Trauer um Jupp Stupp
Ehemann der Frechener Bürgermeisterin überraschend gestorben

Frechen - Josef „Jupp“ Stupp, Ehemann der Frechener Bürgermeisterin und
Senatspräsident der KG Kajuja Frechen, ist am Mittwochnachmittag
überraschend gestorben. Der gebürtige Frechener war Dozent an der
technischen Hochschule Köln. Lokale Berühmtheit erlangte er durch
sein langjähriges Mitwirken in der Band „Junge us em Levve“,
seine „Blues Brothers“- Auftritte mit Klaus Rutha und durch sein
Engagement für den Frechen-Film „Grube Herz“. Josef Stupp wurde
55 Jahre alt.

- Lars Kindermann

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.