Flutkatastrophe

Beiträge zum Thema Flutkatastrophe

Nachrichten
„Buschmanns“ Vermächtnis: Michael ­Zemans Frau Andrea überreichte Frank Jüssen den symbolischen Spenden-Scheck für Flutopfer in Erftstadt.
2 Bilder

"Buschmanns" letzte Spenden-Aktion
4000 Euro für Erftstädter Flutopfer

Erftstadt. „Wir selbst haben so viel Hilfe als Betroffene der Flutkatastrophe erfahren, jetzt möchte ich gerne etwas zurückgeben!“ Mit diesem Versprechen hatte Michael Zeman, in der Fußball-Fangemeinde besser bekannt als der Bayern-„Busch­mann“, zu Jahresbeginn eine Auktion mit außergewöhnlichen Fußball-Exponaten gestartet. Nach dem Auktionsende wollte der „Buschmann“ dann das offizielle Spenden-Ergebnis verkünden, doch es kam alles anders: Der Erftstädter war vom Supreme Committee der WM Ende...

  • Erftstadt
  • 22.06.22
  • 1.082× gelesen
Nachrichten
Dr. Christian Gattke, Jens Hoffesommer, Dirk Schulz, Ulrich Eckhoff und Robert Schmidt (v.l.) tauschten sich zum aktuellen Stand der Dinge zum Hochwasserschutz in Erftstadt aus.

Hochwasserschutz
Erftverband, Stadt und auch die Bürger sind gefordert

„Viele Betroffene haben das Flut-Trauma aus dem ­vergangenen Jahr noch immer nicht verarbeitet. Wenn die Erft ­wieder steigt, sind die ­Nerven maximal angespannt. Deshalb muss dringend eine Kommunikation stattfinden, wie es weitergeht!“ Fast ein Jahr nach der Flutkatastrophe beschäftigt die gesamte Region weiterhin die Frage: Was wird von den zuständigen Stellen unternommen, um künftig besser auf Hochwasser- und Starkregen-Ereignisse vorbereitet zu sein? Auch in Erftstadt stellt sich vielen...

  • Erftstadt
  • 10.06.22
  • 318× gelesen
Nachrichten
Gregor Golland (l.) dankte Tanja Gietzen und allen Engagierten für ihren Einsatz nach der Flutkatastrophe - und versprach den Ahremern seine Hilfe bei den noch ausstehenden Projekten.
5 Bilder

Ahrem nach der Flut
Die Tür zur Erinnerung, ein Wappen und vieles mehr

In wenigen Wochen jährt sich bereits zum ersten Mal die Flutkatastrophe. Auch in Ahrem war ein Großteil der ­Einwohner direkt von den ­Wassermassen betroffen. Das schweißte zusammen - und ließ nach der „ersten Hilfe“ viele neue Ideen reifen. Erftstadt-Ahrem. „Auch hier in Ahrem sieht es bei vielen Betroffenen noch gar nicht gut aus. Einige werden auch ein Jahr danach im Grunde noch in einem Rohbau sitzen“, fasst Ortsbürgermeisterin Tanja Gietzen die Lage zusammen. „Hinzu kommt, dass unser...

  • Erftstadt
  • 01.06.22
  • 580× gelesen
Nachrichten
Bürgermeisterin Carolin Weitzel bedankte sich bei Unternehmen, Institutionen und Menschen, die sich bei der Bewältigung der Flutkatastrophe verdient gemacht haben.

Dank an Logistiker
Eine Auszeichnung, die stellvertretend für viele steht

Die Stadt Erftstadt ehrt Menschen, Unternehmen und Institutionen, die sich bei der Bewältigung der Flutkatastrophe besonders verdient gemacht haben. Stellvertretend für viele Unternehmen, die nach der Flut logistisch unterstützt haben, wurden in der jüngsten Ratssitzung die Firmen ADLOQ, DPD, die Mauritius Unternehmensgruppe und die Verantwortlichen um das ehemalige RKG-Gebäude durch Bürgermeisterin Carolin Weitzel ausgezeichnet. Erftstadt (me). Die Firma ADLOQ war nicht nur das erste...

