Verkehr beeinträchtigt
Abbrucharbeiten am Ernst-Mach-Gymnasium

Bis August nächsten Jahres kommt es im Hürther Stadtteil Hermülheim zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Grund sind Abbruch- und Neubauarbeiten am Ernst-Mach-Gymnasium.
  • Bis August nächsten Jahres kommt es im Hürther Stadtteil Hermülheim zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Grund sind Abbruch- und Neubauarbeiten am Ernst-Mach-Gymnasium.
  • Foto: Düster

Bis voraussichtlich August nächsten Jahres muss im Bereich des Ernst-Mach-Gymnasiums im Stadtteil Hermülheim mit Verkehrsbeeinträchtigungen gerechnet werden. Betroffen sind der Hohlweg sowie ein Teilbereich der Bonnstraße. Der Grund: In diesem Zeitraum wird der Bauteil A des Gymnasiums abgebrochen und dieser sowie der Bauteil C neu errichtet.

Hürth (me). Die Baustelle wird über die Zufahrt Hohlweg erschlossen und ist seit dem 21. März eingerichtet. Während der Abbruch- und Neubauarbeiten wird die Verkehrsführung geändert. Die Bonnstraße wird zwischen den Hausnummern 69-92 zu einer Einbahnstraße in Richtung Ernst-Mach-Gymnasium und der Hohlweg nur in einer Richtung, vom Ernst-Mach-Gymnasium in Richtung Rathaus, befahrbar sein.

Von der Kreuzung Bonnstraße/Ecke Hohlweg wird einseitig auf einer Länge von etwa 50 Metern ein PKW-Parkverbot und eine ausgeschilderte Wartezone für Lastkraftwagen eingerichtet. Diese darf werktags von 7 bis 17 Uhr ausschließlich von Baustellenfahrzeugen als Parkfläche vor Einfahrt auf die Baustelle genutzt werden. Die Anfahrt der Baustellenfahrzeuge wird über die Bonnstraße und die Abfahrt über den Hohlweg erfolgen. Die Baustellenzu- und -abfahrt erfolgt per Einweiser.

Das Amt für Gebäudewirtschaft bittet Eltern sowie Schülerschaft des Ernst-Mach-Gymnasiums ausdrücklich, während dieser Baumaßnahme PKW-Anfahrten an der Kreuzung Bonnstraße/Ecke Hohlweg zu vermeiden, um einen reibungslosen Fußgänger- und Baustellenverkehr zu ermöglichen.

Für Anfahrten stehen die Parkplätze vor dem Rathaus,Thetforder Straße, zur Verfügung.

Die Poller an der Ecke Hohlweg/Bonnstraße werden vorübergehend entfernt. Die damit eingegrenzte Fläche soll als Rangierfläche für Baustellenfahrzeuge dienen und sie ist von Kraftfahrzeugen vollständig frei zu halten. Der Stadtbus wird weiterhin wie gewohnt die Bonnstraße befahren.

Die Stadt Hürth hat die Anlieger über die Maßnahme schriftlich informiert und die Baufirmen angehalten, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

Sollte es dennoch Anregungen für Verbesserungen und Kritiken geben, wird darum gebeten, das Amt für Gebäudewirtschaft unter der E-mail-Adresse Baumassnahme-EMG@huerth.de zu kontaktieren.

Redakteur:

Martina Thiele-Effertz aus Elsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.