Unfall an der Kölnstraße
Vier Schwerverletzte, darunter kleines Mädchen (4)

Brühl - Vier Schwerverletzte – zwei Männer, eine Frau und eine Vierjährige
- forderte ein Unfall Montagabend auf der Kölnstraße.

Der Unfallverursacher und sein Beifahrer standen mit 2 und 2,36
Promille deutlich unter Alkoholeinfluss. Der 26-Jährige verlor in
einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen, schleuderte mit dem
Alfa Romeo gegen die rechte Leitplanke, der Wagen drehte sich und
krachte auf der Gegenspur frontal in den entgegenkommenden BMW einer
junge Frau (27), die mit ihrer Tochter (4) im Auto unterwegs war.

Nach Angaben der Polizeipressestelle wurden alle vier schwer verletzt
in umliegende Krankenhäuser gebracht. Neben Rettungskräften der
Brühler Wehr war ebensolche aus Wesseling sowie Köln vor Ort, die
Feuerwehr Brühl half mit sieben Einsatzkräften unter der Leitung von
Brandamtmann Ingo Birk. Die Unfallstelle war von etwa 23 bis rund 1.40
voll gesperrt.

Informationen dieser Zeitung zufolge sei die Polizei mit starker
Präsenz vor Ort vertreten gewesen, da die Situation durch herbei
geeilte Angehörige zu eskalieren gedroht habe. Die Pressestelle der
Rhein-Erft-Polizei bestätigte das auf telefonische Nachfrage dieser
Redaktion.

Redakteur:

Montserrat Micaela Manke

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.