, dass immer mehr Menschen ihre Heimat verlassen. Laut Angaben der UN sind mittlerweile schon 1,7 Millionen Menschen aus der Ukraine auf der Flucht. Jetzt sind auch in Nordrhein-Westfalen die ersten Vertriebenen angekommen. Seit Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine sind rund 1.200 Vertriebene in Landesunterkünften von Nordrhein-Westfalen aufgenommen worden. Das teilte das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration auf dpa-Anfrage mit....

  • 08.03.22
  • 17× gelesen
Nachrichten

Regeln zur Unterbringung
Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge ist groß

Wichtige Regeln bei der Unterbringung zu beachtenLohmar. Die Solidarität für die Ukraine ist weltweit groß und viele bieten ihre aktive Hilfe für die Flüchtlinge aus der Ukraine an. Viele Privatpersonen oder private Initiativen machen sich auf, um Flüchtlinge in eigener Regie an der Grenze abzuholen und ihnen eine sichere Unterkunft zu bieten. Grundsätzlich gilt jedoch, dass alle Kriegsflüchtlinge zentral in der Landeserstaufnahme in Bochum erfasst werden müssen, um ihnen einen verbindlichen...

  • Lohmar
  • 07.03.22
  • 211× gelesen
Nachrichten

Flüchtlingsunterkunft in Longerich
Bereit für Flüchtlinge

von Roland Schriefer Longerich. Kurzfristig sollen alle möglichen freien Flüchtlingsunterkünfte im Stadtbezirk Köln-Nippes für die zu erwartende große Anzahl an Geflüchteten aus der Ukraine zur Verfügung gestellt werden. Auf Initiative der ehrenamtlichen Bezirksbürgermeisterin des Stadtbezirks Nippes, Diana Siebert, haben die Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen, SPD und CDU, sowie die Einzelmandatsträger von Die Linke, FDP, GUT und Klimafreunde dazu einen Dringlichkeitsentscheid gefasst. Darin...

  • Nippes
  • 04.03.22
  • 180× gelesen
Nachrichten

Königswinter hilft
Koordinierte Hilfe für die Geflüchteten aus der Ukraine

Bundesweit und auch in Nordrhein-Westfalen laufen Hilfsmaßnahmen für Geflüchtete aus der Ukraine an. In Nordrhein-Westfalen wird das Landesministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration die zentrale Koordination übernehmen. Einzelheiten sind derzeit noch nicht bekannt. Die Stadt Königswinter bereitet sich ihrerseits darauf vor, Menschen, die in der Stadt ankommen, bestmöglich zu versorgen. Unter anderem werden derzeit städtische Unterbringungsmöglichkeiten untersucht und bewertet....

  • Königswinter
  • 04.03.22
  • 417× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.