Joggen im Winter
Winterliches Sportvergnügen lockt

Vor dem Start sollten sich die Sportler richtig aufwärmen.
  • Vor dem Start sollten sich die Sportler richtig aufwärmen.
  • Foto: stockadobe.com/pressmaster

Rhein-Sieg-Kreis (eif). Zurzeit bewegen sich sehr viele Menschen im Freien. Und das liegt sicher nicht nur an der Corona-Pandemie, die uns seit fast zwei Jahren beschäftigt. Denn Walken und Joggen gehört bereits seit einigen Jahren mit zu den beliebtesten Sportarten.

Damit die Motivation auch im bevorstehenden Winter bei Temperaturen um den Gefrierpunkt nicht verloren geht, sollte man folgende Tipps beachten:

Die Sportler sollten sich funktionell, aber nicht zu dick anziehen! Denn beim Joggen wird ihnen schnell warm. Die Kleidung sollte atmungsaktiv sein, damit Feuchtigkeit nach außen entweichen kann.

Beim Loslaufen sollten sie leicht frieren; dann stimmt während des Lauftrainings auch die Temperatur. Sie sollten Laufschuhe mit wasserdichtem Obermaterial und starkem Profil. tragen, sowie Handschuhe und Mütze nicht vergessen.

Die Ohren sollten gerade bei Temperaturen deutlich unter Null Grad und bei Wind bedeckt sein.

Vor dem Start ist bei Kälte das richtige Aufwärmen besonders wichtig, um so Muskelfaser- und Sehnenrisse zu vermeiden. Während des Trainings gilt: Verstärkt durch die Nase atmen. So kann sich die Luft erwärmen, bevor sie in die Lunge gelangt. Außerdem wird geraten, ausreichend zu trinken, denn das ist genauso wichtig wie bei hohen Temperaturen. Im Winter verliert der Körper kaum weniger Flüssigkeit als im Sommer. Das wissen viele nicht. Die Laufeinheit sollte enden, indem man die letzten zehn Minuten bewusst sehr langsam ausläuft.

„Motivieren Sie andere, die Joggingrunde mit Ihnen zu drehen. Die Freundin, der Nachbar oder Arbeitskollegen helfen beim Sport durchzuhalten. Gemeinsam fällt es oft leichter. Es ist jedoch ratsam, ab einer Temperatur unter zehn Grad minus ganz auf das Joggen zu verzichten und alternativ einen ausgedehnten Winter-Spaziergang zu unternehmen“, heißt es cvom KreisSportBund Rhein-Sieg.

Im Winter ist es nicht nur kalt, sondern auch trüb und dunkel. Daher sollten die Läufer zu Ihrer Sicherheit beim Sport reflektierende Kleidung oder Reflektoren tragen. Das hilft, bei schlechten Sichtverhältnissen und in der Dunkelheit besser gesehen zu werden.

Weitere Tipps rund ums Laufen im Winter erhalten Interessierte beim KreisSportBund Rhein-Sieg, Tel. 0 22 41/6 90 60.

Redakteur:

Anke Eifel aus Oberberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.