Gemeinsamer Fuß- und Radweg gefordert
Sicher mit dem Rad zur neuen Lindenschule

  • Foto: LeserReporter Jürgen Nichau

Frechen (lk). Der Stadt Frechen liegt ein Bürgerantrag vor, in dem beantragt wird, dass im Bereich der Dürener Straße zwischen den Straßen An St. Severin und Gisbertstraße auf dem bisherigen Fußweg ein gemeinsamer Geh- und Radweg angelegt werden soll. Damit soll eine der fahrradunfreundlichsten Stellen Frechens etwas attraktiver für Zweiradfahrer gestaltet und der Schulweg zur neu errichteten Lindenschule gesichert werden. Aktuell sei die Fahrt in diesem Bereich für die Schüler sehr gefährlich, heißt es im Antrag. Fahrradfahrer müssten zwischen abgestellten Fahrzeugen und dem fließenden Verkehr manövrieren. Die Gefahr ließe sich aber leicht verringern: Die Bordsteinkante sei bereits abgesenkt. Die Stadt müsse nur noch den Parkstreifen an der Dürener Straße aufheben und das Verkehrszeichen „Gemeinsamer Geh- und Radweg“ aufstellen. „Ein geringer Aufwand für einen hohen Sicherheitswert der Schüler. Die Stadt vermeidet somit die Gefährdung der Schüler und es ist ein Beitrag für eine fahrradfreundliche Stadt Frechen“, wird in den Bürgerantrag argumentiert.

Redakteur:

Lars Kindermann aus Rhein-Erft

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.