Stadt betont die Sperrung
Kallenhofstraße soll im Sommer saniert sein

Die Kallenhofstraße ist komplett gesperrt, auch für Fußgänger und Radfahrer. Die Nutzung des nicht sicheren Weges wird zur Anzeige gebracht.
3Bilder
  • Die Kallenhofstraße ist komplett gesperrt, auch für Fußgänger und Radfahrer. Die Nutzung des nicht sicheren Weges wird zur Anzeige gebracht.
  • Foto: Düster

Erftstadt-Bliesheim. Seit der Hochwasserkatastrophe im Juli vergangenen Jahres liegt die Kallenhofstraße buchstäblich in Trümmern. Die Wassermassen haben das Erdreich weggespült, der Kanal liegt frei und die Fahrbahn ist zum Teil auf voller Breite weggebrochen. Eigentlich ist der Bereich der Kallenhofstraße seitdem komplett gesperrt. Doch immer wieder räumen Fußgänger und Radfahrer die Absperrungen zur Seite und nutzen den scheinbar sicheren Fuß- und Radweg.

Liegt seit der Flut in Trümmern: die Kallenhofstraße in Bliesheim. Das Erdreich ist bis zum Kanal weggespült, die Sanierung wird entsprechend umfangreich.
  • Liegt seit der Flut in Trümmern: die Kallenhofstraße in Bliesheim. Das Erdreich ist bis zum Kanal weggespült, die Sanierung wird entsprechend umfangreich.
  • Foto: Düster

Die Stadt Erftstadt erklärt dazu: „Die Stadtverwaltung bittet die Bürgerschaft eindringlich, die Absperrung der Straße zu beachten und sich nicht in Gefahr zu begeben. Auch der Gehweg ist beeinträchtigt und nicht mehr verkehrssicher. Sachbeschädigungen an der Sperreinrichtung sowie die Nutzung der Kallenhofstraße werden zur Anzeige gebracht.“

  • Foto: Düster

Nutzung soll im Juli wieder möglich sein

Bis zum Sommer sollen sich die Bürger noch in Geduld üben, denn: „Bald startet die Ausschreibung zur Sanierung. Die Straße soll voraussichtlich im Juli 2022 wieder genutzt werden können“, so der Plan der Stadt.

Auf Grund der immensen Schäden an der Kallenhofstraße werden die Arbeiten allerdings umfangreich, denn: „Die verbliebene Straßensub­stanz ist nicht nutzbar, wie gutachterlich bestätigt wurde. Die Abstimmungsprozesse für die Wiederherstellung der Kallenhofstraße sind inzwischen fast abgeschlossen. In diesen Tagen erfolgt noch die Standfestigkeitsprüfung für den Kanal. Die entsprechenden gutachterlichen Ergebnisse werden Mitte Februar vorliegen.“

Hochwasserschutz auch an der Kallenhofstraße

Mit Blick auf die Zukunft kam noch ein weiterer Baustein hinzu: „Die vorgesehenen neuen Hochwasserschutzmaßnahmen waren aufwendig in der Planung. Um künftig eine rückschreitende Erosion zu verhindern, soll die Böschung an der Straßenseite in Richtung Liblar gesondert gestärkt werden, beispielsweise mit Betonbausteinen und Spezialfließen“, erklärt die Stadt die Planungen und versichert: „Die Stadtverwaltung forciert einen schnellstmöglichen Baubeginn. Aktuell wird die Ausschreibung für die Sanierung der Straße vorbereitet. Im Frühjahr soll dann die Vergabe an ein Tiefbauunternehmen erfolgen.“

Redakteur:

Düster Volker aus Erftstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.