8.000 neue Bäume für Bonn
Stadtwerke engagieren sich in Sachen aktiver Klimaschutz

Mit der Baumpflanzaktion wollen sie gemeinsam dafür sorgen, dass es dem Wald besser geht und die Bäume den Veränderungen durch den Klimawandel besser standhalten können: SWB-Geschäftsführer Marco Westphal, SDW-Geschäftsführer Christipoh Rullmann, Bonns OB Katja Dörner und Stefan Schütte vom Landesbetrieb Wald und Holz. (v.l.n.r.)
  • Mit der Baumpflanzaktion wollen sie gemeinsam dafür sorgen, dass es dem Wald besser geht und die Bäume den Veränderungen durch den Klimawandel besser standhalten können: SWB-Geschäftsführer Marco Westphal, SDW-Geschäftsführer Christipoh Rullmann, Bonns OB Katja Dörner und Stefan Schütte vom Landesbetrieb Wald und Holz. (v.l.n.r.)
  • Foto: Jan L. Dahmen
  • hochgeladen von Jan L. Dahmen

Nach einem Jahr Pause in der Pandemie ist die Baumpflanzaktion von SWB Energie und Wasser in eine neue Runde gegangen. Bereits seit 2009 pflanzt der Energieversorger gemeinsam mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Bäume – 22.000 Jungpflanzen sind seither auf Bonner Stadtgebiet zu stattlichen Bäumen herangewachsen. 8.000 Setzlinge kommen in den kommenden Wochen und Monaten mit Unterstützung des Landesbetriebs Wald und Holz dazu.
Oberbürgermeisterin Katja Dörner hat gemeinsam mit SWB-Geschäftsführer Marco Westphal, SDW-Geschäftsführer Christoph Rullmann und Forstamtsleiter Stephan Schütte vom Landesbetrieb Wald und Holz Jungbäume im Landesforst in Niederholtorf gepflanzt. Mehrere Bonner Familien hatten sich angemeldet.
Marco Westphal bedankte sich bei den „starken Partnern“ der Baumpflanzaktion für die verlässliche Zusammenarbeit und erinnerte an die Früchte, die sie im vergangenen Jahr getragen hat, durch die Auszeichnung als Projekt der UN Dekade Biologische Vielfalt:
„Der Expertise der Schutzgemeinschaft haben wir es zu verdanken, dass aus einem geschwächten Wald ein widerstandsfähiges Ökosystem wird. Die Auszeichnung der Vereinten Nationen würdigt, dass wir mit der Baumpflanzaktion für die Flora und Fauna des Stadtwalds einen nachhaltigen Lebensraum schaffen. Mein Dank gilt auch dem Landesbetrieb Wald und Holz, der unsere Pflanzaktion in diesem Jahr begleitet. “
„Veränderungen im Klima sind längst angekommen und auch bei uns spürbar“, betonte Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner. „Baumpflanzaktionen wie diese tragen nicht nur zur Widerstandsfähigkeit unseres Waldes bei, die durch Hitze und Trockenheit immer wichtiger wird, sondern sind auch elementar, um klimaschädliches CO2 zu binden. Damit stehen die Setzlinge für eine nachhaltige Zukunft und sind im Einklang mit unserem Ziel, bis 2035 klimaneutral zu sein. Vielen Dank für das Engagement der SWB und der SDW, die mit solchen Aktionen mit dazu beitragen“, so Dörner. Das sei auch ein wichtiger Beitrag zum Thema Generationengerechtigkeit.„Die Baumpflanzaktion ist auf viele Jahrzehnte angelegt, genau wie die Arbeit der SWB. Denn so wie hier im Stadtwald setzen wir uns als kommunales Unternehmen auf allen Ebenen für ein gutes Stadtklima ein, auch für nachfolgende Generationen“, sagte Westphal und verwies auf Ökostrom, der in der Straßen- und Weihnachtsbeleuchtung eingesetzt werde, den Anteil Erneuerbarer Energien von 82 Prozent beim Strommix der SWB, im Heizkraftwerk gewonnene Fernwärme oder die Angebote der SWB im ÖPNV, dem flächendeckenden Fahrradverleihsystem und den flexiblen Elektrorollern Clara.

Redakteur:

Jan L. Dahmen aus Bonn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.