Unternehmerfrühstück
„Veranstaltungsagentur mit eigenem Haus“

Das 30. Siegburger Unternehmerfrühstück fand in der angenehmen Atmosphäre des RHEIN SIEG FORUMS statt.
  • Das 30. Siegburger Unternehmerfrühstück fand in der angenehmen Atmosphäre des RHEIN SIEG FORUMS statt.
  • Foto: Woiciech

Siegburg. „Es hat sich in den letzten zwei Jahren viel verändert, doch wir möchten dieses Format so beibehalten“, erläuterte Klaus Mäurer von der VR-Bank Rhein-Sieg bei der Begrüßung zum 30. Siegburger Unternehmerfrühstück, Treffpunkt im RHEIN SIEG FORUM.

Aufgrund der Corona-Pandemie war die letzte Ausgabe in Präsenz ebenfalls schon über zwei Jahre her, so dass nun rund 130 Gäste den Weg in das neugestaltete Veranstaltungs- und Kongresszentrum der Kreisstadt fanden.

Auch bei der Interessengemeinschaft Wirtschaftsförderung Siegburg selbst gab es einen personellen Umbruch. Neu im Team sind Ole Erdmann von der Wirtschaftsförderung Siegburg sowie Thomas Euler von der Kreissparkasse Köln. Neben Mäurer bleibt Sissis Vassiliadis, der erste Vorsitzende des Verkehrsvereins Siegburg, ein bekanntes Gesicht auf der Bühne.

Im Anschluss präsentierte Frank Baake das „neue“ Haus kurz, aber prägnant, in allen wichtigen Facetten: „Wir sind mehr eine Veranstaltungsagentur, die über ein eigenes Haus verfügt.“ Zu den allgemeinen Eckdaten über Fläche, Ausstattung und Optionen des RHEIN SIEG FORUMS rückte er die bedeutsamen Faktoren für den Wirtschaftsstandort Siegburg in den Fokus. „Die Erreichbarkeit ist das A und O. Durch den ICE-Bahnhof und zwei internationale Flughäfen im Einzugsbereich ist das nicht zu toppen. Außerdem haben wir hier kurze Wege in der Stadt.“

Die Prognose von rund 70.000 Tagungsgästen im Jahr, die einen Kaufkraftzufluss von zehn Millionen Euro ermöglichen würde, beeindruckte das Publikum. Steigerungsfähig sei dies, wenn die Hotelkapazitäten ausgebaut und die Stadt über die Grenzen der Region noch bekannter werden würde.

Dass die Siegmetropole als Einkaufs-, Kultur-, Touristen- und Kongressstadt ein hochattraktiver Magnet ist, bekräftigte Bürgermeister Stefan Rosemann in seinem Beitrag. Hier ging er neben dem Fachkräftemangel genauso auf die Herausforderung durch Preissteigerungen ein, ausgelöst durch Pandemie und Ukrainekrieg. „Auch wenn die Zukunft unsicher ist, darf man nicht die Zuversicht verlieren“, appellierte er an die anwesenden Gäste. Das nächste Unternehmerfrühstück ist für Mittwoch, 24. August, bei der Firma Dr. Starck geplant.

Redakteur:

Dirk Woiciech aus Siegburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.