Wandern ist Entspannung pur
Mit etwas Hilfe lässt sich Neues entdecken

Wer beim Wandern Tiere entdeckt, möchte auch gerne wissen, um welches es sich handelt.
  • Wer beim Wandern Tiere entdeckt, möchte auch gerne wissen, um welches es sich handelt.
  • Foto: pixabay.com/akz-o
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Natur entschleunigt, Natur verbindet und wer genau hinsieht, der
entdeckt immer wieder von neuem die Schönheit und Vielfalt auf Wiesen
und in Wäldern. Wandern verbindet das Erlebnis, die Entspannung und
auch Sinnesfreude.

Und wer wandert, der bringt seinen Körper auf Touren: Herz und
Kreislauf, Muskeln und Abwehrkräfte profitieren von der Bewegung
unter freiem Himmel. Auch wer unter Verspannungen, Kopfschmerzen,
Nervosität oder Stresssymptomen leidet, sollte die Wanderschuhe
regelmäßig anziehen.

Gesehenes erkennen und einordnen

Wer die Bewegung und die Natur liebt, der befasst sich auch mit den
Tieren und Pflanzen in der Umgebung. Besonders schön ist es dann,
wenn man dann das Gesehene erkennt und einordnen kann. Die beiden
Bücher „Wildblumen in Wald und Flur“ (ISBN 978-3-928 382-06-9)
und „Lebendiges in Wald und Flur“ (ISBN 978-3-928 382-07-6) eignen
sich als Ratgeber für unterwegs ganz besonders gut. Auf jeweils
zwölf Seiten wird eine schnelle Übersicht geboten. Die Bücher sind
leicht, passen gut in jeden Rucksack und sie sind farbig markiert –
so finden sich auch Laien-Botaniker und Neulinge schnell zurecht und
können unterwegs auch einiges sammeln. Besonders praktisch: mit einem
farbigen Trageband lassen sich die Büchlein an jeden Rucksack
hängen.

Essbar oder giftig?

Wildblumen, Früchte, Pilze, Farne und Moose, aber auch Tiere, zum
Beispiel Schmetterlinge oder Insekten begegnen dem Wanderer. Allzu oft
möchte man dann wissen, welche Art man da gerade betrachtet. Gerade
mit Blick auf Pflanzen stellt sich unterwegs auch mal die Frage, ob
man die soeben gepflückte Beere bedenkenlos essen kann – dies
beantwortet dann schnell der Ratgeber und zwar in Deutsch und
Englisch, auch die lateinischen und somit botanischen Namen werden
benannt. Ebenso spannend ist die Frage, ob man vielleicht gerade eine
Heilpflanze entdeckt hat oder ob man aus dem gepflückten Löwenzahn
einen Salat zubereiten kann. Beide Bücher sind übrigens wetterfest
gestaltet, so dass es auch bei einem Regenschauer keinen Grund gibt,
zu Hause zu bleiben. (akz-o)

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.