AEG-Schüler bei Chemieolympiade
„Chemie ist das, was knallt und stinkt“

Die fünf Schüler durften als Auswahl der 30 besten Teilnehmer an der Chemieolympiade teilnehmen.
  • Die fünf Schüler durften als Auswahl der 30 besten Teilnehmer an der Chemieolympiade teilnehmen.
  • Foto: Daniel Kammer

Sankt Augustin (den). Fünf Schüler vom Albert-Einstein-Gymnasium haben an der zweiten Runde des Wettbewerbs „Chemie – die stimmt!“ an der Westfälischen Wilhelmsuniversität in Münster teilgenommen.

Julia Kraemer (09a), Pia Büschel (09b), Philipp Schmitz (09d), Annika Werner (09d) und Leni Wittbrodt (09d) zählen zu den 30 auserwählten Teilnehmern der Vorentscheidung der Chemie-Olympiade für Acht- bis Zehntklässler und somit zu den Besten in Nordrhein-Westfalen. Allein dies ist für die Neuntklässer schon ein Erfolg.

Unter der Leitung ihres betreuenden Lehrers Daniel Kammer stellten sie sich in einer anspruchsvollen Klausur den kniffligen chemischen Fragen. Dort wurden die besten drei Chemiker für die bundesweite Wettbewerbsrunde ermittelt.

Der Höhepunkt des Tages war die Teilnahme an der außergewöhnlichen Experimentalvorlesung von Prof. Dr. Frank Glorius, Chemieprofessor an der WWU. Dieser entführte die Schüler in die faszinierende Welt der Chemie und machte deutlich, warum der Satz „Chemie ist das, was knallt und stinkt“ auch heute noch gilt. Darüber hinaus gab er den interessierten Zuhörern noch einen spannenden Einblick in das Chemiestudium.

Das Knobeln, Recherchieren und Experimentieren der AEG-Delegation wurde zudem mit einer wertschätzenden Urkunde belohnt.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.