Torsten Ilg

Beiträge zum Thema Torsten Ilg

Nachrichten

CDU: Stadt Köln soll Kölnberg kaufen
Freie Wähler Kritik: „Nein zu Schrottimmobilien“

„Der Vorschlag des CDU-Landtagsabgeordneten Oliver Kehrl ist eine bodenlose Frechheit! Der Erwerb des Kölnbergs durch die Stadt Köln wäre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs, dem Opernbau-Desaster und den unkalkulierbaren Kosten beim Bau des jüdischen Museums, das nächste Millionengrab das sich unsere Stadt ans Bein heften würde. Die Stadt Köln wäre verrückt, wenn sie die völlig heruntergekommenen Hochhäuser erwerben würde. Hoher laufender Instandhaltungsbedarf wegen Verschleiß und...

  • Köln
  • 02.05.22
  • 58× gelesen
  • 1
Nachrichten
Freie Wähler wollen Stadt Köln von den Kosten für die Rheinbrücken befreien .

Radikaler Vorschlag für Köln
Freie Wähler: Kölner Rheinbrücken an den Bund verkaufen

FREIE WÄHLER: „Köln von der Last der Rheinbrücken befreien!“ „Die Kosten für laufende oder geplante Brückensanierungen auf Kölner Stadtgebiet, gehen inzwischen ins Unermessliche. Wir wollen erreichen, dass diese Kosten zukünftig nicht mehr von der Stadt Köln getragen werden müssen“, fordert die Partei Freie Wähler in einer aktuellen Pressemitteilung. Der Kölner Landtagskandidat Torsten Ilg erläutert seine Forderung an die Politik: „Allein die Instandsetzung der Mülheimer Brücke wird fast...

  • Köln
  • 15.04.22
  • 43× gelesen
  • 1
Nachrichten

Mallorca-Gate Affäre
FREIE WÄHLER Köln: „Hendrik Wüst soll sein Amt bis zur Wahl ruhen lassen“.

"Mandatsverzicht von Heinen-Esser reicht nicht. Hendrik Wüst soll sein Amt bis zur Wahl ruhen lassen“.(Köln/Düsseldorf) „Wir Freie Wähler in Köln haben bereits am 09. April ihren Mandatsverzicht gefordert und Frau Heinen-Esser sie hat diesen Verzicht nun angekündigt, sollte sie am 15. Mai in den neuen Landtag gewählt werden. Wollen wir also hoffen, dass Sie dieses Versprechen auch umsetzt, denn Mandate sind rechtlich nicht an Parteien gebunden. Dennoch muss man der CDU-Politikerin für dieses...

  • Köln
  • 12.04.22
  • 29× gelesen
  • 1
Nachrichten

Mallorca Affäre
Freie Wähler Köln fordern Mandatsverzicht von CDU-Ministerin Heinen-Esser

(Köln/Düsseldorf) Die FREIE WÄHLER Kandidaten in Köln fordern nach Rücktritt auch Mandats-Verzicht von Kölner CDU-Ministerin:"Köln hat die Wahl, wir sind die anständige bürgerliche Alternative in Köln". Die Kölner Landtagskandidaten Torsten Ilg und Ludwig Degmayr, sowie Detlef Hagenbruch fordern die seit Längerem in der Kritik stehende NRW-Umweltministerin Heinen-Esser von der CDU auf, auch als Abgeordnete ihren "Hut zu nehmen". Heinen-Esser steht auf Platz sechs der Landesliste der NRW-CDU und...

  • Köln
  • 08.04.22
  • 26× gelesen
  • 1
Nachrichten
Torsten Ilg (links) und Ludwig Degmayr (rechts) sind Kölns Kandidaten zu Landtagswahl. Sie gehören der Partei Freie Wähler an und fordern Klartext in Sachen Flüchtlingskrise

Köln Flüchtlinge Ukraine
Freie Wähler fordern volle Kostenübernahme durch EU, Bund und Land

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat am Samstag in der Presse kritisiert, dass die Stadt Köln über die genauen Flüchtlingszahlen aus der Ukraine nicht ausreichend informiert wird. Daneben räumt sie ein, dass eine gerechte Steuerung der Flüchtlingsströme offenbar nicht gewährleistet ist. Die Kölner Freien Wähler warnen die Stadt Köln eindringlich davor, erneut in finanzielle Vorleistung zu gehen: „Kölns großzügige Vorgehensweise hat bereits bei der Flüchtlingskrise 2015 dafür gesorgt,...

