flut

Beiträge zum Thema flut

Nachrichten
Jetzt für die Menschen in der Ukraine: Die Pallottikirche ist wieder zur zentralen Anlaufstelle für Spender und  für Hilfstransporte geworden.

Hilfszentrum
„Wir sammeln weiter!“

Rheinbach (art). Von der akuten Nothilfe nach der Flutkatastrophe in der hiesigen Region, hat sich das Hilfszentrum Pallottikirche zur Katastrophenhilfe entwickelt. Unmittelbar nach dem russischen Angriff auf die Ukraine und die danach einsetzenden Flüchtlingsströme, haben sich die Helfenden wieder zusammengefunden: die Pallottikirche ist wieder zur zentralen Anlaufstelle für Spender und für Hilfstransporte geworden. Gespendete haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel, Haushaltsgegenstände, aber...

  • Rheinbach
  • 11.05.22
  • 14× gelesen
Nachrichten
Der Erste Beigeordnete Alfred Jaax (v.l.) mit Friedhelm Ost, Markus Töpler, Erika Ost und Fabian Ost bei der Spendenübergabe vor Ort auf dem Spielplatz in Kreuzweingarten.

Unerhoffter Geldsegen
Aalkönige spenden für die Flutopfer in Euskirchen

Euskirchen. „Wir sind selten über die Grenzen von Bad Honnef hinaus aktiv“, erzählte der Staatssekretär a. D. und frühere Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung Friedhelm Ost, der zum Komitee des Aalkönigs gehört. Mit dem jährlichen Fest zur Ernennung des Aalkönigs werden Spenden für wohltätige Zwecke gesammelt. Der begehrte royale Posten wurde bisher unter anderem an Hans-Dietrich Genscher, Jean-Claude Juncker, Theo Waigel, Eckart von Hirschhausen, Maybritt Illner, Rosi...

  • Stadt Euskirchen
  • 06.05.22
  • 16× gelesen
Nachrichten
Beim Dorf- und Helferfest des Ortsausschusses Flerzheim konnte Vorsitzender Willibert Clemens mit Miriam Schäfer und Richard Schüller auch das schmucke Maikönigspaar des Junggesellenvereins begrüßen.

Maifeier in Flerzheim
Wir sind auf gutem Weg

Rheinbach-Flerzheim (Ad). „Wir sind auf einem guten Weg; die Stimmung im Dorf ist positiv, die Hilfsbereitschaft weiterhin sehr hoch“. Ortsausschussvorsitzender Willibert Clemens sah denn auch die Zeit gekommen, einmal inne zu halten und all denen zu danken, die nach der verheerenden Flutkatastrophe tatkräftig und finanziell geholfen haben. Und so fand zum 1. Mai ein großes Dorf- und Helferfest auf dem Dorfplatz statt. Und auch hierfür gab es wieder viel Unterstützung: Kuchenspenden, eine...

  • Rheinbach
  • 04.05.22
  • 50× gelesen
Nachrichten
Besonders groß war der Interesse der Flerzheimer am Bürgergespräch, zu dem rund 120 Interessierte auf den Dorfplatz gekommen waren.

Bürgergespräch in Flerzheim
Lehren aus der Katastrophe ziehen

Rheinbach-Flerzheim (art). Besonders groß war der Interesse der Flerzheimer am Bürgergespräch. Rund 120 Interessierte waren der Einladung von Bürgermeister Ludger Banken und Ortsvorsteherin Ellen Schüller auf den Dorfplatz gefolgt. Gut ein Dreivierteljahr nach der Hochwasserkatastrophe ging es bei den drängendsten Fragen rund um die Themen Hochwasserschutz und Wiederaufbau. Mehr als zwei Stunden lang informierten Bürgermeister Banken, Fachbereichsleiterin Margit Thünker-Jansen und Christian...

