Hausbrand in Stommeln
67-Jähriger stirbt nach Hausbrand

Pulheim-Stommeln (lk). In den Abendstunden des Ostersonntags wurde in Pulheim-Stommeln der Bewohner eines Einfamilienhauses bei einem Feuer so schwer verletzt, dass er wenige Stunden später in einem Kölner Krankenhaus verstarb.

Am Ostersonntag, gegen 21.50 Uhr, wurde die Feuerwehr zu einem Gebäudebrand nach Stommeln gerufen. Schon auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte einen Feuerschein erkennen und erhielten durch die Leitstelle die zusätzliche Information, dass noch eine Person im Gebäude sei. Bei Ankunft der ersten Kräfte, die bereits nach wenigen Minuten vor Ort waren, stand das Gebäude im Vollbrand. Unter Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Paul-Josef Kremer wurde umgehend die Menschenrettung eingeleitet und weitere Kräfte aus dem Stadtgebiet zur Einsatzstelle beordert. Eine Person konnte durch die Feuerwehrleute schwer verletzt aus dem Brandobjekt gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Der Patient wurde durch den Notarzt und Rettungsdienst versorgt und im Anschluss mit einem Rettungshubschrauber der Bundeswehr in eine Spezialklink nach Köln geflogen.

Zwischenzeitlich wurde das Feuer, welches sich vom Erdgeschoß in das Dachgeschoß des Einfamilienhauses ausgedehnt hatte, mit vier Strahlrohren vom Gebäudeinneren und von außen bekämpft. Da hierfür weitere Kräfte unter schweren Atemschutz erforderlich waren, wurden die Kräfte zusätzlich vom Löschzug Geyen unterstützt und der Löschzug Brauweiler übernahm die Sicherstellung des Grundschutzes für das Stadtgebiet.

Die Feuerwehr war mit insgesamt über 60 Feuerwehrleuten und 10 Fahrzeugen vor Ort. Unterstützt wurden die Kräfte durch die Feuerwehr Frechen, die mit einem Sonderfahrzeug weitere Atemschutzgeräte zur Verfügung stellen konnte. Das Gebäude wurde sicherheitshalber durch den herbeigerufenen Energieversorger von der Stromzufuhr getrennt.

Der Einsatz war gegen 1.50 Uhr beendet, wobei die Feuerwehr im Laufe der Nacht später nochmals zur Kontrolle vor Ort war. Die Ermittlung der Brandursache wurde bereits durch die Kriminalpolizei aufgenommen.

Redakteur:

Lars Kindermann aus Rhein-Erft

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.