  • Köln
  • 03.04.22
  • 55× gelesen
  • 1
Nachrichten
Freie Wähler Köln "Wenn wir in den Landtag kommen, werden wir alles daran setzen, Pflegeberufe anständig zu bezahlen."

Freie Wähler NRW
„Der Mangel an Ärzten ist bedrohlich. Jetzt gegensteuern.“

(Köln) Der Kölner Landtagskandidat der Freien Wähler Torsten Ilg äußert Verständnis für die heutigen Ärzteproteste: "Wir müssen unsere Ärzte ordentlich bezahlen, sonst droht auch in der Metropolregion Köln/Bonn bald jener Ärztemangel, der im Umland und in der Eifel bereits zu einer dramatischen Mangelversorgung geführt hat. Es ist doch glatter Wahnsinn wenn wir tatenlos dabei zusehen, wie unsere teuer ausgebildeten Mediziner scharenweise das Land verlassen, weil sie in unseren Nachbarländern...

  • Köln
  • 31.03.22
  • 37× gelesen
  • 1
Nachrichten
Freie Wähler in Köln Ehrenfeld. Torsten Ilg (li) Ludwig Degmayr (re)

Unterschriften-Aktion in Köln
Freie Wähler Kandidat findet viel Anklang in Ehrenfeld

„Das Interesse an der Kandidatur unseres Newcommers Ludwig Degmayr war riesig. In knapp zwei Stunden haben wir in Ehrenfeld über 50 Unterstützungsunterschriften gesammelt. Somit dürfte seine Kandidatur als Direktkandidat der Freien Wähler im Wahlbezirk 15 Köln III gesichert sein. Ich denke die Freien Wähler werden nun auch in Köln dem Bundestrend folgend, mehr Zulauf bekommen,“ freut sich Torsten Ilg (51), Vorsitzender der Bezirksvereinigung Mittelrhein der Partei Freie Wähler. Ilg kandidiert...

  • Köln
  • 13.03.22
  • 188× gelesen
  • 1
Nachrichten
Die Spitzenkandidatinnen und Kandidaten der Partei Freie Wähler zur Landtagswahl. (v.l.n.r.) Thorsten Scheen (Olpe), Matthias Huning (Wülfrath), Julia Schnabel-Clever (Detmold), David Held (Kerpen), Sara Buschner (Hagen, Spitzenkandidatin), Torsten Ilg (Köln), nicht im Bild Lutz Kühnen (Platz 2)
2 Bilder

Freie Wähler treten zur NRW Landtagswahl an
Kölner Torsten Ilg auf Listenplatz 6 gewählt. Spitzenkandidatin wird Sara Buschner

(NRW/Essen/Köln) Trotz des Sturms, waren am Samstag die Mitglieder der Partei FREIE WÄHLER im „Chorforum Essen“ zu ihrer Aufstellungsversammlung für die Landtagswahl zusammengekommen. Dabei wurde die 51-jährige Hagener Rechtsanwältin Sara Buschner an die Spitze der Landesliste gewählt. Die Spitzenkandidatin betonte bei ihrer Antrittsrede, „es ist an den Freien Wählern, den heimatlos gewordenen liberal-bürgerlichen Wählerinnen und Wählern auch in NRW eine neue politische Heimat zu geben.“ Eine...

