Corona-Inzidenz im Rheinland
Rhein-Berg und Rhein-Sieg mit niedrigsten NRW-Werten

In NRW klettert die Inzidenz weiter.
  • In NRW klettert die Inzidenz weiter.
  • Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild
  • hochgeladen von Düster Volker

Während die Corona-Neuinfektionsrate in Nordrhein-Westfalen weiter ansteigt, sinkt sie im Rheinland in den meisten Städten und Kreisen. Für NRW lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Donnerstag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 1.314,1 nach 1.299,0 am Vortag. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen war damit höher als der bundesweite Wert von 1283,2. Im Rheinland dagegen sind zum Teil bereits deutlich niedrigere Werte gemeldet worden - unter anderem die niedrigsten Inzidenzen von NRW im Rhein-Sieg-Kreis (568,5) und dem Rheinisch-Bergischen Kreis (387,6).

In Nordrhein-Westfalen kamen binnen 24 Stunden landesweit 47.019 neue bestätigte Corona-Fälle hinzu. Die Zahl der gemeldeten Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg um 21. Die höchste Corona-Inzidenz wiesen in NRW am Donnerstag der Kreis Olpe mit 2297,5 und der Hochsauerlandkreis mit 2289,7 auf. Beide Kreise zählten damit auch bundesweit zu den zehn Kommunen mit den höchsten Inzidenzen. 

++++++++++++++++++++

Die Corona-Inzidenz-Werte im Rheinland

Die aktuellen Inzidenzwerte (in Klammern die Werte vom Vortag).

  • NRW 1314,1 (1299,0)
  • Köln 1.148,6 (813,7)
  • Bonn 1.664,1 (1.607,5)
  • Leverkusen 1.522,8 (1.524,1)
  • Rheinisch-Bergischer Kreis 387,6 (538,7)
  • Oberbergischer Kreis 1.252,9 (1.279,0)
  • Rhein-Sieg-Kreis 568,5 (699,4)
  • Rhein-Erft-Kreis 1.438,2 (1.304,5 )
  • Euskirchen 917,4  (1.124,2)

++++++++++++++++++++

Zahl der Covid-Patienten im Krankenhaus steigt

Die Kennziffer für die in den Krankenhäusern behandelten Covid-Patienten stieg in NRW nach Angaben des Landeszentrums für Gesundheit (LZG) auf 5,0. Am Mittwoch hatte die Hospitalisierungsinzidenz noch bei 4,67 gelegen. Der Wert gibt die Zahl der Corona-Infizierten pro 100.000 Einwohner wieder, die binnen sieben Tagen zur Behandlung ins Krankenhaus kamen.

Der Anteil der Covid-Patienten an den Intensivbetten stieg laut LZG auf 9,36 Prozent. Aktuell werden 482 Covid-Patienten intensivmedizinisch versorgt (Vortag: 463) - davon werden 249 beatmet. Die Gesamtzahl der Covid-Patienten in Krankenhäusern stieg auf 4076 nach 3964 am Mittwoch.

(vd)  /  © dpa-infocom, dpa:220203-99-955446/2

Redakteur:

Düster Volker aus Erftstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.