Verkaufen und Codieren
ADFC-Fahrradmarkt

  • Foto: Archiv/Lars Kindermann

Frechen (lk). „Sofern Corona uns nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht, möchte der ADFC Frechen am Samstag, 2. April vor dem Rathaus wieder einen Gebrauchtradmarkt für jedermann veranstalten, verbunden mit der Möglichkeit, sein Fahrrad codieren zu lassen“, erklärt Dieter Zaremba (Foto), Ortsgruppensprecher des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) in Frechen. Privatpersonen können an diesem Tag von 10 bis 14 Uhr bis zu fünf Fahrräder und Fahrradzubehör anbieten. Je Erwachsenenrad ist eine Gebühr von 3 Euro und für Kinderräder von 1,50 Euro zu zahlen. Wer sein Rad anbieten will, muss nicht beim Rad bleiben. Den möglichen Verkauf des Rades übernimmt der ADFC. Der Anbieter holt nach Abschluss des Marktes, entweder sein unverkauftes Fahrrad oder den Verkaufserlös ab. Die Verwahrgebühr beträgt 2 Euro. Gleichzeitig findet von 11 bis 13 Uhr die Codierung von Fahrrädern durch einen Vertreter des ADFC statt. Die Gebühr hierfür beträgt 15 Euro. Wer Fahrräder zum Verkauf anbieten oder sein Fahrrad codieren lassen möchte, wird gebeten seinen Personalausweis und bei Codierung auch den Kaufnachweis mitzubringen. Weitere Infos bei Dieter Zaremba unter 0 22 34 – 1 54 01.

Redakteur:

Lars Kindermann aus Rhein-Erft

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.