  • Köln
  • 21.02.22
  • 284× gelesen
  • 1
Nachrichten
(von links nach rechts: Gisela Gerhardts, stv. Vorsitzender BBK, Patrick Eschweiler, stv. Vorsitzender BBK, Torsten Rüdiger Ilg Bezirksvorsitzender Freie Wähler Mittelrhein, David Held, Vorsitzender BBK und Ulrich Wokulat, ehe. Bundestagskandidat Freie Wähler)

Freie Wähler vernetzen sich
Bezirksvorsitzender der Freien Wähler besucht die Kolpingstadt Kerpen

(Rhein-Erft-Kreis/Köln) Auf Einladung von David Held besuchte Torsten Rüdiger Ilg die Freunde des Bürger Bündnis Kerpen / Freie Wähler. "Vernetzung als Chance sehen" „Die Vernetzung der Freien Wähler auf Stadt, Kreis und Land, die Bündelung von Ressourcen und die Unterstützung untereinander sind mir persönlich besonders wichtig in dieser Zeit“, so Ilg. „Die Strukturen der Freien Wähler bringen nicht nur Vorteile, sondern können aufgrund der politischen Landschaft auf Stadt, Land und Kreis auch...

  • Köln
  • 07.02.22
  • 250× gelesen
  • 1
Nachrichten
Die Leerflüge der Flugbereitschaft müssen gestoppt werden. Die Verschwendung von Steuergeldern kann durch weitere Nutzung der Maschinen verhindert werden, sagen die Freien Wähler  (Flughafen Köln/Bonn)

Leerflüge stoppen
Freie Wähler: „1000 Jobs der Flugbereitschaft in Köln/Bonn erhalten“

„Der Skandal von 336 Leerflügen in nur einem Jahr ist untragbar. Deswegen fordern wir Freie Wähler der Region, dass solche Flüge zukünftig auch von den Berufspendlern der nachgeordneten Bereiche genutzt werden dürfen.“ So Torsten Ilg, Vorsitzender der Bezirksvereinigung Mittelrhein der Partei Freie Wähler. Im Bezirk Mittelrhein haben sich Mitglieder der Freien Wähler der Region Köln, Rhein-Sieg, Rhein-Erft und Bonn (u.a. Bürgerbund Bonn BBB ) organisiert. Ilg will Bonner Interessen stärken und...

  • Köln
  • 31.01.22
  • 40× gelesen
  • 1
Nachrichten
Die Kölner CDU ist nach Meinung der Partei Freie Wähler Mittelrhein in einer „politischen Zwickmühle“. Das Kölner Parteiausschlußverfahren gegen den rechtsgerichteten Max Otte sei ein „strategischer Fehler“. Der Kreisverband der CDU dürfe sich nicht vor einen fremden „Karren“ spannen lassen.

Max Otte Kandidat der AfD
Freie Wähler Mittelrhein: „Kölner CDU in der Zwickmühle“

„Die Kölner CDU ist in einer Zwickmühle. Der Fall Max Otte macht deutlich, wie zerrissen die CDU inzwischen ist. Einige Forderungen der AfD waren früher auch bei der Union fest verankert. Zumindest zu Zeiten von Alfred Dregger und Franz-Josef Strauß. Das ist unstrittig. Die Abgrenzung der Christdemokraten von der Rechtsaußenpartei AfD ist rein strategischer Natur. Dennoch dürfte es auch der Kölner CDU klar sein, dass ihr Mitglied Max Otte, dessen Parteiausschlußverfahren vom Kölner Kreisverband...

  • Köln
  • 27.01.22
  • 253× gelesen
  • 1
Nachrichten
Die Stadt Wesseling und das gegenüberliegende Niederkassel, sollen nach dem Willen der Freien Wähler Bezirksvereinigung Mittelrhein, endlich auch eine Rheinquerung bekommen, damit der Fern-, und Schwerlastverkehr gerechter verteilt wird.

Rheinspange 553 Tunnel bei Wesseling
Freie Wähler: "Verkehr gerecht verteilen zwischen Köln und Bonn"

Köln: Godorf | „Der von der Stadt Bornheim vorgeschlagene Mega-Tunnel bei Godorf ist nicht nur unbezahlbar, sondern auch technisch nicht umsetzbar, weil der Industriestandort Godorf nach den Seveso-III-Richtlinien extrem tief untertunnelt werden müsste. Diese Variante wäre ein ökologischer Rohrkrepierer, weil sie weder das Stadtgebiet von Köln, noch die Stadt Bonn vom Fern-, und Schwerlastverkehr befreien würde.“ So die Kritik von Torsten Ilg, dem Vorsitzenden der Bezirksvereinigung Mittelrhein...