  • Rheinbach
  • 04.05.22
  • 61× gelesen
Nachrichten
Bei der Scheckübergabe: Elke Außem, Karl-Heinz Müller, Melanie Pingen-Müller (Vertreter des TuS Odendorf), Peter Bürvenich (Abteilungsleiter Vertriebssteuerung/Marketing), Klaus Jansen (Gemeindesportverband Swisttal), Burchard Kraus (Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Voreifel eG), Marc Bünnig (SSV Odendorf), Petra Kalkbrenner (Bürgermeisterin der Gemeinde Swisttal), Matthias Klumpp (2. Vorsitzender des SSV Odendorf), Volker Regh (Mitglied des Aikibudo e.V. Euskirchen) (v.l.n.r.)

Hilfen für den Sport
Hilfen für den Sport

Swisttal (red). Bis Ende November lief sie – die Spendenaktion der Genossenschaften in Deutschland. Rund 1,4 Millionen Euro sind dabei zusammengekommen. Nun wurden die ersten 650.000 Euro an insgesamt 29 gemeinnützige und kommunale Projekte in den Flutgebieten in Rheinland-Pfalz und NordrheinWestfalen ausgezahlt. Die Raiffeisenbank Voreifel eG kann so weitere 30.000 Euro in ihrem Geschäftsgebiet für die Schäden des Hochwassers zur Verfügung stellen. „Die Solidarität der Genossenschaften mit den...

  • Swisttal
  • 26.04.22
  • 15× gelesen
Nachrichten

Schützenfest
Tradition ist ungebrochen

Rheinbach (ad). Seit 2019 sind sie – coronabedingt – im Amt: die Majestäten der Rheinbacher St. Sebastianus- und St. Hubertus-Schützenbruderschaft. Doch jetzt geht auch die wohl längste Regentschaft in der Geschichte der Bruderschaft für Schützenkönig Rolf Mahlberg, Bezirksliesel Evelyn Mros, Jungschützenkaiserin Kathi Rosenthal, Bambinikaiserin Hannah Enders und Bürgerkönig Tobias Glock zu Ende. Die Grünröcke der Glasstadt wollen am Sonntag, 1. Mai, nach der Waldkapellenprozession auf dem...

  • Rheinbach
  • 20.04.22
  • 17× gelesen
Nachrichten
Der Damenlionsclub Bonn-Liona finanzierte ein Kunstprojekt an Swistbachschule in Heimerzheim als Hilfe zur Traumabewältigung nach der Flut für die Schülerinnen und Schüler.

Unterstützung für die Kinder
Das Erlebte mit Kunst bewältigen

Swisttal-Heimerzheim (red). Die Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz hat viele Menschen hart getroffen. Insbesondere Schulkinder, die Schäden und Verwüstung zu Hause erleben mussten, hatten vielfach auch Schulen besucht, die von der Flut ganz oder teilweise zerstört wurden. Die Swistbachschule in Swisttal-Heimerzheim beispielsweise wurde von der Flut derart getroffen, dass sie wohl noch einige Monate mit einer Übergangslösung leben muss. Der Lionsclub Bonn Liona hat...

  • Swisttal
  • 12.04.22
  • 6× gelesen
Nachrichten

Mallorca Affäre
Freie Wähler Köln fordern Mandatsverzicht von CDU-Ministerin Heinen-Esser

(Köln/Düsseldorf) Die FREIE WÄHLER Kandidaten in Köln fordern nach Rücktritt auch Mandats-Verzicht von Kölner CDU-Ministerin:"Köln hat die Wahl, wir sind die anständige bürgerliche Alternative in Köln". Die Kölner Landtagskandidaten Torsten Ilg und Ludwig Degmayr, sowie Detlef Hagenbruch fordern die seit Längerem in der Kritik stehende NRW-Umweltministerin Heinen-Esser von der CDU auf, auch als Abgeordnete ihren "Hut zu nehmen". Heinen-Esser steht auf Platz sechs der Landesliste der NRW-CDU und...

