Wohnungseinbrüche
Langfinger im Oberbergischen unterwegs

(Beispielbild)

Oberberg - Gleich in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses in Reichshof brachen
Unbekannte am Samstag
(17.12.) zwischen 17:00 und 22:00 Uhr ein. Zunächst gelangten die
Täter in der Straße Lehmelsweiher über eine aufgehebelte
Terrassentür in eine Wohnung im Kellergeschoss und durchsuchten
diese. Im Anschluss brachen sie vom Hausflur aus eine weitere Wohnung
auf.
Ungewöhnlich ist, dass die Einbrecher neben Bargeld und Schmuck auch
ein am Haus abgestelltes Fahrrad mitnahmen.

Bereits am Vorabend (16.12.) hatten Einbrecher zwischen 17:30 und
19:00 Uhr ein in etwa zwei Meter Höhe befindliches Fenster eines
Mehrfamilienhauses in der Reichshofstraße aufgehebelt; die Täter
erbeuteten Bargeld.

In Waldbröl scheiterte dagegen am Freitag (16.12.) ein
Einbruchsversuch in ein Einfamilienhaus am Bitzenweg. Gegen 17:50 Uhr
entfernte sich ein athletisch gebauter Täter vom Tatort, nachdem sich
zwei Terrassentüren und ein Fenster als zu widerstandsfähig gezeigt
hatten. An einem Nachbarhaus fanden sich ebenfalls Hebelspuren an
einem Fenster; vermutlich waren der oder die Täter dort von einem
heimkehrenden Hausbewohner bei dem Einbruchsversuch gestört worden.

Ein weiterer Einbruch fand ebenfalls am Freitag zwischen 12:15 und
22:00 Uhr in der Geilenkausener Straße statt. Dort drangen die Täter
in ein Einfamilienhaus ein, nachdem sie die Haustüre aufgehebelt
hatten. Im Haus erbeuteten sie Schmuck, eine Münzsammlung und ein
Sparbuch.

Eine aufgehebelte Balkontüre nutzten Unbekannte am Samstag (17.12.)
als Zugang zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Idastraße
in Gummersbach. Ob die ungebetenen Gäste bei der Tat zwischen 16:00
und 23:30 Uhr Beute machten, konnte noch nicht geklärt werden.

Gleich ein komplettes Fenster hebelten Kriminelle bei einem Einbruch
in ein Einfamilienhaus an der Gildenstraße in Wipperfürth aus dem
Rahmen. Die Tat fand am Freitag (16.12.) zwischen 18:30 und 21:00 Uhr
statt. Die Täter erbeuteten Bargeld und Schmuck.

In Lindlar drangen Unbekannte zwischen 18:00 Uhr am Freitag (16.12.)
und zehn Uhr am Samstagmorgen in ein Einfamilienhaus an der Straße
"Zum Alten Sportplatz" ein, nachdem sie eine Terrassentüre
aufgehebelt hatten.
Sie flüchteten ohne Beute vom Tatort.

Zwischen 13:00 Uhr am Freitag und 15:15 Uhr am Sonntag (18.12.)
hebelten Unbekannte das Küchenfenster eines Einfamilienhauses in
Wiehl-Drabenderhöhe auf. Aus dem Haus an der Straße "Im
Biesengarten" entwendeten sie eine Geldkassette mit Sparbüchern sowie
Schmuck.

 

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.