  • Erftstadt
  • 24.03.22
  • 394× gelesen
Nachrichten
Die Aufarbeitung der Flutkatastrophe soll gerade hinsichtlich der Kiesgrube Erftstadt-Blessem auf den Zeitraum bis 2015 ausgeweitet werden, so die Forderung von CDU und FDP in NRW.

Ausschuss zur Flutkatastrophe
Erweiterung des Untersuchungsauftrags gefordert

Die NRW-Regierungsfraktionen von CDU und FDP wollen den Untersuchungsauftrag Im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe vom Juli 2021 auf die Amtszeit der rot-grünen Vorgängerregierung erweitern. Konkret geht es um den Erdrutsch von Erftstadt-Blessem, bei dem ein Bereich am Rand der ortsansässigen Kiesgrube abgesackt war. Mehrere Häuser waren in der Folge eingestürzt. CDU-Ausschusssprecher Thomas Schnelle erklärte: «Hier liegen eventuelle Versäumnisse der Behörden im Zeitraum zwischen der...

  • Erftstadt
  • 16.03.22
  • 96× gelesen
Nachrichten
Gerd Schiffer informiert den Ausschussvorsitzenden Younous Omarjee und die anderen Parlamentarier*innen am Erosionskrater in Blessem.

Flutschäden
EU-Abgeordnete an der Abbruchkante

Erftstadt (red). Eine Delegation des Ausschusses für regionale Entwicklung (REGI) des Europäischen Parlaments war zu Besuch in Erftstadt, um sich ein Bild vom Ausmaß der Flutkatastrophe des vergangenen Sommers zu machen. Ziel der Reise durch betroffene Regionen in den Niederlanden, Deutschland und Belgien war eine Bestandsaufnahme von Hilfsmaßnahmen, um seitens des Ausschusses einen Fonds zur Anpassung an den Klimawandel zu konzipieren. Die Abgeordneten wurden vom Leiter des Wiederaufbaustabs...

  • Erftstadt
  • 25.02.22
  • 49× gelesen
Nachrichten

Schützen helfen Schützen
Unterstützung aus Herrig

Erftstadt-Bliesheim (me). Befreundete Bruderschaften möchte die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Herrig mit dem Erlös ihres Biergartenfestes und des Federweißenfestes unterstützen. Zunächst stand ein Besuch der Bruderschaft in Bliesheim auf dem Programm. Präsident Wolfgang Bauerfeind und Kassierer Andreas Krings führten den Präsidenten der Herriger Schützen, Uwe Lefering und die Kassiererin Astrid Vieth durch das schwer in Mitleidenschaft gezogene Vereinsheim, damit sie sich ein Bild vom...

  • Erftstadt
  • 24.02.22
  • 49× gelesen
Nachrichten
Die Kiesgrube und ihre Rolle bei der Flutkatastrophe aus dem Juli 2021, in deren Folge mehrere Häuser in Blessem einstürzten, wird juristisch aufgearbeitet. Zwei Gutachten sehen den Tagebau und mangelhaften Hochwasserschutz als Ursache für die massiven Erdrutschfolgen.

Gutachten zur Kiesgrube Blessem
Pinkwart forderte, so reagierte die Stadt

Die politische und juristische Aufarbeitung der Flutkatastrophe und ihrer immensen Folgen läuft auf Hochtouren - auch was den Einsturz mehrerer Häuser in Erftstadt-Blessem anbetrifft, und welche Rolle dabei die angrenzende Kiesgrube gespielt hat. Jüngst hat NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) vor dem Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe Stellung bezogen - und Gutachten der Stadt Erftstadt eingefordert. Die Stadt Erftstadt reagierte prompt. Zum Hintergrund: Bereits am Wochenende...

