Tonya Uyanik velässt Partei und Fraktion
CDU verliert Ratsmitglied

Konstituierende Sitzung des neu gewählten Stadtrates im Herbst 2020 im Stadtsaal: Seitdem hat sich auch personell einiges verändert.
  • Konstituierende Sitzung des neu gewählten Stadtrates im Herbst 2020 im Stadtsaal: Seitdem hat sich auch personell einiges verändert.
  • Foto: Archiv/Lars Kindermann

In einem hart umkämpften Wahlbezirk sicherte sie sich, bei der Kommunalwahl 2020, mit nur acht Stimmen Vorsprung, ihr Ratsmandat für die CDU Frechen, noch im Herbst 2021 wurde sie als Beisitzerin im Vorstand der CDU Frechen-West im Amt bestätigt, jetzt hat Tonya Uyanik Partei und Fraktion der Christdemokraten verlassen.

„Es ist richtig, dass sie den Austritt aus Partei und Fraktion erklärt hat“, bestätigt die CDU-Fraktionsvorsitzende Karla Palussek. „Inhaltliche Differenzen“ habe es, von Seiten der CDU-Fraktion aus, nicht gegeben.

Kritisch gesehen worden sei allerdings ihr Fehlen in mehreren Fraktionssitzungen. Die Ausübung des Ehrenamts als Stadtverordnete sei selbstverständlich mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden. Karla Palussek: „Daher sind wir in unserer Fraktion sehr irritiert, dass sie das Ratsmandat weiterhin wahrnehmen möchte.“

Der Frechener Stadtrat bleibt ein lebendes, sich veränderndes Gebilde. Lange vorbei sind die Zeiten, in denen die Frechener Bürger, bei der Kommunalwahl alle fünf Jahre, eine beständige Ratskonstellation für eine Legislaturperiode zusammenstellen. 2016 legte der damalige CDU-Fraktionsvorsitzende Cornel Lindemann-Berk plötzlich und unerwartet sein CDU-Ratsmandat nieder, 2014 verließen die Grünen-Ratsmitglieder Susanne Neustadt und Jürgen Weidemann Partei und Ratsfraktion, um zur SPD zu wechseln, für die sie heute noch im Stadtrat sitzen.

Die Umstrukturierungen in dieser – noch relativ jungen – Ratsperiode sind trotz alledem außergewöhnlich: Die Grünen mussten bereits zwei Ratsmandate neu vergeben, nachdem ihre Bürgermeisterkandidatin und langjährige Fraktionsvorsitzende Miriam Erbacher, ihren Umzug nach Potsdam bekannt gab. Wenig später legte auch ihre Tochter Rosa das Ratsmandat nieder.

Die Frechener Piraten und ihr einziger Stadtverordneter Lars König schlossen sich Ende des vergangenen Jahres der Ratsfraktion Die LINKE an, um als Fraktion politisch mehr Einfluss nehmen zu können und jetzt verlässt Tonya Uyanik die CDU-Fraktion.

Die Stimmenmehrheit der Ratskoalition von Grünen und CDU ist dadurch nicht gefährdet, eventuell ändert sich durch den Weggang aber die Zusammensetzung in den Ausschüssen. Dies könne zurzeit aber noch nicht abschließend beurteilt werden, sagt Karla Palussek.

Ob sich Tonya Uyanik einer anderen Ratsfraktion anschließend wird und was sie zu ihrem Austritt aus Partei und Fraktion bewogen hat, ist nicht bekannt, eine gewisse Nähe zur FDP Frechen allerdings schon: Ihr Ehemann, Dr. Markos Uyanik, Richter am Landessozialgericht, ist Beisitzer im FDP-Stadtverband und Sachkundiger Bürger der Liberalen.[/p]

Redakteur:

Lars Kindermann aus Rhein-Erft

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.