Bergisch Gladbach
Feuer im Stadtteil Refrath

Feuer im Stadtteil Refrath
  • Feuer im Stadtteil Refrath
  • Foto: Feuerwehr RheinBerg
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Bergisch Gladbach/Refrath - Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises
wurde am Donnerstagmittag um 13.06 Uhr per Notruf 112 über Feuer in
einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Refrath von Bergisch Gladbach
informiert.

Die Leitstelle alarmierte aufgrund der Meldung umgehend die beiden
hauptamtlich besetzten Feuerwachen Süd und Nord, die beiden
ehrenamtlichen Einheiten Refrath und Bensberg, den
Einsatzführungsdienst sowie den Rettungsdienst der Feuerwehr Bergisch
Gladbach an die Einsatzstelle.

Bereits um 13.09 Uhr meldeten Angehörige des Löschzuges Refrath der
Leitstelle zurück, dass es auf einem Balkon im 2. Obergeschoss des
betroffenen Mehrfamilienhauses zu einer Verpuffung gekommen sei und
das Feuer auf das Dach des Gebäudes übergriff.

Die Erkundung durch den Einsatzleiter ergab, dass es offensichtlich
auf dem Balkon des Mehrfamilienhauses zu einem Feuer gekommen war. Das
Feuer griff auf die dazugehörige Wohnung und das Dach des Hauses
über.

Personen waren nicht betroffen. Der ehrenamtliche Löschzug Refrath
übernahm den Innenangriff über das Treppenhaus sowie den
Außenangriff über die Drehleiter der Feuerwache Süd. Die
hauptamtlichen Kräfte der Wachen Süd und Nord übernahmen die
Brandbekämpfung im Außenangriff über die Drehleiter der Wache Nord
und sicherten das Treppenhaus mit einer Riegelstellung.

Aufgrund der zu erwartenden Einsatzdauer wurde zur Sicherstellung des
Brandschutzes die verwaiste Feuerwache Nord durch Einsatzkräfte der
ehrenamtlichen Löschzüge Stadtmitte und Paffrath/Hand besetzt.
Weiterhin wurde die ehrenamtliche Löschgruppe ebenfalls in Dienst
gestellt, die an der Einsatzstelle in Refrath zur Unterstützung
eingesetzt wurden.

Teile der Dachhaut mussten von der Feuerwehr gewaltsam geöffnet
werden um Glutnester zu erreichen. Verrauchte Bereiche des
Nachbarhauses wurden durch die Feuerwehr mittels Überdrucklüfter
entraucht.

Gegen 14.30 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Die Einsatzstelle
konnte gegen 18.30 Uhr an die Polizei übergeben werden.

An der betroffenen Wohnung entstand erheblicher Sachschaden. Die
Brandwohnung ist vorerst nicht bewohnbar.

Im Verlauf des Einsatzes wurde gegen 14.40 Uhr die Brandmeldeanlage in
einem Objekt im Stadtteil Moitzfeld ausgelöst. Die Wachbesetzung der
Feuerwache Nord übernahm diesen Einsatz. Es handelte sich
glücklicherweise um einen Fehlalarm.

Eingesetzte Einheiten:

LZ Stadtmitte LZ Paffrath/Hand B-Dienst 2 (Einsatzführungsdienst)
A-Dienst (Leitungsdienst) LZ Bensberg Wache Süd LG Schildgen B-Dienst
1 (Einsatzführungsdienst) LZ Refrath Wache Nord

Personalstärke:

15 Hauptamtliche Kräfte 48 Ehrenamtliche Kräfte 6 Rettungsdienst
Sonstige: Polizei

Einsatzleiter: Gerd Haag (A-Dienst)

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.