"Wellen" der Begeisterung
Bürgermeister kneift

Gruppenfoto der Teilnehmer des „Arschbomben-Wettbewerbs“. Keine Frage, die körperliche Konstitution ist wesentlich für den Erfolg bei diesem Event. ein Mindestmaß an Grewicht und Fülle ist dabei durchaus vorteilhaft.
  • Gruppenfoto der Teilnehmer des „Arschbomben-Wettbewerbs“. Keine Frage, die körperliche Konstitution ist wesentlich für den Erfolg bei diesem Event. ein Mindestmaß an Grewicht und Fülle ist dabei durchaus vorteilhaft.
  • Foto: Foto. Eichner
  • hochgeladen von RAG - Redaktion

Stommeln - (he) Ex-Bauer Tom Bödeker vom Stommelner Dreigestirn 2017/ 18 hat den
‚Arschbomben-Wettbewerb’ in der Aquarena vor seinem Bruder und
Prinz Ben I am vergangenen Samstag souverän gewonnen.

Die Konkurrenz war im wahrsten Sinne des Wortes groß und schwer. Was
als ‚Gag’ auf der Proklamation des Stommelner Dreigestirn im
November gedacht war, hatte sich in den vergangenen Monaten
verselbstständigt und einen großen Freundeskreis gefunden.

Zum besseren Verständnis: Das Ex-Dreigestirn hatte Bürgermeister
Frank Keppeler symbolisch eine Badehose in den Vereinsfarben der KG
Stommeler Buure überreicht und geschenkt. Das war nicht ganz ohne
Hintergedanken, erinnern sich die drei. Der Bürgermeister sollte
endlich einmal die Aquarena in Stommeln besuchen, so der Plan der
drei. Dies wurde im Verlauf der Proklamation kurzerhand in einen
‚Arschbomben-Wettbewerb’ umgemünzt. Die Idee fand auch bei
anderen Karnevalsvereinen aus dem Stadtgebiet großen Anklang und so
war es eine echte karnevalistische Veranstaltung mitten im Sommer.

Ein Richterteam bestehend aus Mitgliedern der einzelnen KGs war für
die Punktevergabe von ein bis zehn zuständig. Gesprungen wurde vom
Einer, Dreier und Fünfer. Am Ende hatten die Stommelner die Nase
vorn. Zufrieden über den Verlauf der Spaßveranstaltung äußerte
sich auch Florian Hardt – stellvertretender Pressesprecher der KG
Stommeler Buure. „Das war eine richtig schöne Veranstaltung, die
zeigt, das man auch über die Session hinaus Spaß und Freude haben
kann. Schön, das so viele mitgemacht haben.

Bürgermeister Keppeler ist selbst zwar nicht gesprungen, hat aber
immerhin den Weg an diesem heißen Tag in die Aquarena gefunden und
dem Sieger persönlich gratuliert. Im Anschluss an den Wettbewerb der
Narren wurde dann nahtlos und feierlich das Sommerfest der Aquarena
eröffnet.

Redakteur:

RAG - Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.