Förderantrag für Breitband-Ausbau eingereicht
Ziel liegt bei 50 Mbit/s für alle

Rheinisch-Bergischer Kreis - Der Rheinisch-Bergische Kreis treibt den flächendeckenden
Breitbandausbau für schnelles Internet in der Region im Rahmen des
Strategieprozesses RBK2020plus weiter voran. Ziel ist eine Versorgung
mit 50 Mbit/s im Download für alle privaten Haushalte. Derzeit
verfügen darüber kreisweit 64,9 Prozent.

Unternehmen in Gewerbegebieten werden ebenfalls von der
Kreis-Initiative profitieren, denn auch dort soll die Geschwindigkeit
erneut erhöht werden – schon vor knapp zwei Jahren wurde in einem
ersten Durchgang die Versorgung verbessert.

Jetzt reichte der Rheinisch-Bergische Kreis für alle acht Kommunen,
mit denen eng zusammengearbeitet wird, einen weiteren Förderantrag
beim Bund ein. Bei einem positiven Bescheid übernähme dieser 50
Prozent der Kosten. Weitere 40 Prozent kämen vom Land
Nordrhein-Westfalen, die verbleibenden zehn Prozent müssten die
Kommunen tragen.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.