Inklusionsfest beim ASV
Spiele, Mitmachaktionen und der „NRW Fußball-Inklusionscup"

Das inklusive Cheerleading-Team präsentierte seinen einstudierten Tanz und erntete deafür großen Beifall vom Publikum.
14Bilder
  • Das inklusive Cheerleading-Team präsentierte seinen einstudierten Tanz und erntete deafür großen Beifall vom Publikum.
  • Foto: Zierden
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Sankt Augustin - „Wir sind fast wie eine Familie“, beschreibt Josephine ihr
Cheerleading-Team. Die 16-Jährige kommt dreimal pro Woche eigens aus
Lohmar zum Training nach Sankt Augustin und auch ihre Freundinnen Lene
und Finja sind begeistert vom Teamgeist. Dass hinter einem guten Team
auch eine entsprechende Leistung stehen kann, zeigten sie beim 2.
Inklusionsfest des ASV Sankt Augustin. Im Sportzentrum an der
Grantham-Allee präsentierten sie ihren Tanz, mit dem sie eine Woche
zuvor die Meisterschaft in Koblenz gewannen. Der ASV hat mittlerweile
vier Cheerleading-Gruppen. Eine davon trainiert erst seit zwei Monaten
und konnte zwar nur wenige Hebungen zeigen, aber „es ist toll“,
sagte die ASV-Vorsitzende Gabriele Wiskemann, denn die Gruppe sei
inklusiv. „Integration und Inklusion haben sie sich ganz groß auf
die Fahne geschrieben“, sagt Bürgermeister Klaus Schumacher. 2014
hatte die Stadt Sankt Augustin den Verein mit dem Prädikat
„Beispiel Ehrenamt“ ausgezeichnet. Seither erweiterten sie ihr
Sportangebot für Menschen mit Behinderung sowie Senioren oder
Flüchtlinge. „Inklusion heißt auch Gesundheitssport“, sagt
Wiskemann. Dazu zählt die Vorsitzende und zugleich auch
Übungsleiterin im Verein, die Angebote Herz, Rücken fit und
Gymnastik im Sitzen. Mittlerweile sei ein Drittel der 1.825
Vereinsmitglieder in den Inklusionsgruppen aktiv. Ganz neu bieten sie
Judo und Cheerleading an. Beides konnten sich die Besucher im
Sportzentrum ansehen und sogar ausprobieren.

Das Cheerleading-Projekt wird vom Kreissportbund Rhein-Sieg
gefördert. Präsident Wolfgang Müller zeigte sich beeindruckt vom
Engagement. „Es scheint ein Erfolgsmodell zu sein.“ Passend zum
Inklusionsfest trugen zahlreiche Helfer schwarze Polo-Shirts mit dem
Logo der „Landesinitiative nrw inklusiv“. Aufgrund der
Integrations- und Inklusionsbemühungen wurde der Verein in das
Inklusionskataster des Landes NRW aufgenommen. „Da sind wir ganz
besonders stolz drauf“, so Wiskemann und sprach zugleich von einer
„großen Verantwortung“.

Zum Festtag hatte der ASV Sankt Augustin den „NRW
Fußball-Inklusionscup“ ausgeschrieben, bei dem 20
Fußballmannschaften mitmachten. In der Kategorie „2008 und
jünger“ holte sich der Wahlscheider SV den Sieg. Die Mannschaft des
„Kinder und Jugendzentrum Bonn“ gewann bei „2007 und älter“.
Bei den Senioren setzten sich die Global Players Sankt Augustin gegen
die Gruppe des ASV sowie die Fußballfreunde Hohenhonnef und den SV
Menden durch. Bereits während der Ball über den Fußballplatz flog,
ging es an anderer Stelle mit verschiedenen Spielen und dem
Mitmachzirkus weiter. Großer Andrang war ebenso an der Hüpfburg oder
bei der Tombola.

Das Programm rundete schließlich die Band „Mundgerecht“ mit
Kölsch-Rock ab.

- Monika Zierden

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.