DLRG: Umbau gefährdet
Bausteine für das neue DLRG-Heim

Sie werben für die „Bausteine“: Philip Solbach, Carin Klein und Vorsitzender Frank Röttger (v.l.).
  • Sie werben für die „Bausteine“: Philip Solbach, Carin Klein und Vorsitzender Frank Röttger (v.l.).
  • Foto: DLRG OG Bergneustadt e.V.

Bergneustadt. Die DLRG Bergneustadt steht vor einer ungewissen Zukunft - der Umbau ihrer Station an der Aggertalsperre ist ins Stocken geraten. Die Kosten für das ursprünglich mit 70.000 Euro geplante Projekt „Wache 2.0“ sind auf 100.000 Euro gestiegen. Schuld ist der enorme Preisanstieg der Baustoffe.

Die DLRG (Deutsche Leben-Rettungs-Gesellschaft) Bergneustadt konnte zwar innerhalb der vergangenen dreieinhalb Jahre durch Spenden, Crowdfunding-Aktionen und Fördermittel die ursprünglich geplanten 70.000 Euro erreichen, ist jetzt aber nicht mehr in der Lage, die Modernisierung der DLRG-Station abzuschließen.

Eigentlich sollte das Bauprojekt in diesem Jahr beendet und im kommenden Jahr dort das 60-jährige Bestehen der DLRG Bergneustadt gefeiert werden.

Jetzt ist die Lage so dramatisch, dass die Zukunft des 1963 gegründeten Vereins gefährdet ist. Um doch noch das Ziel erreichen zu können, hat die DLRG Bergneustadt einen Bausteinverkauf in Form von Bausteinurkunden gestartet. Diese gibt es zu unterschiedlichen Preisen; der Kauf kommt einer Spende gleich.

Auf jeder Urkunde ist eine Losnummer.

Am Ende der Bausteinaktion werden attraktive Preise ausgelost, darunter eine Heiß-

luftballonfahrt und eine Fahrt mit dem DLRG-Rettungsboot über die Aggertalsperre.

Informationen zum Bausteinverkauf und Spendenmöglichkeiten: www.wache-2-0.de und www.bergneustadt.dlrg.de.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.