Merhaba & Mahlzeit
Hilfsorganisation kümmert sich um Obdachlose

Wienerplatz Köln-Mülheim. Aktion Kebap Alaaf: 500 Döner Kebap, Ayran (türkisches Getränk) und 35 Kg Baklava wurden verteilt.
3Bilder
  • Wienerplatz Köln-Mülheim. Aktion Kebap Alaaf: 500 Döner Kebap, Ayran (türkisches Getränk) und 35 Kg Baklava wurden verteilt.
  • Foto: © Merhaba & Mahlzeit
  • hochgeladen von Dirk Conrads

Tolga Özgül ist ein deutscher Politiker türkischer Abstammung. Er wurde in Köln geboren und bezeichnet sich selbst als Kölner und er identifiziert sich gerne mit seiner Heimatstadt. Er gründete viele Institutionen und eine Partei und war Kandidat für den Integrationsrat der Stadt Köln. Seit 2018 ist er parteilos und politisch nicht mehr aktiv.
Indessen ist Tolga Özgür sozial tätig. So gründete er 2019 die Hilfsorganisation Merhaba & Mahlzeit. Die Hilfsorganisation ist in Deutschland, Schweiz, Nord Mazedonien, Tunesien sowie auch in der Türkei aktiv.
„Jeder fängt mal klein an - so wie wir. Aus einer gemeinsamen Vision haben wir zusammen Schritt für Schritt etwas Großes gemacht. Darauf sind wir stolz“, sagt Tolga Özgül über Merhaba & Mahlzeit.

Merhaba und Mahlzeit kümmert sich um Obdachlose bzw. Wohnungslose aber auch sogenannte Schmetterlingskinder. Schmetterlingskinder sind Menschen, die von der Hautkrankheit Epidermolysis bullosa (EB), einem sehr seltenen Gendefekt, betroffen sind. Dieser macht die Haut so empfindlich wie Schmetterlingsflügel – schon durch sanfte Berührung oder unachtsame Bewegungen können schmerzhafte Blasen entstehen. So hat sich Merhaba & Hallo mit einigen Vereinen & Hilfsorganisationen / Ehrenamtlern zusammengetan und starteten eine Kampagne für die Schmetterlingskinder, die in der Türkei leben. Auf den Vereinsseiten werden mit Abständen Infos zu den Kindern gepostet und auch Videos veröffentlicht, sowie Fragen beantwortet und mit Livesendungen über die Krankheit aufgeklärt.

In Köln gibt es immer mehr Wohnungslose. Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Zahl fast verdoppelt. Zurzeit gibt es ungefähr 6.000 Obdachlose in Köln.

Viele Aktionen werden von der Hilfsorganisation für Obdachlose durchgeführt, wie die Winterfreude. Hier werden Nahrungsmittel, Getränke und warme Kleidung verteilt. Deshalb ist Merhaba & Mahlzeit auf Sach - und Geldspenden angewiesen. Die ,,Merhabatüten" für Obdachlose in Köln - eine kleine Tüte Menschlichkeit. Französischer Mais gepufft, mit Ahornsirup karamellisiert und mit Walnuss gebacken. Merhaba & Mahlzeit ermöglicht Obdachlosen zudem einen Friseurbesuch und das steigert enorm die Selbstwertschätzung.
„Warum man auf uns zählen kann? Weil unser Unternehmen mehr ist als nur ein Business. Jede Person in unserem Team ist einzigartig – und wir alle teilen die gleichen Werte. Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Sie bringt uns dazu, Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Ziele zu erreichen. In unserer Hilfsorganisation arbeiten ehrenamtlich Menschen unterschiedlichster Nationen und Kulturen. Diese Vielfalt macht uns aus“, sagt Tolga Özgül stolz.

Für den Winter wünscht sich Tolga Özgül von den Menschen in den Städten mehr Aufmerksamkeit gegenüber den Obdachlosen. „Wenn es nachts sehr kalt ist, besteht die Gefahr der Erfrierung. Deshalb bitte den Kältebus anrufen. Gibt es keinen Kältebus, ruft bitte notfalls die 112 oder 110 an. Gesellschaft funktioniert nicht ohne Solidarität. Leben retten kann so einfach sein. Es ist wieder die perfekte Zeit für Kleiderspenden“, sagt Tolga Özgül. Spenden von warmen Bekleidungsstücken können im ,,Kiosk an der Ecke" Vogelsanger Str. 152, 50823 Köln-Ehrenfeld und in der ,,Helios Werkstatt", Helios Str. 55, 50825 Köln-Ehrenfeld abgegeben werden.

Kältebus Notrufnummer:
• Köln 0221441026
• Berlin 01785235838
• Kiel 01701409210
• Rostock 0381697382
• Hamburg 015165683368
• Frankfurt 069431414
• Stuttgart 071121954776
• München 08001232321

Das ganze Interview gibt es am 17. Januar in der Sendung JukeBox bei Radio Köln ab 20:00 Uhr auf der 107,1 zu hören und danach als Podcast auf: https://www.jukebox.koeln/Mediathek/Podcast

Leserreporter:

Dirk Conrads aus Köln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.