  • Köln
  • 08.04.22
  • 26× gelesen
  • 1
Nachrichten
Willkommene Unterstützung: Bereits im Februar haben der Präsident der Großen Heimerzheimer Karnevalsgesellschaft, Manfred Lütz und sein Schatzmeister Jürgen Luppus den Spendenscheck von Jutta Meurer-Oehl und Marion Wolber entgegennehmen können.

Spende der Karnevalisten
Karnevalisten erhalten Unterstützung

Swisttal/Wachtberg (red). Bereits im Februar haben der Präsident der Großen Heimerzheimer Karnevalsgesellschaft, Manfred Lütz und sein Schatzmeister Jürgen Luppus einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro von Jutta Meurer-Oehl und Marion Wolber von dem Karnevalsverein Grün-Gold-Gimmersdorf 1975 e.V. entgegennehmen können. Das Geld haben die Mitglieder vom Gimmersdorfer Karnevalsverein anlässlich einer Veranstaltung für Flutopfer gesammelt. Laut Jutta Meurer-Oehl war es stets die Absicht das Geld...

  • Rheinbach
  • 06.04.22
  • 6× gelesen
Nachrichten
Angela Peters und Udo Müllenborn vom Gebäudemanagement der Gemeinde Swisttal vor den Sanitärcontainern.

Sanitärcontainer
Endlich mehr Platz auf dem „stillen Örtchen“

Heimerzheim (red). Nach der Flutkatastrophe musste die Swistbachschule, Grundschule Heimerzheim, Anfang 2022 in einer neu errichteten Containeranlage auf dem Gelände der Gesamtschule Swisttal untergebracht werden. Nun konnten auch die vorgesehenen zwei zusätzlichen Sanitärcontainer auf dem Platz vor der Containerschule errichtet werden. Damit stehen jeweils ein Sanitärcontainer für die Schüler und ein Sanitärcontainer für die Schülerinnen zur Verfügung. Die stellvertretende Schulleiterin Angela...

  • Swisttal
  • 06.04.22
  • 10× gelesen
Nachrichten

Gedenken in Rheinbach
Alle sollen mitmachen

Rheinbach (red). Die Unwetterkatastrophe am 14. Juli des letzten Jahres hat in ganz Rheinbach nicht nur für großen materiellen Schaden, sondern auch für enorme seelische Herausforderungen und Belastungen gesorgt. Jeder Einzelne hat die Katastrophe anders erlebt und ist mit dem Unglück auch emotional unterschiedlich umgegangen. Direkt nach dem Starkregenereignis hatte ein Bürgerantrag die Realisierung eines Denkmals an exponierter Stelle angeregt. In seiner Sitzung vom 7. Februar hat der Rat die...

  • Rheinbach
  • 10.03.22
  • 30× gelesen
Nachrichten
Bei der Spendenübergabe: Heike Mertens (AWO), Marcel Drack (VoBa Rsk), Michaela Biermann (Kiga), Sven Kleebank (Kiga), Michael Venhaus (SB Swisttal), Jutta Bruna (SB Swisttal), Gerhard Endruschat (SB Swisttal), Ursula Rögele (VoBa RSK).

Spendenübergabe
Spende hilft denen, die es hart getroffen hat

Swisttal (red). Obwohl selbst von der Flut betroffen hat die Volksbank Rhein-Erft-Köln e.G. mit Ihrer Zweigstelle in Heimerzheim, welche durch die Flut zerstört wurde, mehrere soziale Einrichtungen in Swisttal mit Spenden unterstützt. Wie Marcel Drack, Regionalleiter der Volksbank Rhein-Erft-Köln e.G. betont, war es dabei vor allem wichtig, dass die Spenden „vor allem an diejenigen Übergeben wurden, die es besonders hart getroffen hat!“ So wurden die Mittel in Höhe von jeweils 5.000 Euro an die...

