Schüler gründen eine Genossenschaft
Hilfe für die Umwelt

Der Aufsichtsrat der gegründeten Schülergenossenschaft HFDU. Foto: Gymnasium Herkenrath
  • Der Aufsichtsrat der gegründeten Schülergenossenschaft HFDU. Foto: Gymnasium Herkenrath
  • hochgeladen von Angelika Koenig

Bergisch Gladbach. Am Gymnasium Herkenrath wurde die Schülergenossenschaft „HFDU“ (Hilfe für die Umwelt) gegründet. Die Idee wird getragen von einer Gruppe aus der Klasse 7, die sich bereits seit langem in Eigeninitiative für ökologische Belange einsetzt. „Angefangen hat es in der 5. Klasse, in einer Pause, nachdem im Politikunterricht in das Thema Parteien und Demokratie eingeführt wurde“, erklärt Sarah K. Schmidt. „Wir wollten auch aktiv werden und etwas unterstützen, das Thema Umwelt interessiert uns dabei am meisten“, ergänzt Lana Roth. Es entwickelte sich eine Geschäftsidee, nämlich Pflanzen zu züchten und zu verkaufen, mit dem Ziel, die Gewinne an Umweltorganisationen zu spenden. Als Firmenform wählten die Schüler*innen die Genossenschaft. Auf der Gründungsversammlung wurde ein Aufsichtsrat, dem auch Erwachsene angehören, gewählt. Neben der Gründung selbst steht für die Gruppe zunächst im Mittelpunkt, möglichst viele unterstützende Mitglieder zu werben, die zu je 10 Euro Geschäftsanteile erwerben, damit in ein Gewächshaus investiert werden kann. An Ideen, wohin das erwirtschaftete Geld fließen soll, mangelt es nicht: Neben „HerzensTiere“ wollen die Schüler*innen auch Aufforstungsprojekte und andere klimarelevante Initiativen unterstützen.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.