Flüchtlingshilfe

Beiträge zum Thema Flüchtlingshilfe

Nachrichten
Die KGS-Kinder sangen zum Abschluss das Lied „Frieden für die Kinder-Frieden für die Welt“.

Spendenlauf
Laufen für den Frieden

Meckenheim (red). Schon von Weitem hörte man Popmusik mit Laufbeats aus dem Preuschoff-Stadion. Wer näher kam, konnte die freudigen Gesichter der Kinder der Katholischen Grundschule Meckenheim (KGS) sehen, die sich zu Musik unter Anleitung bewegten, um sich für die kommenden Spendenlauf aufzuwärmen. „Ich will mich heute ganz doll anstrengen und viele, viele Runden laufen“, erklärte Nele „Denn das Geld bekommen ukrainische Kinder, die in Not geraten sind!“ Und Michi ergänzte: „Es ist schön, dass...

  • Meckenheim
  • 16.05.22
  • 3× gelesen
Nachrichten

Begegnungscafé
Zeit fürs Miteinander

Rheinbach (art). Zu einem Begegnungscafé lädt die evangelische Kirchengemeinde aus der Ukraine Geflüchtete in das Gemeindezentrum Ramershovener Straße ein: jeden Sonntagnachmittag ab 15.30 gibt es dort nicht nur Kaffee und Kuchen sowie Bastel- und Spielangebote für Kinder. Vor allem stehen Ehrenamtliche auch zum Gespräch und zur Unterstützung zur Verfügung. „In erster Linie geht es aber darum, Raum und Zeit zu bieten, damit die Geflüchteten, vor allem diejenigen, die privat untergebracht sind,...

  • Rheinbach
  • 16.05.22
  • 3× gelesen
Nachrichten
Tauschen sich über die Bewegungsgruppe und deren gelungenen Auftakt aus, von links: der Erste Beigeordnete Hans Dieter Wirtz, Fachkraft Susanne Eichenseer von „Rückendeckung“, Bürgermeister Holger Jung, Sozialarbeiter Max Biniek von „Rückendeckung“ und die städtische Koordinatorin der Bewegungsgruppe, Jennifer Berger.

Angebote für Kinder aus der Ukraine
Alltag in schweren Zeiten

Meckenheim (red). Mit einer neuen Bewegungsgruppe richtet sich die Stadt Meckenheim an vertriebene ukrainische Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren. Das Angebot wird in Kooperation mit dem freien Träger „Rückendeckung“ durchgeführt und soll den späteren Übergang in die Schule beziehungsweise den Eintritt in die Kindertageseinrichtung erleichtern. Zusammen mit dem Ersten Beigeordneten Hans Dieter Wirtz besuchte Bürgermeister Holger Jung die städtische Einrichtung Kinder City im...

  • Meckenheim
  • 11.05.22
  • 3× gelesen
Nachrichten

Flüchtlingshilfe einmal andersherum
Aus Geflüchteten wurden Helfer

Oberlar (den). Kinder malen gerne. Die Bilder der Schwestern Suhaila (elf Jahre), Tasnim (zwölf Jahre) und Zahsua (zehn Jahre) sind für die AWO Oberlar jedoch etwas Besonderes, denn sie wollen sich damit bedanken. Im Dezember 2021 besuchte der 43-jährige Sami Alshihada die AWO und bot seine Hilfe an. Er ist Kriegsflüchtling und musste 2013 mit seiner Ehefrau Salha Alahmed und vier Kindern Syrien verlassen. Sieben Jahre lebte die Familie danach im Libanon, von wo aus sie 2020 nach Deutschland...

  • Troisdorf
  • 02.05.22
  • 12× gelesen
Nachrichten

Tiere auf der Flucht
Pflegefamilien für Haustiere gesucht

Frechen (lk). „Die meisten Geflüchteten aus der Ukraine konnten auf ihrem langen Weg nur wenige Dinge, die ihnen besonders wichtig sind, nach Deutschland retten. Für einige von ihnen gehört dazu auch ihr Haustier - das aber nach den geltenden Bestimmungen in den Sammelunterkünften dort nicht untergebracht werden kann“, teilt die Stadt Frechen mit. Die Stadt Frechen sucht deshalb Menschen die bereit sind, einen Hund oder eine Katze so lange bei sich aufzunehmen und zu versorgen, bis den...

