Gottfried-Kinkel-Realschüler
"50+2" - Klassentreffen mit Corona-Verspätung

  • Foto: privat

Erftstadt. Dieses Klassentreffen war Corona-bedingt ­eines der Kategorie „50+2“: Der Entlassungsjahrgang des Jahres 1970 der Gottfried-Kinkel-Realschule steuerte am 4. Juli 70 in Richtung Berufswelt. Daher war ursprünglich auch für 2020 das 50-jährige Jubiläum geplant. Noch während der Vorbereitungen fiel das Klassentreffen dann aber der Corona-Pandemie zum Opfer.

Doch: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Und so wartete das Organisationsteam mit Brigitte Jax, Willi Lessenich, Norbert Balduin und Werner Zmudzinski geduldig auf das Ende der Kontaktbeschränkungen und lud zum Jubiläumstreffen „50+2“ ein. Jeweils zehn Ehemalige der Mädchen- und der Jungenklasse versammelten sich, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen und die Lebensgeschichten auszutauschen. Die weiteste Anreise hatte dafür Karl Nawratil aus Berlin auf sich genommen. Der ehemalige Lehrer, Kunibert Hammerschmidt, konnte nicht persönlich kommen, meldete sich aber telefonisch aus seinem Urlaub bei Willi Lessenich. Der richtete allen Ehemaligen Grüße aus. Am Ende „eines schönen Abends“ stand der Entschluss: Zum „55-Jährigen“ will man sich Wiedersehen - wenn möglich pünktlich in 2025.

Redakteur:

Düster Volker aus Erftstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.