Prinzengarde Leverkusen
Start in die Jubiläumssession

Geschäftsführer Heinz Haase (links) und Senatspräsident Hans-Joachim Schleuter (rechts) überreichten den anwesenden neuen Senatoren Andreas Mayer (2. von links) und Klaus-Uwe Meichler Urkunde, Orden und Senatorenmütze.
  • Geschäftsführer Heinz Haase (links) und Senatspräsident Hans-Joachim Schleuter (rechts) überreichten den anwesenden neuen Senatoren Andreas Mayer (2. von links) und Klaus-Uwe Meichler Urkunde, Orden und Senatorenmütze.
  • Foto: Ursula Willumat
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Leverkusen - Der Tradition folgend trafen sich die Senatoren der Prinzengarde
Leverkusen (PGL) am Abend vor der Prinzenproklamation zu ihrem
festlichen Senatsessen. Senatspräsident Hans-Joachim Schleuter
präsentierte in diesem Rahmen einen Rückblick auf das vergangene
Jahr, der positiv ausfiel. Das besondere Augenmerk der Prinzengarde
liegt aber nun auf der gerade begonnenen Session, denn die PGL feiert
ihr 80-jähriges Bestehen.
Senator Dirk Püschel hat aus diesem Anlass einen Überblick über die
Geschichte des Vereins erstellt, aus dem wir an dieser Stelle
zitieren:
„1935 setzten sich einige Senatoren zusammen, unter anderem Aloys
Jansen und Herbert Zons von den Roten Funken, andere Vereine kamen
hinzu. Man sprach über die Zukunft des Leverkusener Karnevals. Und so
kam es am 3. März 1937 zur Gründung der KG Prinzengarde 1937 e.V.
bei der auf einer Versammlung dieser Senatoren der gesamte Vorstand
der neuen Prinzengarde gewählt wurde. Schon die kommenden Prinzen
kamen aus den Reihen der Prinzengarde und in den kommenden Jahrzehnten
organisierte die Prinzengarde den Leverkusener Karneval mit Prinzen,
Zug und Finanzierung.
Mit der Eingemeindung des Stadtteils Opladen im Jahr 1977 gab es dann
einen großen Einschnitt in das Selbstverständnis der Prinzengarde
Leverkusen. Denn ab sofort wurden die Prinzen vom Festausschuss
Leverkusener Karneval (FLK) ausgesucht. Die Prinzengarde Leverkusen
begleitete den Prinzen bei seinen Auftritten aber weiterhin. 1980 war
ein ganz besonderes Jahr, denn die Prinzengarde uniformierte sich und
begleitete den Prinzen fort an in seinen grün-weißen
friderizianischen Uniformen. In der nicht karnevalistischen Zeit
treffen sich Mitglieder regelmäßig zu den unterschiedlichsten
Formaten. Heute mal sportlich, morgen mal lukullisch und übermorgen
einfach nur mal so.“
Ein weiterer Programmpunkt des Festessens war die Aufnahme der neuen
Senatoren. Neben dem ehemaligen Prinzen Klaus-Uwe Meichler und Andreas
Mayer, Adjutant von Prinz Markus I., wurde noch der ehemalige
Kommandant und Prinz Heinz-Philipp I. (Schuhmann) aufgenommen. Er
sandte der Senatorenrunde aus dem fernen China, wo er jetzt lebt, die
besten Grüße. Nach einem guten Essen wurden dann den Senatoren von
Senatspräsident Hans-Joachim Schleuter der diesjährige Orden
überreicht.
Aus Anlass der Jubiläumssession hat sich Literat Norbert Bauer
natürlich ein besonderes Programm für die Kostümsitzung (unter
anderem mit den Funky Marys, den Jungen Trompetern, Colonia Rut-Wiess
und dem Heddemer Dreigestirn) der Prinzengarde einfallen lassen, die
am Samstag, 28. Januar, im Forum Leverkusen stattfindet.
Eintrittskarten sind sicherlich das richtige Geschenk für den ein
oder anderen Karnevalsfan.

Kartenvorverkauf (Eintritt 29 Euro) bei Kommandant Oliver Höhne, Tel.
02171/948377, E-Mail oliver.hoehne@prinzengarde-leverkusen.de

- Claus Schloot

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.