Kölsch-Forum Sülz in Feierlaune
Seit 30 Jahren Spaß im Saal

Andreas Zech, Hausleiter im Seniorenzentrum Dr. Ernst Schwering,  würdigte die Kölsch-Forum-Organisatorinnen Monika Kampmann (l.) und Ingrid-Ittel Fernau für ihre Bemühungen um die Fortsetzung des traditionellen Events.
  • Andreas Zech, Hausleiter im Seniorenzentrum Dr. Ernst Schwering,  würdigte die Kölsch-Forum-Organisatorinnen Monika Kampmann (l.) und Ingrid-Ittel Fernau für ihre Bemühungen um die Fortsetzung des traditionellen Events.
  • Foto: ha
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

SÜLZ - (ha). Was am 11. April 1986 zunächst mit acht Bewohnern des
Pflegeheimes und der Mundartautorin Ann Richarz begann, feiert in
diesem Jahr sein 30. Jubiläumsjahr:  Das von der
Verwaltungsangestellten Roswitha Cöln gegründete „Kölsch-Forum
Sülz“ füllt drei Dekaden nach dem Debüt stets den Saal des
Sülzer Seniorenzentrums.

In den ersten Jahren nach dem Auftakt wohnten der Veranstaltung
monatlich bis zu 120 Zuschauer Auftritten von lokalen und regionalen
Größen bei. Autoren wie Cilli Martin, Heribert A. Hilgers, Willi
Reisdorf, Toni Buhz, Gerhard Jussenhoven oder Elfie Steickmann sorgten
dabei ebenso für gute Stimmung wie die Musiker Ludwig Sebus, Hans
Knipp, Marie Luise Nikuta und Otto Scheibelreiter.
Auch Bands wie die Bläck Fööss, die Höhner oder die Räuber
ließen sich einen Auftritt in der Stätte nicht nehmen. Traditionell
treten alle Künstler zum Selbstkostenpreis auf. Neben den Senioren
wohnten den Darbietungen über die Jahre zudem regelmäßig
Schulkinder bei.
Nach dem Tod von Gründerin Roswitha Cöln im Jahr 2013 übernahmen
Liedermacherin Monika Kampmann und Musikerin Ingrid-Ittel Fernau die
Leitung des Events, der seit 2014 einmal im Quartal stattfindet.
Anlässlich des Jubiläums traten vor wiederum zahlreich erschienenem
Publikum Mundartautor Hermann Hertling, Grete Zimmermann und drei
Columbinen sowie der Nikolaus nebst drei Engeln mit Erzählungen und
Liedgut auf.
Für ihr Engagement um die Weiterführung der beliebten
Unterhaltungsreihe wurden die Gastgeberinnen Monika Kampmann und
Ingrid Ittel-Fernau von Hausleiter Andreas Zech mit Blumen sowie
Urkunden gewürdigt.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.