Reformen angkündigt
Karl Lauterbach besuchte die Asklepios-Kinderklinik

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (6.v.li.) mit Sankt Augustiner Lokalpolitikern und Vertretern der Klinik nach seinem Rundgang.
  • Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (6.v.li.) mit Sankt Augustiner Lokalpolitikern und Vertretern der Klinik nach seinem Rundgang.
  • Foto: Gaebel

Rhein-Sieg-Kreis. Bei einem Besuch der Asklepios-Kinderklinik in Sankt Augustin kündigte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach Reformen für die Finanzierungen der Kinderheilkunde sowie Geburtshilfe an. „Um den ökonomischen Druck rauszunehmen“, solle sowohl die Kinderheilkunde als auch die Geburtshilfe aus dem aktuellen Abrechnungssystem nach Fallpauschalen genommen werden, so Lauterbach. Durch den erhöhten medizinischen Aufwand führt die Behandlung von Kindern aktuell dazu, dass die Klinikträger wirtschaftlich gesehen Verluste machen. Daneben versprach Lauterbach eine Verbesserung der Vergütung von Pflegepersonal in der Kinderheilkunde. Die Arbeitsleistung der oft besonders spezialisierten Pflegekräfte müsse besser honoriert werden. Bereits in den kommenden Wochen solle ein entsprechendes Papier zur Umsetzung der Reformen vorgelegt werden, so Lauterbach. Nach einem Rundgang durch die marode Infektionsstation der Kinderklinik zeigte sich der Minister betroffen. Baumaßnahmen seien schon längst überfällig, doch Fördergelder fehlten. Lauterbach versprach, dass die kommende Reform auch eine verbesserte Situation für Investitionen in die Infrastruktur von Kinderkliniken enthalte. Abschließend betonte Karl Lauterbach die Wichtigkeit der Kinderklinik für die Region. „Ich verfolge die Geschichte der Klinik bereits seit 1995“, so Lauterbach. „Viele Kinder verdanken der Kinderklinik Sankt Augustin ihr Leben“.

Redakteur:

Bianca Gaebel aus Sankt Augustin

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.