Blatt-Gold trifft die Ukraine mit Frau Stupp
Die Ukraine im Herzen

Die Bürger - Meisterin Susanne Stupp mit Olha  Dondyk (Links) und ihre Mutter OKSANA. SiE SiND AUS DER UKRAINE  GEFLÜCHTET
3Bilder
  • Die Bürger - Meisterin Susanne Stupp mit Olha Dondyk (Links) und ihre Mutter OKSANA. SiE SiND AUS DER UKRAINE GEFLÜCHTET
  • Foto: Blatt-Gold
  • hochgeladen von BLATT-GOLD Die Schreibwerkstatt

Hier kommt ein Bericht von Yvonne Freiberg:
Heute vor genau 2 Wochen da war in Alt St.Ulrich ein Konzert mit der Ukraine im Herzen.
Da haben die um 19 Uhr bis 21 Uhr ein Konzert gegeben. Da war auch die Susanne Stupp unsere Bürgermeisterin von Stadt Frechen. Da war das ganze Blatt-Gold-Team und es waren auch 2 Sängerin mit einer Klavier Spielerin da, die haben sehr laut gesungen. Gänsehaut! Da war auch Olha Dondyk und Oksana ihre Mutter. Sie kommen aus Kiew. Und dann haben wir immer wieder ein Gebet für die Ukraine gemacht und auch gebetet für die Leute, die im Krieg verstorben sind. Da hatte dann alle die Ukraine im Herzen. Ich wollte gerne mit Olha und ihrer Mutter ein Interview machen - ich kann ihre Sprache nicht verstehen, und kein Englisch. Ich habe Susanne Stupp gefragt: Wie hat Ihnen das Konzert gefallen?

„Manche Lieder fand ich so schön, dass ich weinen musste."

Das ist die Antwort von der Bürgermeisterin: "Ich habe schon ganz vielen Menschen Videos von den beiden Sängerinnen gezeigt. Manche Lieder fand ich so schön, dass ich weinen musste." Wir haben Susanne Stupp noch eine Frage gestellt: Was tun Sie und Frechen für die Menschen aus der Ukraine, die geflüchtet sind? Hier seht ihr die Antwort von der Bürgermeisterin: „Die Stadt Frechen macht sehr viel für die Menschen aus der Ukraine. Wir sorgen dafür, dass sie ganz schnell ein Dach über dem Kopf haben, dass sie eine Wohnung finden, dass sie Geld bekommen, um sich Lebensmittel zu kaufen, dass die Kinder in den Kindergarten oder die Schule gehen können, dass die Tiere, die sie mitbringen eine gute Unterkunft bekommen und noch ganz viel mehr. Das alles würden wir gar nicht schaffen, wenn es nicht sehr sehr viele Menschen in Frechen geben würde, die uns dabei ehrenamtlich helfen, also ohne, dass sie dafür Geld bekommen. Viele von diesen „Ehrenamtlern“ waren auch am Donnerstag beim Konzert.“

Leserreporter:

BLATT-GOLD Die Schreibwerkstatt aus Frechen

Webseite von BLATT-GOLD Die Schreibwerkstatt
BLATT-GOLD Die Schreibwerkstatt auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.