Überladen und 44 Mängel
Polizei holte 3,5-Tonner bei Gymnich von der A61

2Bilder

Auf der A61 bei Erftstadt-Gymnich hat die Autobahnpolizei Köln bereits am Dienstagnachmittag, 3. Mai, einen verkehrsunsicheren und überladenen Transporter aus dem Verkehr gezogen. Weil der Fahrer mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand, wurde eine Blutprobe angeordnet.

Der Lkw-Fahrer (29) war den Beamten mit seinem 3,5-Tonner auf der A61 bei Erftstadt-Gymnich aufgefallen. "Spezialisten der Schwerlastgruppe schauten sich den 3,5 Tonner genauer an und stellten neben einer knapp 80-prozentigen Überladung erhebliche Mängel wie Risse und mangelhafte Schweißnähte im Rahmen, eine gerissene Frontscheibe, eine beschädigte Handbremse sowie mit Kabelbinder festgezurrte Bremsleitungen fest", heißt es seitens der Polizei. Doch das war noch nicht alles: "Darüber hinaus waren die fünf geladenen Metallcontainer nur unzureichend mit zwei Spanngurten an dem nicht fachgerecht befestigten Aufbau 'gesichert'."

Ein bestellter Gutachter stellte insgesamt 44 Mängel fest und stufte den sichergestellten Lkw als verkehrsunsicher ein.

Redakteur:

Düster Volker aus Erftstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.