Senioren helfen Schülern
Projekt der Bürgerstiftung Altenhilfe und 3 Hennefer Schulen

Mit der Unterstützung von Senioren können Schüler ihre Wissenslücken schließen und lernen dabei auch methodisches Lernen.
  • Mit der Unterstützung von Senioren können Schüler ihre Wissenslücken schließen und lernen dabei auch methodisches Lernen.
  • Foto: Bürgerstiftung Altenhilfe Stadt Hennef
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Hennef - Im Sommer diesen Jahres hat die
Bürgerstiftung
Altenhilfe
in Kooperation mit dem
Städtischen Gymnasium
Hennef
, der
Gesamtschule
Hennef-West
sowie der
Gesamtschule Meiersheide ein
Projekt auf die Beine gestellt, bei dem Senioren Schülern der
weiterführenden Schulen Lernmethoden und auch Lernstoff vermitteln.
Das Angebot richtet sich vornehmlich an Schüler der Jahrgangsstufen 5
bis 7.

Die Kinder haben im letzten Jahr vielfach unter den Schulschließungen
sowie dem Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht gelitten. Sie
hatten mit der Technik zu kämpfen und Hemmungen, Unklarheiten vor
allem bei neuem Schulstoff anzusprechen. Nicht in jedem Elternhaus
gibt es jedoch jemanden, der die Zeit oder das Wissen hat, bei
schulischen Problemen zu unterstützen. So sind bei manchen Schülern
Lücken im Schulstoff entstanden oder vorhandene Lücken größer
geworden. Einigen Schülern fehlt darüber hinaus der Zugang zu
methodischem Lernen, das heißt, sie wissen nicht, auf welche Weise
sie sich Wissen am besten aneignen beziehungsweise sie Gelerntes im
Unterricht und Alltag anwenden können.

Der Schwerpunkt des Projekts „Senioren helfen Schülern“ liegt
darin, Schülern vor allem Lernmethoden, nicht bloßes Wissen zu
vermitteln. Aktuell engagieren sich vor allem Lehrer, die bereits im
Ruhestand sind oder noch im aktiven Berufsleben stehen, aber auch
Ingenieure ehrenamtlich. Das Angebot für Schüler, die Unterstützung
benötigen, ist kostenfrei. Interessierte Familien wenden sich an
Projektkoordinatorin Ute Fuchs, Humperdinckstraße 24
(Generationenhaus), 02242-888567,
senioren-helfen@altenhilfe-hennef.de. Dort erhalten sie neben einem
Anmeldeformular auch weitere Dokumente und Informationen.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.