Fahrer bleibt unverletzt
Kleinwagen kracht in Ampel

Unfall endet auf der Leitplanke. Im Vordergrund die abgeknickte Ampelanlage.
  • Unfall endet auf der Leitplanke. Im Vordergrund die abgeknickte Ampelanlage.
  • Foto: Alexander Franz
  • hochgeladen von Ulf-Stefan Dahmen

Gegen 20.20 Uhr wurde die Feuerwehr Brühl am Samstagabend zu einem Alleinunfall auf die B265 Kreuzung (Luxemburger Straße)  L184 gerufen. Ein 21-Jähriger war mit seinem Opel Meriva aus ungeklärten Gründen geradeaus über die Kreuzung der Luxemburger gefahren und frontal in die Signalanlage gekracht. Durch die Wucht wurde der Opel hinten angehoben, schleuderte auf die Leitplanke und kann dort mit der Front zum Stehen.
Der Fahrer konnte - so erste Ermittlungen und Angaben - aus dem Fahrzeug selbstständig aufsteigen, verletzt wurde bei dem Unfall niemand.
Für die Bergung waren zwei Abschleppfahrzeug nötig. Da der Opel drohte, beim Versuch, ihn von der Leitplanke zu ziehen, auf die Seite zu kippen und in einen angrenzenden Wald zu rutschen. Die völlig zerstörte Ampelanlage musste von der Feuerwehr mit einem Trennschleifer zerlegt und entfernt werden.

Redakteur:

Ulf-Stefan Dahmen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.