Jugendsportschule Hürth
Integration durch Fußball

  • Foto: Jugendsportschule Hürth

Hürth-Fischenich (lk). Am Osterferiencamp der Jugendsportschule Hürth haben in diesem Jahr auch 17 geflüchtete Kinder aus der Ukraine teilgenommen. „Das war so überhaupt nicht geplant und für uns Trainer eine neue Herausforderung, aber wir haben es geschafft, die Sprachbarrieren zu überwinden.“ sagt Ömür Könec, Vorsitzender des Vereins. „Die Kinder haben begeistert mitgemacht und neue Freunde gefunden.“ Der Verein bedankt sich bei den Sponsoren, die mit ihrer Unterstützung dazu beigetragen haben, dass alle ukrainischen Kinder kostenlos teilnehmen konnten: der Bürgerstiftung Hürth, der Kreissparkasse Köln, der Rewe Richrath und der Brühler Initiative für Völkerverständigung. Flüchtlingskinder sowie Kinder aus sozial schwachen Familien können an den weiteren Vereinssparten wie zum Beispiel Taek-Won-Do und Fitness-Boxen kostenlos teilnehmen. Weitere Infos unter: www.jugendsportschule-huerth.de

Redakteur:

Lars Kindermann aus Rhein-Erft

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.