  • Swisttal
  • 10.03.22
  • 64× gelesen
Nachrichten
Auch in Swisttal-Heimerzheim machten sich die Besucher ein Bild von den Maßnahmen vor Ort: Vanessa Hilverling (Teamleitung BR Arnsberg), Philipp Reckermann (Dezernent BR Arnsberg), Andrea Olsen (Teamleitung BR Arnsberg), Petra Kalkbrenner (Bürgermeisterin Gemeinde Swisttal), Tobias Weingartz (Erster Beigeordneter Gemeinde Swisttal) und Ursula Thiel (Leiterin Stabsstelle Wiederaufbau des Rhein-Sieg-Kreises).

Schnellere Hilfen für Flutopfer
Unterstützung kommt auch aus Arnsberg

Rhein-Sieg-Kreis (db). Eine Delegation der Bezirksregierung Arnsberg hat jetzt die Flutgebiete in den ihr zugewiesenen Kommunen Rheinbach und Swisttal besucht. „Wir wollen nicht nur vom Schreibtisch aus agieren, sondern uns auch ein Bild vor Ort machen“, so Philipp Reckermann, zuständiger Dezernent der südwestfälischen Behörde, der mit den beiden Teamleiterinnen Andrea Olsen und Vanessa Hilverling anreiste. Um eine zügigere Bearbeitung der Förderanträge für den Wiederaufbau zu ermöglichen und...

  • Rhein-Sieg
  • 10.03.22
  • 157× gelesen
Nachrichten
Komplett vom Bleibach fortgespült wurde die Brücke Virnicher Straße in Firmenich beim Sommerhochwasser 2021. Der Neubau wurde bereits für rund 220.000 Euro fertiggestellt.

Wiederaufbau nach der Flut
Brücke für Brücke

Mechernich (lk). Bei der Flutkatastrophe im vergangenen Jahr wurden eine ganze Reihe von Brücken in der Stadt Mechernich in Mitleidenschaft gezogen oder sogar komplett von der Flut mitgerissen.Prominente „Opfer“ der reißenden Wassermassen waren die Brücke der Landesstraße 11 in Satzvey sowie die nebenliegende Fußgängerbrücke über den Veybach in Satzvey, die Brücke Ackergasse in Kommern und weitere Brückenbauwerke unter anderem in Kommern und Roggendorf über den Bleibach. Mechernichs Erster...

  • Mechernich
  • 28.02.22
  • 66× gelesen
Nachrichten
In den neuen Bürocontainern sollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung ab Ende April ihre provisorischen Büros beziehen können.

Container am Rathaus
Platz im Provisorium

Rheinbach (red). Nachdem auch das Kellergeschoss des Rathauses während der Unwetterkatstrophe überschwemmt wurde und durch den Schlamm und das Wasser erhebliche Schäden entstanden sind, galt es für die Stadt, Ersatz der dort eingerichteten Büroräume zu beschaffen. In seiner Sitzung am 30. August 2021 hatte der Haupt- und Finanzausschuss daher unter anderem die Anmietung einer Containeranlage zur Büronutzung für die Stadtverwaltung beschlossen. Zur Vorbereitung des Bauantrages mussten u. a. ein...

  • Rheinbach
  • 18.02.22
  • 11× gelesen
Nachrichten
Der Kindergarten St. Ursula wurde bei der Flut so schwer beschädigt, dass der Betrieb hier seit dem vergangenen SOmmer eingestellt werden musste. Anfang Mai, so die Verantwortlichen, wollen die Kids und ihre Betreuerinnen und Betreuer in die dann frisch sanierte Kita wiedfer einziehen.

Flutschäden
Immer noch reichlich zu tun

Rheinbach (red). Viele in der Region waren – und sind – von der Flut im vergangenen Sommer betroffen. Neben Privatleuten auch die Kommunen selbst und beispielsweise auch die Kirchen. Der Wiederaufbau von Kirchen, Schulen und Kindergärten, aber auch von Büros oder Wohnungen, die der Kirche gehören, braucht seine Zeit. Manchmal mehr, als die Sanierung von privaten Wohngebäuden. Und das hat seinen Grund. „Warum geht´s hier nicht weiter?“, diese oder ähnliche Aussagen und Fragen kämen immer...