  • Köln
  • 14.01.22
  • 124× gelesen
  • 1
Nachrichten
Die Partei Freie Wähler fordert: "Das Plus muss weg - wie in Bayern"

Kritik an Corona-Regeln
Freie Wähler fordern 2-G wie in Bayern: „Das Plus in NRW muss weg.“

„Nicht zuletzt auf Druck der bayerischen FREIEN WÄHLER gilt für die Gastronomie in Bayern auch weiterhin 2G, also ohne das PLUS. Somit bleibt die Branche dort, von den prognostizierten katastrophalen Umsatzeinbußen verschont,“erklärt Torsten Ilg, Vorsitzender der Bezirksvereinigung Mittelrhein der Partei FREIE WÄHLER in einer aktuellen Pressemitteilung. Ilg fordert die Landesregierung von NRW auf, dem Vorbild Bayerns zu folgen: „Nachdem es die NRW-Landesregierung leider versäumt hat, den...

  • Köln
  • 11.01.22
  • 77× gelesen
  • 1
Nachrichten
"2G-Plus bedeutet das sichere Aus für viele gastronomische Betriebe", meinen die FREIEN WÄHLER Mittelrhein

Freie Wähler Mittelrhein
Nein zu 2G-Plus. Hilfsfonds jetzt!

Bund und Länder planen 2G-PLUS in Gastronomie: „Das ist ein Lockdown und bedeutet das Aus für tausende Betriebe.“ „2G-Plus bedeutet für die Gastronomie quasi das Aus. Das ist in der Auswirkung wie ein Lockdown. Dann können die Gaststätten auch gleich dicht machen. Wenn Bund und Länder diesen Beschluss so umsetzen, dann müssen sie auch die Hilfen erhöhen.“ So Torsten Ilg, Vorsitzender der Bezirksvereinigung Mittelrhein der Partei FREIE WÄHLER in einer aktuellen Pressemitteilung. Schon ab dem 15....

  • Köln
  • 07.01.22
  • 48× gelesen
  • 1
Nachrichten
Die Partei Freie Wähler fordert einen Neustart beim Kölner MiQua-Projekt. Die Stadt soll auf die Bebauung des Rathausplatzes aus Kostengründen verzichten. Dies würde eine Rückbesinnung auf die Pläne des Kölner Architekten Peter Busmann (Foto) bedeuten. Die FDP hält hingegen an der Umsetzung des Bebauungsplans fest und fordert eine Mediation.

Jüdisches Museum Köln
FDP hält an MiQua fest - Freie Wähler fordern "Deckel drauf".

Die Partei Freie Wähler bezeichnet den liberalen Kompromissvorschlag zum Kölner „Miqua-Desaster“ als einen Irrweg: „Die Kölner FDP ist naiv wenn sie glaubt, durch Mediation die verfahrene Lage lösen zu können. Der Grund: Der Mensch denkt in Lösungen, nicht in Prozessen. Das hat ihn die Natur gelehrt. Würde die Feldmaus die den Bussard am Himmel sieht, anfangen zu reflektieren: „Bussard, könnten wir nicht Freunde sein?“ Würde sie diese „Reflexion“ wohl nicht überleben. Schnelle Entscheidungen –...

  • Köln
  • 05.01.22
  • 58× gelesen
  • 1
Nachrichten
Der frühere Bezirksvertreter der FREIEN WÄHLER Torsten Ilg, sieht infolge der Corona-Maßnahmen eine große "Insolvenzwelle" auf die Städte zurollen. Er fordert die NRW-Landesregierung deswegen auf, bereits jetzt die Gewinner der Corona-Krise stärker an den Kosten zu beteiligen. (Foto: #Rodenkirchen Hauptstraße)
2 Bilder

Corona-Krise "Gewinne unanständig"
Freie Wähler wollen Mittelstandspartei sein.

Der frühere Rodenkirchener Bezirkvertreter Torsten Ilg ist in Sorge. Viele Einzelhändler und Gastronomen hätten „einen Berg von Schulden“ und Zukunftsängste infolge der Corona-Krise. Kommunalpolitisch könne man die bevorstehende Insolvenzwelle kaum lösen. Ilg sieht im neuen Jahr 2022 vor allem die NRW-Landesregierung in der Pflicht: „Ich schließe mich den Forderungen der Freien Wähler in Rheinland-Pfalz uneingeschränkt an. Auch NRW braucht endlich eine Partei, die sich für eine umfassende...

