Angriff

Beiträge zum Thema Angriff

Blaulicht

Angriff auf Polizisten
Betrunkener Radfahrer spuckt um sich

Ein betrunkener Radfahrer hat am Dienstagabend, 19. April zwei Polizisten angegriffen und bespuckt. Hürth-Hermülheim (lk). Gegen 22.45 Uhr bemerkten Polizisten auf der Luxemburger Straße in Höhe der Horbeller Straße einen Radfahrer in Schlangenlinien fuhr. „Bei der Verkehrskontrolle reagierte der augenscheinlich stark alkoholisierte 56-Jährige sofort aggressiv“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.Der Mann habe wild gestikuliert und sei mit erhobenen Händen auf eine Polizistin...

  • Hürth
  • 20.04.22
  • 96× gelesen
Blaulicht

Mitarbeiter mit Spuckschutz angegriffen
59-Jähriger randaliert in Frechener Testzentrum

Ein ungeduldiger und aggressiver Frechener hat Dienstagnachmittag, 18. Januar, in einem Corona-Testzentrum randaliert und einen Mitarbeiter mit einem Plexiglas-Spuckschutz angegriffen. Er wird zudem verdächtigt, anschließend einen Autofahrer auf der Elsternstraße angepöbelt und ins Gesicht geschlagen zu haben.Frechen (lk). Gegen 16.45 Uhr soll der 59-Jährige bereits vor dem Eingang des Testzentrums an Friedrich-Ebert-Straße gegen ein Absperrgitter geschlagen haben. Nach Angaben von Zeugen...

  • Frechen
  • 19.01.22
  • 551× gelesen
Blaulicht

Polizei sucht Zeugen
Raub nach Kneipenbesuch

Wesseling (lk). In der Nacht zu Montag, 17. Januar soll eine Gruppe von etwa fünf Personen einem 22-jährigen Wesselinger eine Umhängetasche geraubt haben. Der Geschädigte habe eigenen Angaben zufolge gegen 2 Uhr eine Kneipe an der Flach-Fengler-Straße verlassen, als er von der Seite ins Gesicht geschlagen wurde und zu Boden ging. Dabei sollen ihm die unbekannten Tatverdächtigen seine Umhängetasche von der Schulter gerissen und getreten haben. Danach soll die Gruppe den Tatort in Richtung...

  • Wesseling
  • 18.01.22
  • 571× gelesen
Blaulicht

Angriff in der Fußgängerzone
Geschlagen, gejagt und ausgeraubt

Frechen (lk). Drei junge Männer sollen, laut Polizeiangaben, am Montagabend, 17. Januar, einen 18-Jährigen auf der Hauptstraße in Frechen angegriffen, geschlagen und beraubt haben. Der 18-Jährige verließ gegen 19.15 Uhr mit Freunden eine Bank-Filiale, als drei Personen auf ihn zukamen und die Herausgabe seiner Musikbox forderten. Als er der Forderung nicht nachkam soll ein Täter ihn mehrfach ins Gesicht und gegen den Oberkörper geschlagen haben. Als der Geschädigte wegrannte, seien ihm die Drei...

  • Frechen
  • 18.01.22
  • 2.081× gelesen
Blaulicht

"Angriffslust" kaum zu stoppen
Kuh attackiert Streifenwagen

Ein Verkehrsteilnehmer hatte der Polizei am Sonntag, 9. Januar, um 0.56 Uhr, eine freilaufende Kuh auf der K46 im Bereich der Ortslage Gerlinghausen gemeldet. Zunächst versuchte eine Streifenwagenbesatzung das Tier einzufangen, was aber angesichts der "Angriffslust" des Tieres misslang. Die Kuh schreckte selbst vor einer Attacke auf den Streifenwagen nicht zurück und verursachte an diesem nicht unerheblichen Sachschaden (Scheinwerfer links zerbrochen, Haube eingedrückt, diverse Blechschäden an...

  • Much
  • 10.01.22
  • 93× gelesen
Blaulicht

Vater greift Freund der Tochter an
Polizei: Verdacht auf versuchte Tötung in Merl

Meckenheim-Merl - Die Bonner Polizei hat in der Nacht zu Donnerstag, 20. Juni, in Meckenheim-Merl einen 45-jährigen Mann festgenommen. Er ist dringend tatverdächtig, dem 19-jährigen Freund seiner Tochter schwerste Verletzungen zugefügt zu haben. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen war es um 3 Uhr zu der Tat gekommen. Der 45-Jährige hatte nach seiner 17-jährigen Tochter gesucht, die nicht nach Hause gekommen war. Auf einem Parkplatz am Waldfriedhof sah er sie. Sie befand sich mit ihrem...

  • Bonn
  • 21.06.19
  • 5× gelesen
Nachrichten
Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) weiß aus eigener Erfahrung, wie es ist, Opfer eines Angriffs zu sein.

Reker zum Hollstein-Angriff
Engagement nicht nehmen lassen

Köln - Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) hat nach dem Messerangriff auf Altenas Bürgermeister Andreas Hollstein (CDU) davor gewarnt, sich einschüchtern zu lassen. «Ein solches Attentat verändert das Leben, aber es darf nicht unser Verhalten ändern», erklärte Reker am Dienstag. «Wir müssen uns weiterhin mit Offenheit und Stärke unseren Aufgaben stellen - denn Hass und Gewalt sind keine Lösung, sie sind das Problem.» Henriette Reker war im Oktober 2015 von einem...

  • Köln
  • 28.11.17
  • 2× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.