  • Erftstadt
  • 10.02.22
  • 511× gelesen
Nachrichten
Der Erdrutsch-Bereich zwischen der Kiesgrube und der Bebauung im Stadtteil Blessem zeigt noch deutliche Spuren der Hochwasserkatastrophe.

Erdrutsch an der Kiesgrube Blessem
Pinkwart weist Vorwürfe von sich

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) hat vor dem Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe und dem Erdrutsch in Blessem in der Nähe der Kiesgrube, der mehrere Häuser zum Einsturz brachte, Stellung bezogen. Er erklärte, dass sein Ministerium vor der Flutkatastrophe vom Juli 2021 keine Kenntnis über Mängel an dortigen Hochwasserschutzeinrichtungen gehabt habe. Nach dem Ereignis sei man aber «sofort tätig geworden», sagte Pinkwart am Dienstag in Düsseldorf. In der Flutkatastrophe war...

  • Erftstadt
  • 09.02.22
  • 326× gelesen
Nachrichten
Die Kallenhofstraße ist komplett gesperrt, auch für Fußgänger und Radfahrer. Die Nutzung des nicht sicheren Weges wird zur Anzeige gebracht.
3 Bilder

Stadt betont die Sperrung
Kallenhofstraße soll im Sommer saniert sein

Erftstadt-Bliesheim. Seit der Hochwasserkatastrophe im Juli vergangenen Jahres liegt die Kallenhofstraße buchstäblich in Trümmern. Die Wassermassen haben das Erdreich weggespült, der Kanal liegt frei und die Fahrbahn ist zum Teil auf voller Breite weggebrochen. Eigentlich ist der Bereich der Kallenhofstraße seitdem komplett gesperrt. Doch immer wieder räumen Fußgänger und Radfahrer die Absperrungen zur Seite und nutzen den scheinbar sicheren Fuß- und Radweg. Die Stadt Erftstadt erklärt dazu:...

  • Erftstadt
  • 01.02.22
  • 479× gelesen
Nachrichten
Annette Schorn hat Betroffenen ein breites Sortiment zu bieten - von Büchern, über Puzzles und Spielzeug bis hin zu Gläsern, Porzellan und Haushaltshelfern. Verkauft wird alles gemäß der aktuell gültigen Corona-Regeln und mit Maske.
6 Bilder

Annette Schorn will helfen
„Ausverkauf“ für die Betroffenen der Flut

Erftstadt-Gymnich (vd). Annette Schorn will helfen – Betroffenen der Flut-Katastrophe. Deshalb wird sie ihr altes Geschäft an der Brüggener Straße 22 wieder eröffnen und quasi eine nachträgliche Geschäftsauflösung für den guten Zweck veranstalten. „Ich habe seinerzeit auch der Unwetter-Hilfe schon Spenden ins Lager nach Lechenich gebracht, jetzt eröffne ich mit den Artikeln aus meinem ehemaligen Quelle-Shop und gut Erhaltenem aus Haushaltsauflösungen mein ‚Geschäft‘ für Betroffene wieder“,...

  • Erftstadt
  • 28.01.22
  • 357× gelesen
Nachrichten
Abbruchkante in Bliesheim, einen Tag nach der Flut im Juli 2021.

Flutspenden für Erftstadt
Stadt hat über 7 Millionen Euro verteilt

Erftstadt. Die Stadt Erftstadt hat bisher 7.164.840,00 Euro Spendengelder an Betroffene der Flutkatastrophe verteilt. Das entspricht 84,1Prozent der eingegangen Spendengelder. Es sind 8.521.151,54  Euro auf das Spendenkonto eingegangen. Über 92% der vorliegenden Anträge sind abgearbeitet. Die bewilligten Summen sind zwischen 200 und 100.000 Euro hoch und gingen bisher an rund 1.200 Haushalte im Stadtgebiet. Damit die Spendengelder fair, gerecht und schnell ausgezahlt werden können, bittet die...

