Anzeige

Unterstützung für Bürgerhaus
„PRO“ dankt Ursula Wintgens für die „Flaschenpfandspende“

Merve Ates (von links), Hayyian Chang, Marc Rabe, Manfred Klein (Vorstand Progymnasium) und Claudia Odenthal.
  • Merve Ates (von links), Hayyian Chang, Marc Rabe, Manfred Klein (Vorstand Progymnasium) und Claudia Odenthal.
  • Foto: Sevgi Oetztuerk
  • hochgeladen von Bettina Willumat

„Wir für Sie“ lautet das Motto im „PRO“. Das „Bürgerhaus in Bensberg“ hält für Menschen in der zweiten
Lebenshälfte attraktive Kurse sowie Informations- und Vernetzungsangebote bereit. Spezielle Beratungs- und Hilfsangebote für Menschen in besonderen Lebenslagen und mit Behinderungen sind ein weiterer Schwerpunkt.

Jetzt durfte sich der Verein ProGymnasium Bensberg über eine Spende von Ursula Wintgens in Höhe von 1.500 Euro freuen – zusammengetragen aus Flaschenpfand. Die Rewe Markt-Betreiberin hatte die Idee dazu, viele Bürger machten mit und ermöglichten so ihre „Flaschenpfand-Aktion“ zur Unterstützung des „PRO“ Kursprogrammes.

Redakteur:

Susanne Schröder aus Bergisch Gladbach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.