  • Rheinbach
  • 16.02.22
  • 9× gelesen
Nachrichten
Die Vorschulkids der KiTa Wibbelstätz sind stolz, mit ihrem Engagement die Öffentliche Bücherei St. Martin in Rheinb ach unterstützen zu können.

Spende von KiTa-Kids
Aus Keksen werden Bücher

Rheinbach (red). Am 7. Februar zogen zwölf Vorschulkinder des Kindergartens Wibbelstätz mit ihren Erzieherinnen und Erziehern los, um der Öffentlichen Bücherei St. Martin eine freudige Überraschung zu bereiten. Im Gepäck hatten sie zwölf buntbemalte Umschläge, die den Erlös des weihnachtlichen Plätzchenverkaufs enthielten. In der Adventszeit hatten die Kinder auf ihrem traditionellen Rundgang durch Rheinbach zahlreiche Tütchen mit selbstgebackenen Plätzchen verkauft. Diese Aktion gehört in der...

  • Rheinbach
  • 16.02.22
  • 8× gelesen
Nachrichten
Rund 50 Teilnehmer waren zur Podiumsdiskussion ins Opladener Gemeindehaus Bielert gekommen, um zum ersten Mal mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Seelsorge und Soziales über die Jahrhundertflut zu sprechen.

Diskussionsabend sieben Monate nach der Flut
Jede Menge Gesprächsbedarf in Opladen

Opladen. Diskussionen und Aussprachen sind nach Meinung aller Betroffenen nun – genau sieben Monate nach der Flutkatastrophe – dringend erforderlich. Aber es war nicht die Stadt Leverkusen, die kürzlich zu einem Informationsaustausch über mögliche Strategien eingeladen hatte, wurde von allen Seiten gleichermaßen bemängelt. Sondern die Katholische Kirchengemeinde St. Remigius und die Evangelische Kirchengemeinde Bielert boten eine solche Gelegenheit im Rahmen der „Opladener Gespräche“ an. Und:...

  • Opladen
  • 16.02.22
  • 19× gelesen
Nachrichten
Der Vorstandsvorsitzende Lothar Uedelhoven (v. li.), Vorstandsmitglied Alexander Litz und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Thomas Büscher blicken auf ein erfolgreiches Jahr

Bilanz 2021
Starke Ergebnisse für VR Bank

Bergisch Gladbach/Leverkusen. 2021 war für die VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr. Die vorläufigen Zahlen belegen, dass die Genossenschaftsbank ihre Marktposition im Geschäftsgebiet weiter ausbauen konnte. Im Privat- und Firmenkundengeschäft sowie in der privaten Wohnbaufinanzierung und der Immobilienvermittlung konnte die Bank den Wachstumskurs der Vorjahre fortsetzen. Das Interesse an maßgeschneiderten Finanzierungslösungen war auch im abgelaufenen...

  • Bergisch Gladbach
  • 15.02.22
  • 21× gelesen
Nachrichten
Bürgerinnen und Bürger in Gymnich sehen die aktuellen Planungen zur Renaturierung der Erft eher kritisch, weil der Fluß näher zur Autobahn verlegt werden soll.

Angst vor der nächsten Flut
Kritik an Plänen des Erftverbandes

Erftstadt (red). In Gymnich sorgen sich die Bürgerinnen und Bürger um den Hochwasserschutz. Durch die Hochwasserkatastrophe im letzten Jahr sieht man in diesem Erftstädter stadtteil den neuen, und aktuellen Plan der Erft-Verlegung kritisch. Die Verlegung näher zur Autobahn, als ursprünglich vorgesehen, bereite Sorge, da vermehrt mit solchen Regenmengen zu rechnen sei. Deshalb, so die Forderung der Gymnicher, sollte der neue Plan noch einmal überdacht und überarbeitet werden. Bei einem Treffen...

