Europatag
Die Bundesstadt feiert Europa

Gut besucht waren die Stände zum Europatag auf dem Münsterplatz und im Alten Rathaus.
3Bilder
  • Gut besucht waren die Stände zum Europatag auf dem Münsterplatz und im Alten Rathaus.
  • Foto: we

Bonn (we). Am internationalen Europatag feierte auch Bonn „sein“ Europa mit einem rauschenden Fest auf dem Marktplatz. Ein unterhaltsames vielfältiges Bühnenprogramm und viele auch französische Aussteller im Alten Rathaus sowie die sympathischen Drittklässler Schüler*innen der internationalen Bonner Schule école de Gaulle-Adenauer grüßten nach Paris, wo zeitgleich die aktuelle Amtsübernahme von Emmanuelle Macron festlich begangen wurde, was allerorten als „neue alte“ Chance für Europa verstanden wurde.

Ansonsten beherrschte Europa-Optimismus die Szene, wozu sicherlich das strahlende Frühsommerwetter einen gehörigen Teil beitrug. Mehr als 30 Aussteller zeigten ihre Vision und ihre Aktivitäten von und für Europa, darunter erstmals das Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises Bonn-Duisdorf, dessen Schüler*innen bereits einige Tage zuvor ihren eigenen Europatag gefeiert und dabei ein nahhaltiges Graffiti an eine Schulwand gesprüht hatten. Diese Schule mit ihren rund 2.000 Schüler*innen ermöglicht auch Heranwachsenden aus weniger gut situierten Familien einen bildungsorientierten Auslandsaufenthalt.

OB Katja Dörner kam bei ihrer Begrüßung auf die ernste Lage in der Ukraine zu sprechen und beschwor in diesem Zusammenhang die Solidarität aller Europäer. Patrick Lovis von der EU-Kommission lud alle Gäste zum Mitfeiern ein. Dass in Europa nicht alles nur rund läuft, verriet gesprächsweise humorig der Bonner EU-Parlamentarier Axel Voss: „Ich bin zufrieden, auch wenn die anderen (EU-Parlamentarier) ab und an nicht so wollen wie ich.“

Der Bonner Europatag: Ein Tag des friedvollen, bunten und lebendigen Miteinanders, in Zeiten, die nicht nur rosarot sind.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.