Tödlicher Unfall auf A61
War das Handy schuld? Ungebremst ins Stauende bei Rheinbach

Rheinbach - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 61 in
Höhe der Anschlussstelle Rheinbach ist am Dienstagabend (22. August)
ein VW-Fahrer (26) tödlich verletzt worden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr der 26-Jährige gegen
17.40 Uhr mit seinem Golf an einem Stauende unter das Heck eines
vorausfahrenden Sattelzuges (Fahrer 54). Trotz sofort eingeleiteter
Reanimationsmaßnahmen durch einen Notarzt verstarb der VW-Fahrer noch
an der Unfallstelle.

Mobiltelefon des tödlich Verunglückten sichergestellt

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Verstorbene durch sein
Handy abgelenkt war, stellte das Verkehrsunfallaufnahmeteam der
Polizei Köln das Mobiltelefon sicher.

Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme war die Fahrbahn Richtung
Koblenz gesperrt. Die maximale Staulänge betrug 11
Kilometer. (red/ots)

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.