  • Frechen
  • 20.04.22
  • 197× gelesen
Nachrichten
Flagge zeigen für die Ukraine: Anfang März kamen mehr als 500 Bürger auf dem Peter-Fryns-Platz zu einer Friedensdemo zusammen.

Geflüchtete in Bornheim
Große Hilfsbereitschaft

Bornheim (fes). Auch in der Stadt Bornheim steigt die Zahl an Geflüchteten, die vor dem Angriffskrieg Putins in der Ukraine Schutz suchen. Waren es Mitte März noch 150 (meist Frauen und Kinder), so sind es mittlerweile etwa 350 Geflüchtete. Bornheims Sozialdezernentin Alice von Bülow ging in der jüngsten Sitzung des Integrationsausschusses davon aus, dass es bis zu 600 Menschen werden könnten. „Wir stehen vor großen Herausforderungen. Die Verwaltung arbeitet auf Hochtouren. Für uns alle ist...

  • Bornheim
  • 12.04.22
  • 16× gelesen
Nachrichten
Im Besprechungsraum der Feuerwehr sprachen Fachdienstleiter Georg Becker, Bürgermeisterin Susanne Stupp, Kämmerer Dr. Patrick Lehmann und der Technische Beigeordnete Robert Lehmann mit Pressevertretern über die aktuelle Lage zur Unterbringung von bis zu 600 Kriegsvertriebenen aus der Ukraine.

Frechen bereitet sich vor
Hallen aktuell „alternativlos“

Mit der Unterbringung von bis zu 600 Kriegsgeflohenen aus der Ukraine rechnet die Stadt Frechen. Dazu werden vorrübergehend Notunterkünfte eingerichtet und dringend geeigneter Wohnraum gesucht.Frechen. Seit einem Monat herrscht Krieg in der Ukraine. Der Zerrstörungskrieg, in der Großstädte von russischer Artillerie „reif geschossen“ werden, um sie anschließend zu erobern, kostet täglich Menschenleben. Gleichzeitig berichten westliche Geheimdienste von einem logistischen Debakel auf Seiten der...

  • Frechen
  • 23.03.22
  • 663× gelesen
  • 2
Nachrichten
In der ehemaligen Landwirtschaftkammer in Roleber wäre reichlich Platz um aus der Ukraine geflüchteten Menschen vorübergehend ein neues Zuhause zu bieten.

Hilfe für Flüchtlinge
Unterkünfte in Roleber werden hergerichtet

Roleber (red). Die Welle der Flüchtlinge aus der Ukraine reißt nicht ab. Vor allem Frauen, oft Mütter mit ihren Kindern, und ältere Menschen suchen bei uns Schutz vor dem Krieg in ihrer Heimat. Ebenso ungebrochen ist aber auch die Welle der Hilfsbereitschaft. Auch in unserer Region. Zahlreiche ehrenamtlich Engagierte organisieren Spendenaktionen, sammeln und sortieren Sachspenden oder haben sogar Flüchtlinge bei sich privat aufgenommen. „Das Schicksal der Menschen in der Ukraine erschüttert...

  • Beuel
  • 23.03.22
  • 100× gelesen
Nachrichten
Eine Rotkreuz-Mitarbeiterin verteilt Lebensmittel mitten in einer Flüchtlingskolonne in Rumänien.

Hilfe für die Ukraine
Sachspenden: Gut gemeint, aber nicht immer sinnvoll

Die russische Invasion der Ukraine beschäftigt auch die Menschen und Organisationen im Kreis Euskirchen.Kreis Euskirchen (lk). Die Cartias bereitet sich auf die Aufnahme und Beratung von Geflüchteten aus der Ukraine vor. Es stehe außer Zweifel, dass zahlreiche Menschen aus Erstaufnahmeländern wie Polen, Rumänien oder Slowakei weiterreisen würden - auch nach Nordrhein-Westfalen. Die „Beratungsdienste der Migrations- und Geflüchtetenhilfe“ und die „Aktion Neue Nachbarn“ der Caritas Euskirchen...