  • Erftstadt
  • 28.01.22
  • 180× gelesen
Nachrichten
Dieses und ähnliche Bilder von der Zerstörung in Blessem werden unvergessen bleiben. Inzwischen hat auch die juristische Aufarbeitung der Katastrophe rund um die Kiesgrube begonnen.

Nach der Flutkatastrophe
Kiesgrube hat keine Zukunft

Die juristische Aufarbeitung der Folgen der Flutkatastrophe im Juli des vergangenen Jahres, findet in Erftstadt breite Zustimmung. Erftstadt (red). Nachdem es in Zusammenhamng mit dem Einsturz der Kiesgrube Blessem zu Durchsuchungen in Büros und Wohnungen gekommen war, schreibt Antje Grothus in einer Pressemitteilung der Grünen im rhein-Erft-Kreis unter anderem: „Ich begrüße, dass neben der technischen und politischen jetzt endlich auch eine juristische Überprüfung durchgeführt wird. Es war ein...

  • Erftstadt
  • 19.01.22
  • 133× gelesen
Nachrichten
Michael Zeman inmitten seiner Exponate, die er zu Gunsten von Flutopfern in Erftstadt bis zum 13. Februar, 23 Uhr, versteigert - mit dabei auch Trikots von Götze, Fink oder Santa Cruz.
Video 10 Bilder

Müller, Neuer, Havertz & Co.
Versteigerung des Bayern-„Buschmann“ für Erftstädter Flutopfer

„Wir haben selbst so viel Hilfe erfahren, jetzt möchte ich ­gerne etwas zurückgeben und ebenfalls helfen!“ Deshalb hat Michael Zeman, in der ­Fußball-Fangemeinde besser ­bekannt als der Bayern-„Buschmann“, eine Auktion mit außergewöhnlichen Fußball-Exponaten gestartet. Der Erlös ist komplett für Flutopfer aus Erftstadt bestimmt. Angesichts einer solchen Auswahl geht jedem Fußball-Fan das Herz auf: Trikots samt Unterschriften von Thomas Müller und Manuel Neuer, signierte Foto-Collagen von...

  • Erftstadt
  • 13.01.22
  • 1.001× gelesen
  • 1
Nachrichten

Razzia zum Erdrutsch in Blessem
Polizei hat umfangreiche Datensätze sichergestellt

«Anlässlich der gestrigen Durchsuchungsaktion sind umfangreiche Datensätze sichergestellt worden, die jetzt ausgewertet werden müssen», erklärte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer nach den Polizei-Durchsuchungen wegen des schweren Hochwasser-Erdrutschs in Erftstadt am Mittwoch. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Auswertung des gefundenen Materials eine Weile dauern wird - es werde wohl «geraume Zeit» in Anspruch nehmen. Die Durchsuchungen seien insgesamt sehr kooperativ abgelaufen....

  • Erftstadt
  • 12.01.22
  • 30× gelesen
Nachrichten
Die Wassermassen spülten massiv Erdreich am Ortsrand von Blessem weg und sorgten so auch dafür, dass mehrere Häuser einstürzten.

Flut oder Fahrlässigkeit?
Zur Razzia wegen des Erdrutsches in Blessem

Während des Hochwassers rutschte in Erftstadt die Erde weg. Die Ursache dafür könnte nicht nur in den Wassermassen vom Himmel zu sehen sein, glaubt die Staatsanwaltschaft. Der Betreiber der betroffenen Kiesgrube gerät in den Fokus. Es war ein Freitagmorgen im Juli, als man in den Abgrund blicken konnte. Die Bezirksregierung Köln verbreitete ein Luftbild. Zu sehen war ein gewaltiges Erdloch, eine Art Schlund, der sich mitten in der Flutkatastrophe aufgetan hatte. Manch einer fühlte sich an einen...

  • Erftstadt
  • 12.01.22
  • 88× gelesen
Nachrichten
Im Zuge der Ausspülungen kam es zu massiven Erdrutschen, in deren Folge mehrere Wohnhäuser am Ortsrand von Blessem einstürzten. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft laufen.

