Leben in NRW
Preise für Energie und Lebensmittel deutlich gestiegen

Besonders der Bereich Energie sorgte für deutliche Preissteigerungen und gestiegene Kosten.
  • Besonders der Bereich Energie sorgte für deutliche Preissteigerungen und gestiegene Kosten.
  • Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
  • hochgeladen von Düster Volker

Das Leben in NRW ist zuletzt deutlich teurer geworden. Das geht aus aktuellen Zahlen hervor, die das Statistische Landesamt am Donnerstag veröffentlicht hat. So sind die Preise für Energie in Nordrhein-Westfalen in den vergangenen zwei Jahren um 24,6 Prozent gestiegen. Die Preise für Lebensmittel erhöhten sich zwischen Februar 2020 und Februar 2022 um 7 Prozent.

Insgesamt stiegen die Verbraucherpreise laut Statistischem Landesamt um 6,7 Prozent. Ein Haupttreiber ist dabei vor allem der Bereich Energie. So erhöhten sich die Preise für Haushaltsenergie nach Angaben der Statistiker um 21,9 Prozent. Heizöl und Kraftstoffe verteuerten sich sogar um 34,1 Prozent.

Bei den Lebensmitteln stiegen die Preise beispielsweise für Speisefette und Speiseöle um 15,7 Prozent und die für Gemüse um 10,3 Prozent. Die geringsten Preissteigerungen verzeichneten die Statistiker bei Süßwaren wie Zucker, Marmelade und Honig mit einem Plus von 2,6 Prozent.

(vd)  /  © dpa-infocom, dpa:220317-99-556565/2

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.