Hoher Schaden
Sieben Autos in Parkhaus durch Feuer beschädigt

Drei Fahrzeuge wurden durch die Flammen komplett zerstört. Da es sich bei zwei Autos um Fahrzeuge der Stadt Wesseling handelt, hat die Polizei den Staatsschutz informiert.
2Bilder
  • Drei Fahrzeuge wurden durch die Flammen komplett zerstört. Da es sich bei zwei Autos um Fahrzeuge der Stadt Wesseling handelt, hat die Polizei den Staatsschutz informiert.
  • Foto: Alexander Franz

Die Kriminalpolizei hat wegen des Verdachts der Brandstiftung den Staatsschutz eingeschaltet.

Wesseling (red). Am Samstagabend sind in Wesseling sieben Autos im Untergeschoss eines Parkhauses durch einen Brand stark beschädigt worden. Drei Fahrzeuge wurden durch die Flammen komplett zerstört. Da es sich bei zwei der zerstörten Autos erkennbar um Einsatzfahrzeuge der Stadt Wesseling handelt, hat die Polizei Rhein-Erft-Kreis den Staatsschutz der Polizei Köln informiert.

Der Betreiber des Parkhauses wird einen Sachverständigen beauftragen, der das an der Bausubstanz entstandene Schadensbild begutachten wird. Unmittelbar nach dem Brand hat die Polizei die Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen.

Ein Zeuge hörte nach eigenen Angaben im Nahbereich des an der Germanusstraße gelegenen Parkhauses gegen 22 Uhr einen lauten Knall. Er habe dann einen etwa 25 Jahre alten Mann beobachtet, der das Parkhaus an einem Seiteneingang zur Bonner Straße hin verlassen habe, so die Polizei. Erst kurz darauf seien die Flammen ausgebrochen und es habe eine starke Rauchentwicklung gegeben, hieß es weiter. Alarmierte Feuerwehrleute bekämpften umgehend den Brand. Für die Dauer der Löscharbeiten sperrten Einsatzkräfte die Germanusstraße in beide Richtungen. Polizisten beschlagnahmten die drei zerstörten Autos als Beweismittel, sicherten die Spuren am Einsatzort und nahmen eine Anzeige auf.

Die Polizei hat die Fahndung nach dem komplett dunkel gekleideten Verdächtigen aufgenommen. Zur Tatzeit soll der Unbekannte einen schwarzen Kapuzenpullover und eine schwarze Jogginghose mit weißer Aufschrift an der Außenseite der Hosenbeine getragen haben. Sein Gesicht soll durch einen ebenfalls schwarzen Mund-Nasen-Schutz verdeckt gewesen.Hinweise zu dem Brand und dem gesuchten Verdächtigen nehmen die Ermittler des Kriminalkommissariats 11 unter der Rufnummer (0 22 33) 5 20 entgegen.

Drei Fahrzeuge wurden durch die Flammen komplett zerstört. Da es sich bei zwei Autos um Fahrzeuge der Stadt Wesseling handelt, hat die Polizei den Staatsschutz informiert.
Drei Fahrzeuge wurden durch die Flammen komplett zerstört. Da es sich bei zwei Autos um Fahrzeuge der Stadt Wesseling handelt, hat die Polizei den Staatsschutz informiert.
Redakteur:

Georg Zingsheim aus Kerpen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.