Kaffee und Kunst
Verrückte Tiere in der AWO Pulheim

4Bilder

Heute fand in der AWO Pulheim die Vernissage zur ersten Ausstellung unter dem Motto „Kaffee und Kunst“ statt. Die Künstlergruppe MitART zeigte ihre schon oft ausgestellte Serie „Verrückte Tiere“. 
Einst entstanden aus einer Idee für ein Bild, entstand eine ganze Serie mit den liebenswerten  verrückten Tieren. 



Man muss schon genau hinsehen, wenn man die vielen Details entdecken möchte, die die verrückten Tiere ausmachen. Und so entpuppen sich die Pinguine an der Eisblume durch ihre Kopfbedeckung als Dreigestirn, das Krokodil hat Vögel auf den Zähnen sitzen, die Stiere tragen Häkeldecken, das rot gestreifte Zebra trägt eine Blume im Maul und der Eisbär erfreut sich an einer Eiswaffel. Es gibt noch weitaus mehr zu entdecken, aber es würde zu weit führen, alle 24 Bilder zu beschreiben. Die Werke sind überwiegend gemalt und zusätzlich entdeckt man Materialmixe, Collage und allerlei mehr. 

Die Künstlergruppe MitART besteht aus den fünf Malerinnen Anneliese Hoffmann, Gerda Hagedoorn, Ellen Leuk, Ulrike Kirchartz, Ilse Schmitz und ihrem Mentor Karl Fuck. Sie treffen sich seit 10 Jahren jede Woche am Mittwoch zum Malen und hatten in dieser Zeit auch schon viele Ausstellungen, auch mit anderen Themen, in und auch außerhalb von Pulheim. 

Heute aber blieben sie in Pulheim und waren die Debut Aussteller zum Thema „Kaffee und Kunst“, denn weitere Ausstellungen sollen in der AWO Pulheim folgen. 

Marion Reiter, Vorsitzende der AWO Pulheim eröffnete die Ausstellung und freute sich, dass die AWO Pulheim nach einer langen Coronapause mittlerweile wieder jeden Mittwoch und jeden Freitag geöffnet hat und an diesem Freitag den 13. die erste Vernissage stattfindet unter dem Motto  "Kaffee und Kunst" stattfindet.  Anschliessend stellten die anwesenden Künstlerinnen, Anneliese Hoffmann, Gerda Hagedoorn und Ellen Leuk ihre Gruppe den interessierten Anwesenden vor, die bei Kaffee und Kuchen die vielfältigen und spannenden Werke mit Begeisterung betrachteten.


Auch der Bürgermeister der Stadt Pulheim Frank Keppler war zur Vernissage erschienen und freute sich, noch einmal die verrückten Tiere bewundern zu können, denn er hatte sie schon auf einer anderen Ausstellung gesehen.


Die Bilder können noch bis zum 13.07.2022 in der AWO Pulheim im Zanderhof jeweils Mittwoch und Freitags von 14.00 - 18.00 Uhr angeschaut und auch käuflich erworben werden. Und natürlich gibt es jeden Mittwoch und Freitag auch Kaffee und Kuchen.

Leserreporter:

Ingrid Blüm aus Pulheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.