  • Köln
  • 01.01.22
  • 81× gelesen
  • 1
Nachrichten
Kölner Politiker (Freie Wähler) fordert Stopp des Museumsbaus auf dem Rathausplatz in Köln und stattdessen ein "Remake" der Idee von Architekt Peter Busmann

Köln: Miqua-Projekt Jüdisches Museum stoppen
Freier Wähler fordert neue Busmann-Version

„Die Kölner Verwaltung hat jetzt vorläufig die Reißleine für das, an Gigantismus grenzende „Miqua-Projekt“ auf dem Rathausplatz gezogen. Damit bestätigt sich leider jenes Szenario, welches wir Freie Wähler bereits vor mehr als 10 Jahren vorausgesagt haben. Dieses Projekt ist weder baulich beherrschbar, noch in einem vertretbaren Rahmen durch die Stadt finanzierbar. Spätestens jetzt müsste der Rat der Stadt Köln einen Baustopp und die radikale Umplanung der Bebauung auf dem Rathausplatz...

  • Köln
  • 28.12.21
  • 36× gelesen
  • 1
Nachrichten

G2 bedroht Einzelhandel
Freie Wähler: Hilfe im Weihnachtsgeschäft jetzt

(#Köln #Bonn) Torsten Ilg, Vorsitzender der Bezirksvereinigung Mittelrhein der Partei Freie Wähler, bezeichnet die momentane Situation des stationären Einzelhandels infolge der Corona-Krise, als eine extrem existenzbedrohende Situation: „Aus Sicht der Freien Wähler ist mit der Einführung von 2G im Handel, die Existenz der Innenstädte in ganz Deutschland extrem bedroht. Deswegen fordern wir auch eine umfassende Entschädigung. Wir befürchten, dass 2G vor allem im innerstädtischen Einzelhandel zu...

  • Köln
  • 13.12.21
  • 43× gelesen
  • 1
Nachrichten
Die Freien Wähler im Bezirk Mittelrein setzen sich für eine weitere Anpassung der Corona-Hilfen für betroffene Betriebe im Rheinland ein. In Köln und Bonn sei die Lage gleichermaßen dramatisch.

Köln / NRW Corona-Hilfen anpassen
„Die Lage vieler Betriebe ist dramatisch“.

„Die von Corona betroffenen Branchen brauchen jetzt vor Weihnachten noch besser angepasste Hilfen und zwar mehr als einen Fixkostenzuschuss. Ansonsten kippt die Stimmung bei den Beschäftigten und Selbständigen und gefährdet das Bemühen, die Pandemie einzudämmen. Die Lage vieler Betriebe ist dramatisch,“ erklärt Torsten Ilg, Vorsitzender der Bezirksvereinigung Mittelrhein der Partei Freie Wähler in einer aktuellen Pressemitteilung: „Der Einzelhandel, die Gastronomie, die Hotel- und die...

  • Köln
  • 05.12.21
  • 36× gelesen
  • 1
Nachrichten
Corona-Pandemie: Die Freien Wähler Mittelrhein fordern jetzt eine Entscheidung über längere Weihnachtsferien und kürzere Schulferien im Sommer.

Corona in der Schule
Freie Wähler Mittelrhein: „Schulferien jetzt anpassen!“

(#NRW) Freie Wähler Mittelrhein fordern die Schulferien im Dezember und Januar um 4 Wochen zu verlängern. Dafür kürzere Sommer-, und Herbstferien. Angesichts der rasant steigenden Zahl an Corona-Infektionen fordert der Vorsitzende der Bezirksvereinigung Mittelrhein der Partei FREIE WÄHLER Torsten Ilg, dass die Schulferien in NRW jetzt umgehend der veränderten Lage angepaßt werden: „Neben einer hohen Impfquote sind Kontaktbeschränkungen der beste Weg, Krankenhäuser, Ärzte, Pfleger und...

