Leistungsstarke Jugendfeuerwehrleute
Kampf um die begehrten Spangen

Daumen hoch für die erfolgreiche Brühler Jugendgruppe mit Betreuer Sebastian Koppe (hinten, l.).
2Bilder
  • Daumen hoch für die erfolgreiche Brühler Jugendgruppe mit Betreuer Sebastian Koppe (hinten, l.).
  • Foto: dju
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Brühl - (dju) Im Schlossparkstadion stellten Jugendfeuerwehren ihre
Leistungsfähigkeit unter Beweis. 34 Gruppen aus dem Kreisgebiet,
angrenzenden Städten und aus dem Ruhrgebiet kämpften, um die
Leistungsspange zu erhalten. In den Disziplinen Kugelstoßen,
1500-Meter-Staffellauf, Fragenbeantwortung, Löschangriff und
Schnelligkeitsübung mussten die mehr als 300 Jugendlichen ihre
Fähigkeiten unter Beweis stellen. „Die Leistungsspange ist die
höchste Auszeichnung, welche ein Jugendfeuerwehrmitglied im Laufe
seiner Karriere erreichen kann“, sagte Kevin Kosinski, Leiter der
Brühler Nachwuchsfeuerwehr, die mit einer Gruppe am Wettbewerb
teilnahm. Der Wettkampftag wurde von Kreisbrandmeister Peter Fenkl und
Bürgermeister Dieter Freytag eröffnet. „Jugendfeuerwehren werden
gebraucht, um den Nachwuchs der freiwilligen Feuerwehren zu sichern.
Sie engagieren sich schon früh für die Gesellschaft und setzen sich
für soziale Werte ein“, sagte Freytag. Bei der Siegerehrung gab es
auch bei den Brühlern Jugendlichen strahlende Gesichter. Die Gruppe
hatte alle Prüfungen erfolgreich gemeistert. Nun schmückt die
Leistungsspange auch ihre Uniform.

Daumen hoch für die erfolgreiche Brühler Jugendgruppe mit Betreuer Sebastian Koppe (hinten, l.).
Jugendfeuerwehrleute bauen eine Wasserversorgung auf.
Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.