Westnetz und Stadt informieren
Zählerbegehungen in Erftstadt ab dem 7. Februar

Die Monteure für die Zählerbegehungen können sich jederzeit durch ihren Firmenausweis legitimieren und sind zusätzlich an blau-grauen oder blau-neongelben Arbeitsjacken mit dem Schriftzug „Westenergie“ oder „Westnetz“ erkennbar.
  • Die Monteure für die Zählerbegehungen können sich jederzeit durch ihren Firmenausweis legitimieren und sind zusätzlich an blau-grauen oder blau-neongelben Arbeitsjacken mit dem Schriftzug „Westenergie“ oder „Westnetz“ erkennbar.
  • Foto: Westnetz
  • hochgeladen von Düster Volker

Am gestrigen Dienstag, 1. Februar, hatte es zunächst eine Warnmeldung der Stadt Erftstadt in Verbindung mit der Westnetz GmbH gegeben. Es schien zunächst so, als ob eine Betrugsbande mit einer neuen Masche im Stadtgebiet unterwegs wäre, um sich Zugang zu Häusern zu verschaffen. Am späten Abend wurde die Warnmeldung auf Grund "widersprüchlicher Angaben" zurückgezogen. Jetzt informieren die Stadt Erftstadt und die Westnetz GmbH über tatsächliche Zählerbegehungen in Erftstadt ab dem 7. Februar.

Mitarbeiter der Westenergie GmbH werden vom 7. Februar an bis voraussichtlich Ende April 2022 in Stadtteilen von Erftstadt unterwegs sein, um in Haushalten, die von Hochwasser betroffen gewesen sein können, Messstelleneinrichtungen/Zähler sowie Hausanschlussanlagen zu kontrollieren. "Hintergrund ist die Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Geräte nach der Hochwasserkatastrophe im Sommer letzten Jahres", heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Stadt und Westnetz, in der auch klargestellt wird: "Im Gegensatz zu einer kürzlich erschienenen Meldung, in der vor Betrügerbanden gewarnt wurde, die im Namen der Westnetz unterwegs sind, handelt es sich um tatsächliche Begehungen der Firma Westenergie/Westnetz."

Mitarbeiter weisen sich aus - im Zweifel bei der Westnetz melden

Insgesamt werden von montags bis samstags bis zu 15 Monteure im Auftrag der Westnetz GmbH von 8 bis 18 Uhr in den ehemaligen Flutgebieten und somit auch in den Straßen von Erftstadt unterwegs sein. Stadt und Westnetz betonen allerdings: "Die Monteure können sich jederzeit durch ihren Firmenausweis legitimieren und sind zusätzlich an blau-grauen oder blau-neongelben Arbeitsjacken mit dem Schriftzug „Westenergie“ oder „Westnetz“ erkennbar." Dabei sollen auch ortsfremde Autokennzeichen kein unmittelbarer Grund zur Sorge sein, denn: "Die Techniker kommen aus unterschiedlichen Regionen der Westnetz - von Osnabrück bis Trier. Sie nutzen neben ihren privaten PKW zum Teil Betriebsfahrzeuge mit unterschiedlichen regionalen Kennzeichen."

Wer im Zweifelsfall dennoch gerne auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich direkt an die Westnetz wenden: "Sollten, trotz der Legitimation des Monteurs, Zweifel auftreten, können sich Hausbewohner von montags bis freitags zwischen 7.30 und 16 Uhr unter der Telefonnummer 0201/ 12 47300 und nach 16 Uhr unter der kostenfreien Störungsnummer der Westnetz 0800 4 11 22 44 rückversichern", erklärt die Westnetz GmbH.

Redakteur:

Düster Volker aus Erftstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.