AWO

Beiträge zum Thema AWO

Nachrichten
4 Bilder

Kaffee und Kunst
Verrückte Tiere in der AWO Pulheim

Heute fand in der AWO Pulheim die Vernissage zur ersten Ausstellung unter dem Motto „Kaffee und Kunst“ statt. Die Künstlergruppe MitART zeigte ihre schon oft ausgestellte Serie „Verrückte Tiere“. 
Einst entstanden aus einer Idee für ein Bild, entstand eine ganze Serie mit den liebenswerten  verrückten Tieren. 

 Man muss schon genau hinsehen, wenn man die vielen Details entdecken möchte, die die verrückten Tiere ausmachen. Und so entpuppen sich die Pinguine an der Eisblume durch ihre...

  • Pulheim
  • 13.05.22
  • 133× gelesen
Nachrichten

Erstes Treffen am 27. April
Begegnungscafé für Geflüchtete aus der Ukraine

Die AWO Duisdorf und der Verein Zingaro, Verein zur Förderung interkultureller Arbeit e.V. haben ein gemeinsames Projekt gestartet: Ein Begegnungscafé für geflüchtete Ukrainer. "Wir wollen einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die Menschen, die aus dem Kriegsgebiet zu uns geflüchtet sind, nicht einsam und alleine gelassen in einem fremden Land auf sich alleine gestellt sein müssen", so Lena Goss, stellvertr. Vorsitzende des Vereins Zingaro und Dr. Hans-Uwe Naß, Vorsitzender der AWO...

  • Hardtberg
  • 25.04.22
  • 21× gelesen
Nachrichten
Auch im Alter von 92 Jahren ist Ruth Rehra noch fit und leitet in der AWO-Begegnungsstätte Zanderhof an der Hackenbroicher Straße die beliebten BINGO-Nachmittage.
2 Bilder

Karneval im Zanderhof
AWO: Bingo mit Ruthund Singen mit Conny

Pulheim (red). „Nächstes Jahr können wir hoffentlich wieder Karneval „wie früher“ feiern!“ Das sagen sich die Besucherinnen und Besucher der Pulheimer AWO-Begegnunsstätte ‚Zanderhof‘ an der Hackenbroicher Straße. In diesem Jahr gibt es keine ausgelassenen Karnevalspartys, stattdessen am Freitag nach Weiberfastnacht kostenlose Berliner und Krapfen. An Aschermittwoch kommt Fisch auf den Tisch – warm oder kalt, je nach Geschmack. Die AWO im Zanderhof Pulheim ist generell mittwochs und freitags...

  • Pulheim
  • 16.02.22
  • 22× gelesen
Nachrichten
Ein Fahrsicherheitstraining mit neu zugewanderten Schülerinnen und Schüler fand mit dem ehrenamtlichen Fahrlehrer des ADFC, Uwe Witte, auf dem Übungsplatz der Jugendverkehrsschule Opladen statt.

Fahrtraining in der Verkehrsschule
Neu zugewanderte Schüler lernen Radfahren

Leverkusen. Auf dem Verkehrsübungsplatz an der Robert-Koch-Straße drehen zwölf Schülerinnen und Schüler ihre Runden. Unter ihnen auch der zehnjährige Dion Mezini aus Albanien, der zuvor noch nie auf einem Fahrrad gefahren ist. Zunächst bewegt er sich noch vorsichtig auf den Radwegen und folgt den Anweisungen von Fahrlehrer Uwe Witte vom ADFC. Immer sicherer fährt Dion seine Runden und dann bricht Jubel aus, seine Mitschülerinnen und Mitschüler klatschen und johlen. Er hat es geschafft, stolz...

  • Opladen
  • 26.01.22
  • 21× gelesen
Nachrichten
Architektin Mirjam Pell, AWO-Vorsitzende Helga Kühn-Mengel, Bürgermeister Dieter Spürck und Ratsmitglied Sabine Schüller (v. li.) setzen den symbolischen Spatenstich.

Begegnungszentrum
Zentraler Anlaufpunkt soll das Café werden

Kerpen (zi). Der Abriss des Hochhauses Maastrichter Straße 5-7, das mehr als zehn Jahre lang leer gestanden hatte und zum Schandfleck verfallen war, bildete einen Meilenstein für die Entwicklung des Stadtquartiers rund um den Nordring, das seit geraumer Zeit wegen der Straßennamen als Europaviertel bezeichnet wird. Der Stadt Kerpen ist es gelungen, für den Bereich ein so genanntes „Integriertes Stadtentwicklungskonzept“ (ISEK) aufzulegen. Der Vorteil: Viele Maßnahmen im ISEK erfahren eine hohe...

