Frauenpower - lokal und global
Veranstaltungen zum Tag der Frauen

Marianne Pitzen und die Matrone, die zum Frauentag im Museum Koenig aufgestellt wird.
  • Marianne Pitzen und die Matrone, die zum Frauentag im Museum Koenig aufgestellt wird.
  • Foto: Harald Weller
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Bonn - Rund um den Tag der Frauen gibt es umfängliche Programme im Museum
Alexander Koenig und im Frauenmuseum. Das Frauenmuseum beleuchtet die
Thematik "Frauen und Macht" am Mittwoch, den 8. März ab 16.30 Uhr.
Nach der Begrüßung präsentieren rund 150 Vertreterinnen der Bonner
Frauenorganisationen ihre Rollenvorbilder - starke Frauen aus
Vergangenheit und Gegenwart. "Die Teilnehmerinnen der Organisationen
haben sich für die Dauer eines Jahres immer wieder hier getroffen",
erklärt Museums-Chefin Marianne Pitzen. "Die Präsentation ist das
Ergebnis dieser Arbeit."

Es geht prinzipiell um die Stellung der Frau in Gesellschaft und
Arbeitswelt. Aber nicht nur in Bonn und der Region, sondern mit
internationalem Fokus. Dazu Marianne Pitzen: "Wir hier können ja ganz
zufrieden sein. Aber schauen sie doch mal nur ins benachbarte Ausland
..." Ab 18.15 Uhr läuft im Frauenmuseum dann eine Tanzanimation mit
Marita Hochscheidt. Ab 19 Uhr dann ist ein choreografisches
Theaterstück vorgesehen. Titel: "In den Fußspuren der Macht." Der
weitere Abend ist dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Austausch
vorbehalten. Im Mittelpunkt der Gespräche dürfte das neue
entwickelte Frauenbild nach dem Vorbild der "Matrone" stehen. Das hat
nichts gemein mit der klischeehaften Vorstellung vom Heimchen am Herd.
Sondern zeigt vielmehr stand- und wehrhafte Frauen mit
Managementqualitäten, die das Leben meistern.

Und natürlich ist da noch die besonders attraktive Tombola mit
Preisen wie dem Aufenthalt in erstklassigen Wellness-Hotels. Das
Frauenmuseum hat jetzt übrigens das schriftliche Angebot der Stadt,
ihr Haus zu einem vernünftigen Preis zu erwerben. Marianne Pitzen
freut sich über den Fortschritt in dieser seit Jahren schwärenden
Angelegenheit.

Die Frauenpower stellen die Frauen am 11. März im Museum Koenig dar.
Zunächst mal erfolgt am 9.3. um 11 Uhr die Aufstellung einer
künstlerisch gestalteten Matrone von Marianne Pitzen. Am 11.03. von
17 Uhr bis 22 Uhr gibt es dann ein Programm aus Live-Event und
Marktplatz. 14 Ausstellerinnen werden ihre Arbeiten vorstellen und
erklären. Ein Highlight um 18.00 Uhr: Drei Bonner
Museumsdirektorinnen stellen gesprächsweise ihre Museen vor: Gabriele
Uelsberg vom LVR-Museum, Ina Prinz vom Arithmeum und Marianne Pitzen
vom Frauenmuseum.  Das Programm richtet sich insgesamt an die breite
Öffentlichkeit.

- Harald Weller

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.