  • Euskirchen
  • 03.03.22
  • 310× gelesen
Nachrichten
Wenn die Corona-Zeit vorbei ist, will Ralf Kreutz mit einer jecken Abordnung des Garde-Korps Tanja Schmieder und ihre Schützlinge im Begegnungscafé besuchen. Wer weiß, vielleicht wird daraus ja eine Kooperation. Jetzt gab es erstmal einen Orden mit Abstand und Degen überreicht.
4 Bilder

Es begann mit Fukushima
Tanja Schmieder ist eine „Heldin des Alltags“

Porz - (sr) Als am 11. März 2011 die schrecklichen Bilder von den Folgen der Kernschmelze in einem Atomkraftwerk in Fukushima die Nachrichten beherrschten, saß Tanja Schmieder mit ihrem wenige Monate alten Sohn vor dem Bildschirm. „Ich sah die vielen Menschen auf der Flucht und entschied, sollte es solche Bilder jemals aus Deutschland geben, werde ich helfen.“ Eine Frau, ein Wort. Aufgrund der vielen Kriegs- und Krisengebiete wurden die Flüchtlingsströme aus Asien und Afrika immer breiter. Die...

  • Porz
  • 04.02.21
  • 104× gelesen
Nachrichten

Termin
Offene Tür der Nähstube

Bad Honnef. Zum „Nachmittag der offenen Tür“ am Montag, 16. März, von 14:30 bis 17 Uhr im Werkraum der ehemaligen Konrad Adenauer-Schule am Rheingoldweg lädt die Internationale Nähstube ein. Wer schon immer mal sehen wollte, wie aus gespendeten Stoffen die beliebten Taschen nach dem Motto „Stoff statt Plastik“ und andere Nähprojekte entstehen, ist herzlich willkommen. Es wird auch fleißig gestrickt und gehäkelt, Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht. Wie bekannt werden alle Produkte der...

  • Bad Honnef
  • 03.03.20
  • 40× gelesen
Nachrichten
Enthüllungen beim Sommerfest: Seniortrainer Hans Debuch und Carl Carstens engagieren sich ehrenamtlich im Quartiersbüro Niederaußem und haben drei Fotobücher zur Geschichte des Treffs gestaltet.
6 Bilder

Jahreschroniken dokumentieren grenzenlose Nachbarschaft in Niederaußem
Sommerfest im Quartier

Für Hans Debuch und Carl Carstens war es ein großer Tag: Beim Sommerfest im Quartiersbüro Niederaußem enthüllten die beiden SeniorTrainer im EFI-Team Bergheim e. V. ihr gemeinsames Ehrenamts-Projekt: Drei liebevoll gestaltete Jahreschroniken, die die Entstehungsgeschichte des Treffpunkts aller Generationen und Kulturen dokumentieren. Seit 2017 ist die Kreisstadt Bergheim mit ihrem Quartiersbüro als zentraler Anlaufstelle in Niederaußem vor Ort und bietet mit dem „Grenzenlos Café und Laden“,...

  • Bergheim
  • 05.09.19
  • 404× gelesen
Nachrichten
Sie bilden einen Teil des ehrenamtlich aktiven Teams: Michael Trapp, Susanne Besuglow, Wolfgang Schmitz, Dagmar Tank, Fabian Pasalk und Cilly Trapp (v.l.).

Beratung, Austausch und Hausaufgabenhilfe
Viele Neuerungen im Eiler Café International

Eil - (sf). Seit gut einem Jahr bietet die Ökumenische Flüchtlings- und Nachbarschaftshilfe Eil mit dem Café International einen Begegnungsraum für geflüchtete Personen an. Einmal im Monat finden die Treffen, bei denen Spiele, Tanz, Musik und Gespräche im Mittelpunkt stehen, im Pfarrsaal St. Michael statt. Zu den Besuchern zählen überwiegend Flüchtlinge aus der Notunterkunft im ehemaligen Praktiker-Markt, aber auch viele Anwohner kommen regelmäßig hierher, um Kontakte mit den Neuankömmlingen zu...

  • Porz
  • 27.03.18
  • 21× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.