  • Rhein-Erft
  • 14.02.22
  • 60× gelesen
Nachrichten
Peter Ratz arbeitet gerade an seinem neuen Projekt, einer „Galeere“, die nur aus Schrott besteht. Er schuf mit ihr aus dem Müll der Flutkatastrophe etwas Neues.
2 Bilder

Peter Ratz: Kunst aus Flutmüll
Klimasünder sollen in der Galeere büßen

Eiserfeyer Künstler Peter Ratz macht aus einem Autotransporter mittels Überschwemmungsmüll die moderne Variante eines antiken Ruderschiffs - Zum Kunstwerk entsteht noch ein TheaterstückEiserfey (red). Eine ungewöhnliche „Galeere“ entsteht zurzeit unter den Händen des Eiserfeyer Objektkünstlers Peter Ratz auf dessen Hof im „Alten Weg“. Der Rumpf ist ein Autotransporter, das Segel ein alter Teppich, das große Steuerrad ein gebrauchter Fahrradreifen und das Krähennest eine triviale graue...

  • Mechernich
  • 11.02.22
  • 32× gelesen
Nachrichten

KiTa-Kids machen Vorschläge
Eisdiele und Spielgeräte

Bad Münstereifel (lk). Kinder der Kindertagesstätte St. Chrysanthus und Daria brachten ihre eigenen Ideen zur Neugestaltung der Kernstadt zu Papier und überreichten viele bunte Bilder an Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian. Was die Großen können, können die Kleinen schon lange. Als die Kinder der KiTa St. Chrysanthus und Daria hörten, dass die Erwachsenen Vorschläge für die Neugestaltung der Kernstadt abgeben können, machten sie sich gleich ans Werk und brachten ihre eigenen Ideen zu Papier....

  • Bad Münstereifel
  • 11.02.22
  • 49× gelesen
Nachrichten
In beeindruckenden Zeichnungen be- und verarbeiten dioe Schülerinnen und Schüler die Erinnerung an die Flutkatastrophe vom vergangenen Sommer.

Flutbilder
Erinnerungen an eine ganz besondere Zeit

Rheinbach (red). Eine besondere Ausstellung ist zur Zeit im Glasmuseum zu sehen: Inspiriert durch die Geschichten und Eindrücke nach der Unwetterkatastrophe im vergangenen Juli fertigten die Schüler und Schülerinnen des Städtischen Gymnasiums Rheinbach im Kunstunterricht der Q2 (Stufe 12) unter Anleitung von Fachlehrerin Carla Kluth Finelinerzeichnungen im Format DIN A3 an, in denen sie diese besondere Zeit der Erinnerung, der Überwindung, des Bewahrens, des Mutes und des Riskierens...

  • Rheinbach
  • 09.02.22
  • 30× gelesen
Nachrichten
Christiane Overkamp, Geschäftsführerin der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW (2. v. li.) besuchte gemeinsam mit Karsten Möring,Vorstandsvorsitzender der Stiftung (2. v. re.) das NaturGut Ophoven. Im Bild (li.) Marianne Ackermann und Dr. Hans Martin Kochanek (re.).

Nach der Flut
NaturGut Ophoven setzt stärker auf Klimabildung

Opladen. Wo das NaturGut Ophoven noch vor wenigen Monaten Seminare und Kindergeburtstage veranstaltete, laufen heute die Bautrockner auf Hochtouren, um dem Mauerwerk Feuchtigkeit zu entziehen. Und im Außengelände weisen Hinweisschilder und Flatterband die Besucherinnen und Besucher darauf hin, dass längst nicht alle Wege begehbar und einige Brücken und Stege immer noch zerstört sind. Auch ein halbes Jahr nach der verheerenden Flutkatastrophe vom Juli 2021, gleicht das NaturGut Ophoven einer...

  • Opladen
  • 08.02.22
  • 27× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.