Leere Toiletten und Küchenpapierrollen sinnvoll verwenden
Not macht erfinderisch

Hier ein Mundschutz, der gleichzeitig ein Lächeln verschenkt.
2Bilder
  • Hier ein Mundschutz, der gleichzeitig ein Lächeln verschenkt.
  • Foto: Heike Löhrer
  • hochgeladen von Heike Löhrer

Einweghandschuhe und Mundschutzmasken werden vieler Orts knapp. 
Mir kam heute eine Idee, wie man leere Toilettenpapier und Küchenrollen wieder verwenden kann. 
Die Rollen kann man über Türklinken und Griffe stülpen. Bei Einkaufswagen die Rolle einseitig aufschneiden und dann auf dem Griff platzieren. 
Rolle zu schmal? Kein Problem.
Einfach zwei Rollen ineinander schieben. 
Ich habe noch ein Experiment gemacht. 
Bin hingegangen und habe aus einer Rolle mal eine Mundschutzmaske hergestellt. 
Funktioniert, denn man hat an allen Seiten genug Luft zum Atmen. Außerdem kann man die Rolle malerisch und farblich noch kreativ gestalten. 
Ich bin mit meiner Papiermaske gerade beim Rewe gewesen und bekam regen Zuspruch. 
Eine schöne Beschäftigung für Kinder und Künstler. 
Das soll jetzt nicht zu weiteren Hamsterkäufen verleiten, sondern dazu, dass man überschüssige
Mengen an andere weitergibt. 
Viel Spaß beim Basteln.

Hier ein Mundschutz, der gleichzeitig ein Lächeln verschenkt.
Die Papierrolle passt auf jeden Türgriff
Leserreporter:

Heike Löhrer aus Brühl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.