  • Köln
  • 23.11.21
  • 64× gelesen
  • 1
Nachrichten
Der Vorsitzende der Bezirksvereinigung Mittelrhein der Partei Freie Wähler kritisiert den Corona-Gipfel und forderte verbindliche Hilfen für den Mittelstand, kostenlose Tests und die Wiedereröffnung der Impfzentren.

Freie Wähler Kritik an Corona-Gipfel
„Nein zu Impflicht und Lockdown. Hilfen verlängern.“

„Es muss unbedingt verhindert werden, dass in Deutschland wieder einzelne Branchen von einem „Teil-Lockdown“ betroffen sein werden, ohne dass vorher über die dafür notwendigen Wirtschaftshilfen entschieden worden ist. Statt einer Impfpflicht brauchen wir weiterhin kostenlose Tests und neue Impfzentren.“ Kommentiert Torsten Ilg, Vorsitzender der Bezirksvereinigung Mittelrhein der Partei Freie Wähler, die angekündigte Vorlage eines Infektionsschutzgesetzes von SPD, Grünen und FDP: „Wir brauchen...

  • Köln
  • 18.11.21
  • 61× gelesen
  • 1
Nachrichten
Freie Wähler Kritik an Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker in der Corona-Krise.

Freie Wähler Kritik an Kölns Oberbürgermeisterin:
Der Corona-Chaostag am 11.11. hätte niemals stattfinden dürfen.

„Kölns Oberbürgermeisterin hat Köln nicht im Griff. Sie trifft zunehmend Einzelentscheidungen, die in der Stadtgesellschaft heftig umstritten sind.“ „Henriette Reker agiert widersprüchlich und mitunter ignorant, wenn es um die Eindämmung öffentlicher Exzesse während der Pandemie geht. Der „Corona-Chaostag“ am 11.11. am Zülpicher Platz hätte niemals stattfinden dürfen. Stattdessen forderte Henriette Reker nur wenige Tage zuvor noch die Impfpflicht für alle einzuführen, als ob sie damit noch...

  • Köln
  • 14.11.21
  • 97× gelesen
  • 1
Nachrichten
Der Kölner Dom hat eine hohe Symbolkraft für Köln. Scharfe Kritik erfahren aktuelle Bestrebungen der Kölner Oberbürgermeisterin, in Köln den „politischen Islam aufwerten zu wollen“. Die Freien Wähler fordern den Rat der Stadt Köln deshalb auf, Henriette Reker die Vertrauensfrage zu stellen.

Muezzin in Köln
Freie Wähler: „Aufstand gegen Alleingang der Oberbürgermeisterin“

„Angesichts der breiten Ablehnung des Kölner Muezzin Pilotprojekts, unter anderem durch liberale Muslime, jüdische und christliche Gruppen, aber auch durch weite Teile der Bevölkerung, muss Oberbürgermeisterin Henriette Reker umgehend ihr gefährliches Unterfangen zurückziehen. Ich rufe den Rat der Stadt Köln deshalb auf, gemeinsam gegen dieses gefährliche und naive Projekt Stellung zu beziehen und Frau Reker somit die Vertrauensfrage zu stellen“. Mit dieser Forderung verschärft Torsten Ilg,...

  • Köln
  • 16.10.21
  • 108× gelesen
  • 1
Nachrichten
Muezzin-Debatte in Köln: Scharfe Kritik an Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker kommt von den Freien Wählern. Frau Rekers Naivität sei "eine Gefahr" für Köln.

Muezzin Debatte Köln
Freie Wähler Kritik: "Rekers Naivität ist eine Gefahr für Köln"

„Mit diesem Pilotprojekt gefährdet die Oberbürgermeistern den Frieden in unserer Stadt und setzt völlig falsche Signale. Die Selbstverleugnung im Namen der Toleranz nimmt immer groteskere Züge an. Frau Reker scheint vorprogrammierte Konflikte mit ihrem Vorpreschen in der Muezzin-Frage regelrecht schüren zu wollen“, kritisiert der Kölner Freie Wähler Politiker Torsten Ilg das höchst umstrittene „Muezzin-Projekt“ der Stadt, an dessen Spitze sich Oberbürgermeisterin Henriette Reker gestellt hat....

  • Köln
  • 15.10.21
  • 143× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.