Fulminanter Auftakt
Herrig feierte im grün-weißen Flaggenmeer

Jungschützenkönig Tim Weisweiler, Schützenkönig Daniel Breuer, Ehefrau Stefanie Breuer mit Sohn Felix Breuer, Bürgermeisterin Caroline Weitzel und Präsident Uwe Lefering (von links).
  • Jungschützenkönig Tim Weisweiler, Schützenkönig Daniel Breuer, Ehefrau Stefanie Breuer mit Sohn Felix Breuer, Bürgermeisterin Caroline Weitzel und Präsident Uwe Lefering (von links).
  • Foto: Vieth

Für mehrere Tage hatte sich Herrig in ein grünweißes Flaggenmeer gekleidet, als es galt das Schützenfest zu feiern. Besonders freute sich die Schützenbruderschaft über den sehr guten Besuch des Königsballs, dem ersten nach der Pandemie.

Erftstadt-Herrig (me). Der jüngste König der Bruderschaft Michael Vieth hatte viele Besucher ins Zelt gelockt, die bis in den frühen Morgen tanzten und feierten. Endlich konnte wieder gefeiert werden- dieses besondere Gefühl bestimmte alle Schützenfesttage.

Beim Schießen der Schützenjugend konnte sich der 13-jährige Yannick Schilling den Titel des Schülerprinzen sichern.

Prächtig gestaltete sich der Festzug bei Kaiserwetter. Mit dem Musikverein Harmonie Ahrem und Friesheim, den Tambourcorps aus Köln und Kierberg marschierten die Schützen mit den befreundeten Bruderschaften durch den mit Fahnen geschmückten Ort.

Stolz präsentierte sich die Majestät Michael Vieth mit seiner Begleitung Chiara Grau und dem Bambiniprinzen Malte Schilling gefolgt von den Ehrengästen, der Bürgermeisterin Caroline Weitzel und dem Pastor Hans-Peter Kippels. Anschließend konnte man sich an der Kaffeetafel stärken und die auswärtigen Vereine nahmen am Preisvogelschießen teil.

Montags fand nach dem gemeinsamen Frühstück und der Tombola das Programm der Sebastianer statt.

Gut gelaunt und hochmotiviert spielte die Harmonie Ahrem zum Platzkonzert auf und begeisterte das Publikum, das sich in entspannter Biergartenatmosphäre zum Mitsingen hinreißen ließ. Das Platzkonzert der Harmonie Ahrem ist immer ein Highlight auf dem Fest.

Nach dem Schießen für Jedermann fand das Königsschießen statt. Beim Schießen der Exkönige konnte sich Alfred Eschweiler den Titel des Königs der Könige sichern.

Der 81-jährige Bäckermeister stellte die jungen Mitbewerber in den Schatten und setzte sich durch.

Neuer Jungschützenkönig der Bruderschaft wurde Tim Weisweiler. Der Elektroniker für Automatisierungstechnik war bereits 2018/19 Jungschützenkönig. Der 23-jährige Schießmeister freut sich auf sein Königsjahr.

Beim Königsschießen ging es heiß her. Nachdem fünf weitere Aspiranten aufgaben, kam es zu einem spannenden Wettkampf zwischen Daniel und Stefanie Breuer, Günter Schröder, Mikel Krienke und Ralf Renneberg.

Daniel Breuer holte sich mit dem 52. Schuss die Königswürde und ist zum zweiten Mal Schützenkönig. Der 40-jährige Angestellte der Chemieindustrie war bereits 2010/11 Schützenkönig. Der engagierte 2. Präsident der Herriger Schützen ist nicht nur leidenschaftlicher Feuerwehrmann sondern auch Kommandant der Bruderschaft.

Jetzt freut er sich auf sein Königsjahr. Beim Dämmerschoppen klang das rundum gelungene Schützenfest aus.

Redakteur:

Martina Thiele-Effertz aus Elsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.