Herausforderung
Langjähriger Diakon Udo Casel (66) wurde zum Priester geweiht

Neupriester Udo Casel inmitten seiner Kinder und Enkel.
  • Neupriester Udo Casel inmitten seiner Kinder und Enkel.
  • Foto: Gast
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Thomasberg - In einem Alter, da andere an Ruhestand denken oder sich schon
mittendrin sind, hat Udo Casel noch einmal einen neuen Anfang gewagt.
Der 66-Jährige wurde Priester. 33 Jahre lang war er als Diakon
tätig, in den letzten 15 Jahren in der Pfarreiengemeinschaft am
Ölberg, vornehmlich in Thomasberg. Nach dem Tod seiner Frau Karin
2018 entschloss er sich, mit Zustimmung seiner drei Kinder, Priester
zu werden. Kürzlich wurde er nun von Erzbischof Reiner Maria Woelki
im Kölner Dom zum Priester geweiht. Und zwei Tage später feierte er
in Thomasberg seine erste Messe, die Primiz. „Es ist mir eine ganz
große Freude - in der katholischen Kirche kommt das so gut wie nie
vor - unseren neuen Kaplan mit seinen Kindern und Enkeln zu
begrüßen“, erklärte der leitende Pfarrer Markus Hoitz. Aufgrund
der Corona-Schutzbestimmungen wurde die Festmesse in Sankt Joseph nur
im kleinen Kreis gefeiert. Doch der „Rest der Welt“ konnte sie per
Live-Stream im Internet mitverfolgen. Casels geistlicher Begleiter,
Pfarrer Gerhard Dane aus Köln, predigte, die Priesterweihe lösche
nicht die Diakonenweihe aus, als Priester sei er auch Diener Gottes.
Als langjähriger Hausvater bringe Casel eine ganz solide Ausbildung
mit. Musikalisch gestaltet wurde die Messe von einigen Musikern aus
Köln - das Geschenk des Kirchenchors - und den Alphornbläsern
Siebengebirge. Vom Pfarrverband erhielt er einen Keramikteller aus dem
Hause Dietz, der mit allen sieben Kirchen seines Wirkungskreises
geschmückt ist. „Wie gut, dass Du noch vor dem 1. September geweiht
wurdest“, bemerkte Pfarrer Hoitz mit Blick auf den Zusammenschluss
der beiden Königswinterer Seelsorgebereiche zum Sendungsraum,
„sonst hätten noch mehr Kirchen darauf gemusst“. An den kommenden
Wochenenden sind weitere erste Messfeiern mit dem Primizianten in den
übrigen Pfarrkirchen des Seelsorgebereichs geplant. Ein Jahr lang
bleibt Casel als Kaplan in Thomasberg. Dann wartet eine neue Pfarrei
auf ihn.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.