Hochwasserkatastrophe in Blessem
Durchsuchungen in über 20 Büros und Wohnungen

Im Zuge der Hochwasserkatastrophe im Juli des vergangenen Jahres kam es im Bereich der Kiesgrube in Erftstadt-Blessem zu massiven Erdrutschen. In der Folge stürzten mehrere Wohnhäuser am Ortsrand von Blessem ein. Bei der Staatsanwaltschaft Köln wird ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des fahrlässigen Herbeiführens einer Überschwemmung durch Unterlassen, der Baugefährdung sowie Verstoßes gegen das Bundesberggesetz im Zusammenhang mit der Havarie der Kiesgrube geführt. Im Zusammenhang...

  • Erftstadt
  • 11.01.22
  • 2.629× gelesen
Nachrichten
Blessem im Juli 2021, einen Tag nach der Flutkatastrophe.

Flutspenden
Knapp 8,5 Millionen auf dem Konto der Stadt Erftstadt

Die Stadt Erftstadt hat nach eigenen Angaben bisher über sechs Millionen Euro Spendengelder an Betroffene der Flutkatastrophe verteilt. Das entspricht 71 Prozent der eingegangen Spendengelder. Es sind 8,46 Millionen Euro auf das Spendenkonto eingegangen (Stand: 22. Dezember 2021). 1.256 Anträge wurden gestellt. 1.109 Anträge sind final abgearbeitet. Die bewilligten Summen sind zwischen 200 und 100.000 Euro hoch. Damit die Spendengelder fair, gerecht und schnell ausgezahlt werden können, bittet...

  • Erftstadt
  • 30.12.21
  • 194× gelesen
Nachrichten
Zusammengehalten nach der Flut: Die Feuerwehr Bliesheim um Löschgruppenführer Winfried Corall (3.v.l.) hatte außergewöhnliche Helfer, die sich nach der Hochwasser-Katastrophe für den Ort engagierten, als Dankeschön zu einem gemütlichen Abend eingeladen.
5 Bilder

„Schon wieder Gänsehaut“
Feuerwehr Bliesheim lädt besondere Fluthelfer ein

Erftstadt-Bliesheim - Die Bliesheimer Feuerwehr blickt auf ein außergewöhnliches Jahr zurück. Das spiegelte sich auch beim Jahresausklang wider. Die Löschgruppe hatte besondere Helfer eingeladen, die Bliesheim in der Flutkatastrophe zur Seite standen – Gänsehaut garantiert. Die Feuerwehreinheit in Bliesheim zählt 50 Feuerwehrmänner und -frauen, Jugendliche und Kinder. Löschgruppenführer ist Winfried Corall. Wenn sich die Löschgruppe zum gemütlichen Abend am Jahresende versammelt, werden in der...

  • Erftstadt
  • 01.12.21
  • 124× gelesen
Nachrichten
Dramatische Stunden: Swist und Erft verwandeln auch das Sportzentrum von Bliesheim in ein reißendes Flutgebiet - mittendrin Horst Willems im Haus seiner Vermieterin.
Video 5 Bilder

Unwetter-Chronik aus Bliesheim
Dramatische Bilder und Rettung per Helikopter

Erftstadt-Bliesheim - (Film: Volker Düster / Bildmaterial Horst Willems - redaktionellen Inhalt oben freigeben) Idyllisch liegt das Haus an der Merowingerstraße 57 inmitten von Wiesen gegenüber des Bliesheimer Sportparks. Im ­Zuge des Unwetters wurde es aber zum „Wasserturm“, aus dem Maria Meyer, ihre Pflegekraft und Horst Willems per Helikopter gerettet wurden. Die Nacht vom 14. auf den 15. Juli werden die 86-jährige Maria Meyer und ihr „Helfer in der Not“ Horst Willems nie mehr vergessen....

  • Erftstadt
  • 07.08.21
  • 131× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.