  • Kerpen
  • 20.01.22
  • 613× gelesen
Nachrichten
Ausgezeichnet wurden (hinten v.l.) durch die AWO Vorsitzende Ingrid Hack Rosemarie Guddusch für 30 Jahre Mitgliedschaft, Bärbel Evers, Hilde Herkenrath, Maria Thiesen, Carola Guddusch (Ortsvereinsvorsitzende) sowie (vorne v.l.) Christiane Wasem, Angelika Haase, Inge Hahn und Ruth Fiekers.

Weihnachtsfeier der AWO Rath-Heumar
Gefeiert und geehrt

Rath-Heumar. Die AWO Rath-Heumar/Brück hat nach einjähriger Pause ihre Weihnachtsfeier in gemütlicher Atmosphäre gefeiert. Nach Kaffee und Kuchen wurden gemeinsam alte deutsche Weihnachtslieder gesungen. Danach wurden die Jubilare für das Jahr 2020 und 2021 für ihre Mitgliedschaft von fünf Jahren bis 30 Jahren geehrt. Ausgezeichnet wurden durch die AWO Vorsitzende Ingrid Hack Rosemarie Guddusch für 30 Jahre Mitgliedschaft, Bärbel Evers, Hilde Herkenrath, Maria Thiesen, Carola Guddusch...

  • Kalk
  • 16.12.21
  • 25× gelesen
Nachrichten

Aktion Weihnachtskiste 2021
Weihnachten bei den Tafeln der AWO

Rhein-Sieg-Kreis. Auch dieses Jahr sammeln die Tafeln wieder Weihnachtspakete für bedürftige Menschen. Die Arbeiterwohlfahrt Bonn/Rhein-Sieg, Träger der Tafeln in Bad Honnef, Hennef, Königswinter und Much bittet Mitbürgerinnen und Mitbürger: „Schenken Sie eine Weihnachtskiste!“ Gerade zu den Weihnachtstagen wollen die Tafeln den Menschen, die zu ihnen kommen, etwas Besonderes geben können. Das sind Lebensmittel, die den Tafeln normalerweise nicht zur Verfügung stehen.In die Kiste gepackt werden...

  • Rhein-Sieg
  • 10.12.21
  • 98× gelesen
Nachrichten
David Lee Schlenker (Mitte) überreichte den Spendenscheck an Heinz-Willi Schäfer (re.) und Bernd Reetz.

Weihnachten im Oktober
Bäckermeister überreichte eine Rekordspende an die Tafel

Hennef - Mit den Worten „Weihnachten im Oktober“ bedankte sich Kreisvorsitzender Heinz-Willi Schäfer bei David Lee Schlenker, dem Inhaber der DLS-Mühlenbäckerei, für die „Extra“-Spende zum 100-jährigen Bestehen der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Schon zum sechsten Mal (seit 2014) unterstützt David Lee Schlenker mit seinen Brotspendenaktionen die Hennefer Tafel der AWO. Insgesamt konnte er so der Tafel schon 50.000 Euro zuführen. Geld, was für die Tafel wichtig ist, die jährlich rund 40.000 Euro für...

  • Hennef
  • 24.10.19
  • 5× gelesen
Nachrichten
Gerne stellen sich die 75 Kinder mit dem Organisationsteam für ein Extra-Blatt-Foto vor ihre neuen Tipis.
31 Bilder

Ruppianer sind gemeinsam stark
Indianerwochenende mit viel Spaß und nagelneuen Tipis

Schönenberg - Der Ferienpass der Gemeinde Ruppichteroth wurde speziell für die Kinder entwickelt, die nicht in den Urlaub fahren. Er bietet für kleines Geld abwechslungsreiche und spannende Angebote in den ganzen Sommerferien. Der Pass kann über die Gemeindeverwaltung bezogen werden. Für das erste Kind kostet er vier Euro, für ein weiteres Geschwisterkind drei und alle weiteren Geschwister einen Euro. Neben Gutscheinen für das Hallenbad sind 65 Angebote im Pass enthalten. Die Gemeinde hat...

  • Ruppichteroth
  • 17.07.19
  • 18× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.